Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Altersbedingte feuchte Makula-Degeneration

03.08.2007
Phase-III-Entwicklungsprogramm mit VEGF Trap-Eye gestartet Bayer und Regeneron initiieren erste Vergleichsstudie mit Ranibizumab (Lucentis®)

Die erste Phase-III-Studie mit VEGF Trap-Eye zur Behandlung der neovaskulären Form der feuchten altersbedingten Makula-Degeneration (AMD) ist gestartet. Sie vergleicht VEGF Trap-Eye mit Ranibizumab (Lucentis®), das zur Behandlung der AMD bereits zugelassen ist, und läuft unter der Bezeichnung VIEW 1 (VEGF Trap: Investigation of Efficacy and safety in Wet age-related macular degeneration). Die Studie ist Teil des globalen Phase-III-Programms, das klinische Prüfungen in den USA, Europa und weiteren Ländern vorsieht. Bayer HealthCare und Regeneron entwickeln das Produkt gemeinsam.

"Die altersbedingte Makula-Degeneration ist eine der Hauptursachen für Blindheit bei erwachsenen Menschen. Neue Therapien sind dringend notwendig, um diese Patienten optimal zu versorgen", erklärt Dr. med. Jeffrey Heier, klinischer Ophthalmologe bei den Ophthalmic Consultants in Boston und Vorsitzender des Lenkungsausschusses der Studie. "Die vorliegenden Ergebnisse aus klinischen Prüfungen lassen vermuten, dass VEGF Trap-Eye eine hochwirksame Behandlung bei geringerer Dosierungshäufigkeit sein könnte. Sollten diese Ergebnisse in den Phase-III-Studien bestätigt werden, wäre dies nicht nur ein bedeutender Fortschritt für Patienten mit AMD sondern auch für die behandelnden Ärzte."

"Wir arbeiten weiter daran, das Leben von Patienten mit AMD zu verbessern, und der Start der ersten Phase-III-Studie ist ein bedeutender Schritt vorwärts", erklärt Dr. med. Kemal Malik, Mitglied des Executive Committees von Bayer HealthCare und zuständig für den Bereich Globale Entwicklung.

"Das Studienprogramm soll das Potenzial von VEGF Trap-Eye untersuchen, die Sehschärfe der Patienten zu verbessern und dabei in größeren Abständen als alle vier Wochen eingesetzt zu werden."

VIEW 1 ist eine randomisierte, doppelblinde Phase-III-Studie, in der etwa 1200 Patienten in über 200 Zentren in den Vereinigten Staaten und Kanada untersucht werden sollen. Die Studie prüft die Sicherheit und Wirksamkeit von VEGF Trap-Eye und misst den Anteil der mit VEGF Trap-Eye behandelten Patienten, deren Sehschärfe am Ende eines Jahres gleich geblieben ist oder sich verbessert hat, im Vergleich zu den mit Ranibizumab behandelten Patienten.

Die Zwischenanalyse einer derzeit laufenden Phase-II-Studie in AMD zeigte für Patienten, die entweder monatlich oder in dreimonatigen Abständen mit VEGF Trap-Eye behandelt wurden, eine statistisch signifikante Reduktion der Netzhautdicke und eine Verbesserung der Sehschärfe nach 12 Wochen im Vergleich mit den Ausgangswerten. Die Behandlung mit VEGF Trap-Eye wurde im Allgemeinen gut vertragen. Schwere arzneimittelbedingte Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Die häufigsten Nebenwirkungen sind typischerweise mit der Anwendungsform - der Injektion in den Glaskörper des Auges - verbunden. Diese Zwischenergebnisse wurden anlässlich der Jahrestagung der Association for Research in Vision and Ophthalmology (ARVO) im vergangenen Mai vorgestellt. Die Unternehmen rechnen damit, endgültige Daten bei einem wissenschaftlichen Kongress zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Quartal zu präsentieren.

Bayer HealthCare und Regeneron kooperieren in der globalen Entwicklung von VEGF Trap-Eye zur Behandlung der feuchten AMD, diabetischer Augenerkrankungen sowie anderer Augenerkrankungen und -funktionsstörungen.

Bayer HealthCare wird VEGF Trap-Eye außerhalb der Vereinigten Staaten vermarkten, beide Partner teilen sich die dabei erzielten Gewinne.

Regeneron hält die Exklusivrechte in den Vereinigten Staaten.

Über VEGF Trap-Eye
VEGF (vascular endothial growth factor) ist ein natürlicher Wachstumsfaktor, der die Bildung neuer Blutgefäße anregt (Angiogenese) und beim Wachstum von Geweben und Organen sowie bei der Wundheilung natürlich gebildet wird. VEGF ist auch an der krankhaften Neubildung von Gefäßen und der Fragilität neuer Blutgefäße im Auge beteiligt, die zur Entstehung der feuchten AMD führen. VEGF Trap-Eye ist ein vollständig humanisiertes, lösliches VEGF-Rezeptor-Fusionsprotein, das alle Formen von VEGF-A sowie den verwandten Plazenta-Wachstumsfaktor (PlGF) bindet. VEGF Trap-Eye blockiert diese Wachstumsfaktoren spezifisch und mit hoher Wirksamkeit. Auf diese Weise wird die Bildung neuer Blutgefäße verhindert, was eine wichtige Rolle bei der Entstehung der feuchten AMD spielt. Die Wirksamkeit der Hemmung von VEGF für Patienten mit feuchter AMD konnte gezeigt werden und ein VEGF Inhibitor, ranibizumab, ist von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA in dieser Indikation zugelassen.
Über AMD
Die altersbedingte Makula-Degeneration (AMD) gehört zu den Ursachen für Blindheit. Bei den betroffenen Patienten kommt es zu einem fortschreitenden Sehverlust infolge einer krankhaften Gefäßneubildung auf dem Augenhintergrund. Etwa 90% der AMD-bedingten Erblindungsfälle sind auf eine spezielle Form dieser Erkrankung, die feuchte AMD, zurückzuführen. In den USA und in Europa ist die feuchte AMD die häufigste Ursache für starke Sehbehinderung und Blindheit bei Personen über 65 Jahren. Eine Makula-Degeneration wird entweder als feucht (exsudativ, d.h. mit Absonderungen) oder trocken (ohne Absonderungen) diagnostiziert. Bei der feuchten AMD kommt es zum Wachstum neuer Blutgefäße unter der Retina, aus denen Blut und Flüssigkeit austritt. Diese Flüssigkeitsansammlungen verursachen Schwellungen und Funktionsstörungen der Netzhaut, werden als "blinde Flecken" im zentralen Blickfeld wahrgenommen und können zur Erblindung der Patienten mit feuchter AMD führen.
Über Regeneron Pharmaceuticals
Regeneron ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von Therapeutika für schwere Erkrankungen spezialisiert hat. In klinischen Studien befinden sich Entwicklungskandidaten für die potenzielle Therapie von Krebs-, Augen- und Entzündungskrankheiten. In präklinischen Programmen werden potenzielle Wirkstoffe für die Therapie anderer Erkrankungen getestet. Mehr Informationen finden Sie unter www.regeneron.com
Über Bayer HealthCare
Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Bayer HealthCare ist eine Tochtergesellschaft der Bayer AG und gehört zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Diabetes Care sowie Pharma. Die Aktivitäten des Pharmageschäfts firmieren unter dem Namen Bayer Schering Pharma AG. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Mehr Informationen finden Sie unter www.bayerhealthcare.com.
Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die wir in Berichten an die Frankfurter Wertpapierbörse sowie die amerikanische Wertpapieraufsichtsbehörde (SEC) - inkl. Form 20-F - beschrieben haben. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayerhealthcare.com
http://www.regeneron.com

Weitere Berichte zu: AMD Blutgefäß Makula-Degeneration VEGF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Zirkuläre Wirtschaft: Neues Wirtschaftsmodell für die chemische Industrie?
28.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Im Focus: Exotic quantum states made from light: Physicists create optical “wells” for a super-photon

Physicists at the University of Bonn have managed to create optical hollows and more complex patterns into which the light of a Bose-Einstein condensate flows. The creation of such highly low-loss structures for light is a prerequisite for complex light circuits, such as for quantum information processing for a new generation of computers. The researchers are now presenting their results in the journal Nature Photonics.

Light particles (photons) occur as tiny, indivisible portions. Many thousands of these light portions can be merged to form a single super-photon if they are...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten den „anderen Hochtemperatur-Supraleiter“

Eine von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) geleitete Studie zeigt, dass Supraleitung und Ladungsdichtewellen in Verbindungen der wenig untersuchten Familie der Bismutate koexistieren können.

Diese Beobachtung eröffnet neue Perspektiven für ein vertieftes Verständnis des Phänomens der Hochtemperatur-Supraleitung, ein Thema, welches die Forschung der...

Im Focus: Tests der Quantenmechanik mit massiven Teilchen

Quantenmechanische Teilchen können sich wie Wellen verhalten und mehrere Wege gleichzeitig nehmen, um an ihr Ziel zu gelangen. Dieses Prinzip basiert auf Borns Regel, einem Grundpfeiler der Quantenmechanik; eine mögliche Abweichung hätte weitreichende Folgen und könnte ein Indikator für neue Phänomene in der Physik sein. WissenschafterInnen der Universität Wien und Tel Aviv haben nun diese Regel explizit mit Materiewellen überprüft, indem sie massive Teilchen an einer Kombination aus Einzel-, Doppel- und Dreifachspalten interferierten. Die Analyse bestätigt den Formalismus der etablierten Quantenmechanik und wurde im Journal "Science Advances" publiziert.

Die Quantenmechanik beschreibt sehr erfolgreich das Verhalten von Partikeln auf den kleinsten Masse- und Längenskalen. Die offensichtliche Unvereinbarkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

Sensibilisierungskampagne zu Pilzinfektionen

15.08.2017 | Veranstaltungen

Anbausysteme im Wandel: Europäische Ackerbaubetriebe müssen sich anpassen

15.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Welt der Trypanosomen

16.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Maschinensteuerung an Anwender: Intelligentes System für mobile Endgeräte in der Fertigung

16.08.2017 | Informationstechnologie

Komfortable Software für die Genomanalyse

16.08.2017 | Informationstechnologie