Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie zu Druckern: Mit wenig Strom zu schnellen Druckergebnissen

02.08.2007
Privatanwender sind ein großer Kundenkreis für die Hersteller moderner Laser- und Tintenstrahldrucker. Doch vor allem in Industrie und Handel nehmen Drucker einen hohen Anteil bei den Ausgaben für Büromaterial und Ausstattung ein.

Nicht nur die Anschaffung, vor allem der Unterhalt kann auch in kleinen Unternehmen schnell hohe Beträge erreichen. Solche Details gehen aus dem Report zum "Einsatz von Drucklösungen in der deutschen Wirtschaft 2007" hervor, den das "Elite News Institut für Druck und Kommunikation" im Auftrag des Druckerherstellers Samsung durchgeführt hat. Demnach sind der Mehrheit der 100 in der dem Report zugrunde liegenden Studie befragten Fach- und Führungskräfte die Folgekosten wichtiger als die Anschaffungskosten. 13 Prozent der Befragten sehen den Preis als entscheidendes Merkmal beim Kauf eines neuen Druckers an, der mit 18 Prozent größere Anteil legt jedoch höheren Wert auf angemessene Folgekosten. Nur vier Prozent der 100 Fach- und Führungskräfte möchten den Drucker leasen, 94 Prozent kaufen diese Geräte auch für den Einsatz im Büro. Mit zu den Folgekosten zählt selbstverständlich auch der Stromverbrauch, der heute so niedrig wie möglich sein soll. Da Bürodrucker oft 24 Stunden am Tag zumindest im Standby-Betrieb arbeiten, soll der Verbrauch in diesem Zustand gering sein.

Qualität entscheidet

Entscheidender für den Kauf ist nur noch die Qualität des Druckers - 22 Prozent der befragten Personen möchten hier keine Kompromisse machen. Dabei soll der Drucker fast alles können. 34 Prozent der Befragten wünschen sich den Duplexdruck, der beidseitiges Drucken aller Dokumente ermöglicht. 36 Prozent möchten auch einen Einzelblatteinzug nutzen, um nicht immer mühsam beim Druck auf das Firmenbriefpapier die Papierschublade öffnen zu müssen. 14 Prozent der in der Elite News/Samsung-Studie befragten Personen möchten auch die firmeneigene Image-Broschüre auf dem Drucker verarbeiten können. Ebenfalls 14 Prozent möchten den Drucker auch zur schnellen Erstellung qualitativer Poster verwenden. Die Geschwindigkeit ist im hektischen Büroalltag ebenfalls ein Kriterium, das nicht vernachlässigt werden kann. 43 Prozent sehen hier das Optimum bei 20 Seiten pro Minute. Mit zehn Seiten würden sich auch 39 Prozent zufrieden geben. Das gebräuchlichste Format ist DIN A4, 63 Prozent der Befragten halten dieses Format laut der von Samsung beauftragten Studie für das wichtigste im Geschäftsbetrieb. Selbst Posterdruck ist mit diesem Format möglich!

... mehr zu:
»Elite »ForMaT

Gerne Masse - aber nur mit Klasse

Für den privaten Druckerbenutzer wichtig, für Firmen meist weniger interessant ist der Platzbedarf. Dies bestätigt die Studie von Elite News/Samsung: Das Gewicht ist nur für zwei Prozent der möglichen Käufer ein entscheidendes Kriterium zum Kauf. Auch der Platzverbrauch der oft in eigenen Druck- und Kopierräumen stehenden Geräte ist mit sechs Prozent nur von geringem Interesse. Nur bei kleinen Arbeitsplatzdruckern ist der Platzbedarf jedoch ein wichtiger Aspekt. 38 Prozent der Befragten würden ein Multifunktionsgeräte mit Drucker, Scanner und Kopierer in einem aus Platzgründen vorziehen. Auch der Kostenvorteil bei der Anschaffung dieser Komplettlösung ist für 19 Prozent von hoher Bedeutung. Auch die verminderte Arbeit für die IT-Abteilung durch nicht mehr vorkommende Hardwarekonflikte zwischen Drucker und Scanner ist für 25 Prozent ein Argument für die Alleskönner.

Weitere Informationen zu IT-Business-Lösungen: Samsung Electronics GmbH, Am Kronberger Hang 6, 65824 Schwalbach, Tel. 06196 / 66 10 02, Website:

www.samsung.de/it-business

Weitere Informationen zur Studie: Elite News Institut für Druck und Kommunikation, Mühlhohle 2, 65205 Wiesbaden, Tel. 0611/973150, E-Mail:

info@elitenews.de

| Elite News
Weitere Informationen:
http://www.samsung.de/it-business

Weitere Berichte zu: Elite ForMaT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten