Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie zur Behandlung von Depression

14.06.2007
Phase-IIa-Studie mit CRF-1-Rezeptor-Antagonist bei Patienten mit Depression gestartet

GlaxoSmithKline (GSK) hat eine multizentrische, placebokontrollierte, randomisierte Studie der Phase IIa mit dem Wirkstoff GW876008 zur Behandlung von Depression gestartet. Für Deutschland werden noch Studienteilnehmer gesucht.

Jeder kennt das: Phasen der inneren Erschöpfung und der Verzweiflung - wenn einfach nichts mehr geht. Solche Phasen können durch verschiedene Ereignisse ausgelöst werden. Zum Beispiel können der Verlust eines Partners, berufliche Erfolglosigkeit oder eine persönliche Enttäuschung so belastend sein, dass sie alle anderen Lebensbereiche negativ beeinflussen. Aus Sicht der Medizin handelt es sich dabei nicht immer um eine Depression - es kann auch eine normale Reaktion auf Lebensprobleme sein. Eine Depression im medizinischen Sinne ist jedoch eine behandlungsbedürftige, psychiatrische Erkrankung. Wer an einer Depression erkrankt, kann sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien.

Studienteilnehmer in Deutschland gesucht

... mehr zu:
»Depression »GSK »Studienteilnehmer

GSK-Forscher untersuchen in dieser Studie, ob sich der Wirkstoff unter dem vorläu-figen Namen GW876008 positiv auf die Behandlung von Depressionen auswirkt. GW876008 ist ein selektiver Corticotropin-Releasing-Factor 1 (CRF1)-Rezeptor-Antagonist, der zur Behandlung dieser Erkrankung in Studien untersucht wird. Er wird in Form einer Tablette verabreicht. Die Studie soll primär die antidepressive Wirksamkeit von GW876008 bei Patienten mit MDD (Major Depressive Disorder) messen. Als Vergleich dient eine Parallelgruppe, bei der ein Placebo zum Einsatz kommt. Ebenso werden Schlafqualität, Sicherheit und Verträglichkeit unter der Ein-nahme von GW876008 untersucht. Für Deutschland sucht GSK noch Studienteilnehmer.

Interessenten können sich direkt mit GSK unter der folgenden Telefonnummer in Verbindung setzen: 0180 - 3456 100.

GW876008 beeinflusst möglicherweise die Weiterleitung von Stress-Signalen

Auch wenn viele Zusammenhänge des Stoffwechsels im Gehirn bis heute noch nicht geklärt sind, gehen die meisten Wissenschaftler davon aus, dass während einer Depression der Stoffwechsel im Gehirn gestört ist. Die Neurotransmitter sind aus der Balance geraten: Der Spiegel dieser Botenstoffe ist zu niedrig oder die Funktion der Synapsen ist verändert. Chronischer Stress führt über eine andauernde Stimulation der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse

(HHN-Achse) - auch Stressachse genannt - zu einer übermäßigen Ausschüttung von Glucocorticoiden ins Blut. Diese Achse spielt eine entscheidende Rolle bei der spezifischen Anpassung des Körpers an Stress-Situationen. Bei an Depression erkrankten Patienten ist die normale Funktion der Achse gestört. Im Blut der Patienten lassen sich in der Folge überhöhte Mengen des Stresshormons Kortisol nachweisen.

Über GW876008

CRF ist ein Polypeptid, das aus 41 Aminosäuren besteht. Es repräsentiert in der komplexen Aktivierungskette von Stressreaktionen ein frühes chemisches Signal und spielt eine wichtige Rolle dabei, wie Menschen auf Stressfaktoren reagieren. Zahlreiche Untersuchungen belegen diesen Zusammenhang. CRF1-Rezeptor-Antagonisten wie GW876008 könnten ein wichtiger therapeutischer Ansatz zur Behandlung von Depressionen sein. Denn sie reduzieren möglicherweise die veranlagte Störanfälligkeit der HHN-Achse und mindern damit die Hypersensibilität der Patienten auf Stress.

Unternehmensinformation

GlaxoSmithKline - eines der weltweit führenden forschungsorientierten Arzneimittel- und Healthcare-Unternehmen - engagiert sich für die Verbesserung der Lebensqualität, um Menschen ein aktiveres, längeres und gesünderes Leben zu ermöglichen.

Arnd Prilipp | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.glaxosmithkline.de

Weitere Berichte zu: Depression GSK Studienteilnehmer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Good vibrations feel the force

23.02.2018 | Physik Astronomie

Empa zeigt «Tankstelle der Zukunft»

23.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics