Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Oraler Sonnenschutz bei Sonnenempfindlichkeit

06.06.2007
Das Institut für umweltmedizinische Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf hat in einer Studie nachgewiesen, dass die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit einem Antioxidanzien-Komplex (Ladival Sonnen Kapseln) bei erhöhter Sonnenempfindlichkeit schützt.

In dieser Studie nahmen 20 Frauen mit erhöhter Sonnenempfindlichkeit bzw. mit Neigung zur Sonnenallergie das Mittel 30 Tage lang einmal täglich ein. Vor und nach dieser Einnahmephase wurden die Frauen mit UVA- und UVB-Strahlen sowie einer Kombination von beidem bestrahlt. Durch die Einnahme des Präparates zeigten sich statistisch signifikante Verbesserungen bei den gemessenen Hautreaktionen.

Heutzutage ist es allgemein bekannt, dass intensive Sonnenbestrahlung langfristig zur Hautschädigung führt (vorzeitige Hautalterung, aktinische Keratosen, Plattenepithelkarzinome). Ein großer Teil der Bevölkerung leidet zudem an einer Sonnenempfindlichkeit, die sich in ihrer stärksten Ausprägung als Sonnenallergie äußern kann. Ursache ist die ultraviolette Strahlung der Sonne, die in den Hautzellen die Freisetzung von Radikalen, den so genannten "oxidativem Stress", auslöst. Für eine Reihe von Antioxidanzien (Radikalfänger) konnte bereits gezeigt werden, dass sie in Zellkulturen oder nach Auftragen auf die Haut vor UV-Strahlung schützen können, wobei Kombinationen mehrerer Antioxidanzien den Einzelsubstanzen überlegen waren.

Die in der Studie eingesetzten Kapseln enthalten Extrakte aus grünem Tee, Melone und roten Trauben sowie Vitamin C, die direkt antioxidativ wirken, während das Spurenelement Selen indirekt als Bestandteil von antioxidativen Enzymen wirkt.

Alle Teilnehmerinnen der Studie wurden zu Beginn und nach 30 Tagen in je einem Testfeld am oberen Rücken mit UVA-, UVB- sowie einer Kombination aus UVA- und UVB-Strahlen bestrahlt. Unmittelbar nach der ersten UV-Exposition wurde die individuelle Empfindlichkeit durch einen Hautarzt bestimmt. Die Hautrötung und Pigmentierung wurden vor und 24 Stunden nach der Bestrahlung gemessen.

Nach der 30-tägigen Einnahme der Kapseln reagierten die Frauen auf die UV-Bestrahlung mit einer signifikant verminderten Hautrötung.

Auch Juckreiz und die Intensität der Sonnenallergie waren deutlich geringer ausgeprägt. Interessant ist, dass die Wirkungen der Kapseln am deutlichsten waren, wenn das Spektrum der künstlichen UV-Strahlen am ehesten denen des natürlichen Sonnenlichts entsprach.

Nebenwirkungen wurden nicht festgestellt.

Die Untersuchung hat gezeigt, dass die Einnahme eines Antoxidantien-Komplexes dazu beiträgt, die Sonnenempfindlichkeit der Haut zu senken. Sonnenschutzkapseln können jedoch die auf die Haut aufzutragenden Sonnenschutzmittel nicht ersetzen; sie sind vielmehr eine ideale Ergänzung zu Sonnenschutzcremes oder -lotionen.

Kathrin Medve-Königs | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.uni-duesseldorf.de

Weitere Berichte zu: Hautrötung Sonnenallergie Sonnenempfindlichkeit UVA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten