Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochfrequenter Strom gegen Asthma

29.03.2007
Neuer Behandlungsansatz kommt ohne Medikamente aus

Ein Behandlungsansatz gegen Asthma, der ohne Medikamente auskommt, kann die Symptome bis zu einem Jahr kontrollieren. Für die so genannte Bronchial thermoplasty wird hochfrequenter Strom eingesetzt um die Menge glatter Muskeln in den Atemwegen zu verringern.

Damit wird die für Asthma charakteristische Verengung gestoppt. Unter der Leitung der St Joseph's Healthcare Foundation wurde die Studie in elf Krankenhäusern in Großbritannien, Kanada, Brasilien und Dänemark durchgeführt. Es zeigte sich, dass dieser Behandlungsansatz weniger Anfälle und mehr Tage ohne Krankheitssymptome ermöglichte. Die Forschungsergebnisse wurden im New England Journal of Medicine veröffentlicht.

Laut BBC ist es jedoch wahrscheinlich, dass die meisten Patienten auch weiterhin Medikamente einnehmen werden. In Großbritannien werden derzeit mehr als fünf Mio. Menschen gegen Asthma behandelt.

Für die Bronchial thermoplasty wird ein flexibler Schlauch durch Nase oder Mund eingeführt um zum weichen Gewebe in den Atemwegen zu gelangen. Die Patienten wurden in drei einstündigen Sitzungen mehr als neun Wochen lang behandelt. Dabei wurde ein leichtes Betäubungsmittel eingesetzt. Ein Jahr lang wurden 112 Asthma-Patienten zwischen 18 und 65 Jahren begleitet. Der Zugang zu den normalerweise eingesetzten Medikamenten blieb erhalten. Die Hälfte der Teilnehmer wurde mit dem neuen Ansatz behandelt. Sie hatten während eines Jahres durchschnittlich an 86 Tagen mehr keine Symptome. Zusätzlich wurden die Inhalatoren und Medikamente seltener eingesetzt. Allgemein konnte die Krankheit besser kontrolliert werden.

Der leitende Wissenschafter Gerard Cox erklärte, dass diese Ergebnisse sehr ermutigend seien und mit früheren Ergebnissen zu diesem Behandlungsansatz übereinstimmten. "Wir hoffen, dass wir damit eine neue Alternative für Patienten geschaffen haben, die trotz Medikamenten unter Asthma-Symptomen leiden." Die Erfahrungen zeigten, dass die Behandlung allgemein gut vertragen werde.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.stjoesfoundation.ca
http://content.nejm.org

Weitere Berichte zu: Asthma Atemwege Behandlungsansatz Hochfrequenter Medikament

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie