Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hüter des Genoms dirigiert zelluläres Orchester

21.03.2007
Ergebnisse eröffnen neue Ansätze bei Therapieforschung

Wissenschaftler des schwedischen Karolinska Institutet haben eine Vielzahl von Proteinen entdeckt, die unter der Kontrolle des Proteins p53 stehen, welches eine wichtige Rolle bei der Verhinderung von Krebs spielt. Die Studie, die in der Online Ausgabe der Proceedings of the National Accademy of Science (PNAS) veröffentlicht wurde, gibt erstmals Einblick in die Arbeit von p53 auf Proteinebene. "Die Ergebnisse liefern neue Ansätze, die bei der Entwicklung neuer Therapieansätze sehr wichtig sein können", sagt Rubaiyat Rahman Roblick vom Karolinska Institutet gegenüber pressetext

"Das Protein p53 ist der Hüter des Genoms", sagt Roblick. Der Transkriptionsfaktor befindet sich in jeder Zelle des menschlichen Körpers, wo er die Entstehung von Krebszellen verhindert, indem er Gene gezielt an- und ausschaltet. Ist etwa die DNA einer Zelle beschädigt, kann p53 das Programm für den Zelltod aktivieren und so verhindern, dass sich Krebszellen im Körper ausbreiten. Bei fast der Hälfte aller Krebserkrankungen beobachten Wissenschaftler Mutationen jenes Gens, das p53 kodiert.

Die Wissenschaftler verglichen die Gesamtaktivität der Proteine zwischen Zellen, in denen p53 normal funktionierte und Zellen, denen das Protein fehlte. Ihr Ergebnis: p53 beeinflusst die Aktivität von mindestens 115 anderen Proteinen von denen 55 noch nicht identifiziert sind. "Dabei handelt es sich um sehr unterschiedliche Proteine, die viele verschiedene Aufgaben erfüllen", sagt Roblick. Einige spielten bei Krebserkrankungen eine wichtige Rolle, schreiben die Wissenschaftler. "p53 arbeitet wie der Dirigent eines zellulären Orchesters", sagt Klas Wilmann vom Karolinska Institutet. "Während wir vorher nur all die Instrumente kannten, die in diesem Orchester gespielt werden - also die Gene-, haben wir nun auch gewissermaßen etwas über die Musik erfahren, also über die von den Genen kodierten Proteine."

Christoph Marty | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.karolinska.se

Weitere Berichte zu: Gen Krebserkrankung Protein

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung