Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitsfähigkeit und Vitalität von Lehrern und Bürofachkräften

09.03.2007
Große Klassen, verhaltensauffällige Schüler, fehlende kollegiale Unterstützung - der Lehrerberuf ist durch starke Belastungsfaktoren gekennzeichnet. Arbeitsbedingte Erkrankungen und Gesundheitsstörungen haben in deutschen Kollegien ein Besorgnis erregendes Ausmaß erreicht, fast jeder zweite Lehrer fühlt sich durch "Stress" übermäßig beansprucht.

Eine im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erstellte Studie untersuchte deshalb die Arbeitsfähigkeit und Gesundheit von Gymnasiallehrerinnen (im folgenden Lehrer genannt) in Zusammenhang mit den Auswirkungen ihrer beruflichen Tätigkeit.

Dabei wurden die Lehrer mit einer ebenfalls vorwiegend psychisch belasteten Berufsgruppe mit einem anderen Tätigkeitsschwerpunkt, den Bürofachkräften, verglichen. Im Rahmen der Untersuchung wurden die Auswirkungen berufsspezifischer Belastungen auf die Arbeitsfähigkeit und Vitalität in Abhängigkeit vom Dienstalter festgestellt. Arbeitsfähigkeit ist in diesem Zusammenhang ein komplexes Bedingungsgefüge von beruflichen Faktoren wie Arbeitsintensität und Tätigkeitsspielraum, von persönlichen Faktoren wie Lebensgewohnheiten, Erholungsfähigkeit und sozialer Aktivität, aber vor allem von gesundheitlichen Einflussfaktoren.

So zielte die Studie auf die Beantwortung der Leitfragen, wie sich jüngere beziehungsweise ältere Lehrerinnen von gleichaltrigen Bürofachkräften hinsichtlich ihrer Arbeitsfähigkeit unterscheiden. Gibt es altersabhängige Unterschiede hinsichtlich der subjektiv geäußerten Beschwerden, der Krankheitsdiagnosen und des objektiv bestimmbaren "vitalen Funktionsalters"? Wie wirken berufliche Faktoren auf beide Altersgruppen, und wie unterscheiden sich Lehrer und Bürokräfte hinsichtlich ihres Stils, Belastungen zu bewältigen? Insgesamt nahmen über 250 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an dieser methodisch komplexen arbeitsphysiologisch-psychologischen Untersuchung zu Arbeit und Gesundheit teil.

... mehr zu:
»Arbeitsfähigkeit »Vitalität

Die Ergebnisse der Stichprobenuntersuchung machen auf die besondere psychische und psychosoziale Belastung der Lehrer aufmerksam. Zwar empfinden Lehrer ihre Arbeitssituation als motivierend und anspruchsvoll. Doch während sich in der jüngeren Gruppe die Arbeitsfähigkeit nicht von der der Bürokräfte unterscheidet, schätzen in der älteren Gruppe die Lehrer ihre Arbeitsfähigkeit deutlich schlechter ein. Als Folge von arbeitsbedingten Beanspruchungen lässt sich bei einem Drittel aller Lehrer Erholungsunfähigkeit diagnostizieren und bereits bei jüngeren Lehrern treten Burnout-Symptome auf.

Der lärmexponierte Arbeitsplatz Schule führt auch schon bei jungen Lehrern zu einem deutlich schlechteren Hörvermögen; zudem gibt die hohe Sprechbelastung Anlass zu Klagen. Positiv ist zu betonen, dass die überdurchschnittliche mentale Leistungsfähigkeit von Lehrern im Vergleich zur Normalbevölkerung eine Ressource darstellt. In der arbeitsmedizinischen Forschung und Praxis, so die Autoren, sind weder die Arbeitsbedingungen an Schulen noch die Gesundheit der Lehrer im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes ausreichend beachtet. Vor allem für die Erhebung und Bewertung arbeitsplatzbezogener psychischer Belastungen bestehen Defizite.

Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund/Berlin, Fb 1087 "Arbeitsfähigkeit und Vitalität von Lehrern und Bürofachkräften. Ein Vergleich"; R. Seibt, M. Thinschmidt, L. Lützkendorf, S. Hänsch; 323 S.; ISBN 3-86509-621-0; EUR 21,50. Zu beziehen beim Wirtschaftsverlag NW, Postfach 10 11 10, 27511 Bremerhaven, Tel.: 0471/945 44 61, Fax 0471/945 44 88.

Jörg Feldmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.baua.de

Weitere Berichte zu: Arbeitsfähigkeit Vitalität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie