Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDE-Studie: Große Zukunft für Future Internet, TeleHealth und RFID

06.03.2007
Deutschland belegt international eine führende Position in der Informations- und Telekommunikationstechnik. Das geht aus dem aktuellen VDE-Experten- und Verbraucherpanel hervor, das der VDE auf der diesjährigen CeBIT präsentieren wird.

Großes Zukunftspotenzial bescheinigen die in der Studie befragten VDE-Mitgliedsunternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen dem sogenannten "Future Internet", "TeleHealth" und "RFID". Neben dieser neuen Studie und dem inzwischen als Stimmungsbarometer des IKT-Arbeitsmarktes geltenden "VDE-IT-JobBarometer 2007 "wird der VDE zur CeBIT seine Empfehlungen für die Schwerpunktsetzung der Bundesregierung bei seiner Forschungsförderung im Bereich IKT im Rahmen der Hightech-Strategie vorstellen.

"Wir haben es uns zur wichtigsten Aufgabe gemacht, Deutschlands Bedeutung als Technologiestandort zu festigen und die Vorreiterrolle in wichtigen Schlüsseltechnologien zusammen mit den Potenzialen in den Bereichen Wissenschaft, Normung und Produktprüfung auszubauen", erklärt VDE-Präsident Prof. Dr. Josef A. Nossek zur Zielsetzung des VDE.

RFID-Forum "Mikrochips optimieren IT-Prozesse"

Auf seinem "2. RFID-Forum" auf der CeBIT 2007 (Fr, 16.03.07, 11-13.00 Uhr) will der Verband unter dem Thema: "Mikrochips optimieren IT-Prozesse" die Chancen der RFID-Technik darstellen und Empfehlungen zur Teilhabe an diesem Wachstumssegment abgeben. Für das Podium im Saal Bonn des Convention Center haben sich angekündigt: Cord Bartels (NXP), Prof. Dr. Hubertus Feußner (TU München), Prof. Dr. Daniel Grandt (Klinikum Saarbrücken), Prof. Dr. Matthias Jarke (GI) sowie Thomas Jell (Siemens).

VDE-/BMBF-Schüleraktion "Invent-a-Chip 2007"

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres fällt auch 2007 auf der CeBIT der Startschuss für die weltweit einzigartige VDE/BMBF-Schüleraktion "Invent-a-Chip 2006". Zusammen rufen VDE und Schüler und Schülerinnen auf, ihre Ideen für einen Mikrochip einzureichen. Die drei gelungensten und originellsten Entwürfe für einen Chip werden in Hardware realisiert und im Oktober auf dem VDE/BMBF Mikrosystemtechnik-Kongress in Dresden der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Messeservice für Schüler und Studenten liegen Start-Up-Pakete mit Infos rund um das Studium der Elektro- und Informationstechnik sowie Hochschul- oder Praktikumsführer am VDE-Stand bereit.

VDE informiert über Forschungsprojekte auf dem TeleHealth Kongress

Gemeinsam mit der DGBMT (Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE) präsentiert der VDE auf der CeBIT 2007 die jüngsten Forschungsprojekte der VDE Initiative MikroMedizin. Die Initiative will mit Techniken und Anwendungen wie beispielsweise RFID, Personal Area Networks, Personal Health, TeleMonitoring oder KIS einen Beitrag zum Thema "Interoperabilität von Systemen" leisten. Sowohl auf dem BMBF-Stand (Halle 9, Stand B 40) als auch auf dem VDE-Stand auf dem "TeleHealth Kongress" (19.3. und 20.3., jeweils 10-18.30 Uhr im CeBIT ConventionCenter, Stand F 22) können sich die Besucher über die neuesten Technologien informieren. Auf dem BMBF-Stand kann man dabei die Leistungsfähigkeit verschiedener TeleMonitoring-Systeme sowie die Vorteile eines erfolgreichen Therapiemanagements für chronisch kranke Patienten und Risikopersonen kennen lernen.

Hintergrund: VDE und CeBIT

Als bedeutendste IKT-Messe mit über 6.000 Ausstellern aus 70 Ländern und 365.000 Fachbesuchern aus aller Welt ist die CeBIT die ideale B2B-Plattform, um Networking und Business miteinander zu verbinden. Der VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e.V.) ist mit 34.000 Mitgliedern, davon 1.250 Unternehmen und 7.000 Studenten, einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas und weit mehr als nur ein Verbund für Technologiebereiche. Der Verband vereint Experten, Strategen und Führungskräfte aus Wissenschaft und Wirtschaft zu einem einzigartigen Kompetenz-Netzwerk - gemeinsame Quelle für Erfolge und neue Visionen.

Der VDE auf der CeBIT: Halle 12, Stand B 29. Nähere Informationen unter www.vde.com.

VDE-Pressekonferenz zur CeBIT 2007 Thema: "IKT 2020: Markt-, Technik-, Anwendungstrends"

Donnerstag, 15. März 2006, 11.00 bis 12.00 Uhr, im Convention Center (CC), Saal 12, CeBIT-Messegelände, 30521 Hannover.

Gesprächspartner:

Prof. Dr. Josef A. Nossek von der TU München, VDE-Präsident

Prof. Dr.-Ing. Alexander Röder, Managing Director von O2 (Germany) GmbH und Vorsitzender der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG)

Prof. Dr. Lutz Heuser, Leiter von SAP Research.

RFID-Forum zur CeBIT 2007 (VDE/GI) Thema: "Microchips optimieren IT-Prozesse"

Freitag, 16. März 2007, 11.00-13.00 Uhr, im CeBIT-Convention Center (CC), Saal Bonn

Podiumsteilnehmer :

Cord Bartels, Business Development Manager, NXP

Prof. Dr. Hubertus Feußner, Chirurgische Klinik, Klinikum Rechts der ISAR der TU München

Chefarzt Prof. Dr. Daniel Grandt, Klinikum Saarbrücken gGmbH

Prof. Dr. Matthias Jarke, Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

Thomas Jell, Line Manager, Siemens SIS Business Services GmbH & Co.OHG, München

Dipl.-Ing. Jörg Michael Thielges, Past President VDE/ITG, Berater des ITG-Vorstands

Melanie Mora | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vde.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der Industrieproduktion auf Jobs und Umweltschutz?
16.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften