Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDE-Studie: Große Zukunft für Future Internet, TeleHealth und RFID

06.03.2007
Deutschland belegt international eine führende Position in der Informations- und Telekommunikationstechnik. Das geht aus dem aktuellen VDE-Experten- und Verbraucherpanel hervor, das der VDE auf der diesjährigen CeBIT präsentieren wird.

Großes Zukunftspotenzial bescheinigen die in der Studie befragten VDE-Mitgliedsunternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen dem sogenannten "Future Internet", "TeleHealth" und "RFID". Neben dieser neuen Studie und dem inzwischen als Stimmungsbarometer des IKT-Arbeitsmarktes geltenden "VDE-IT-JobBarometer 2007 "wird der VDE zur CeBIT seine Empfehlungen für die Schwerpunktsetzung der Bundesregierung bei seiner Forschungsförderung im Bereich IKT im Rahmen der Hightech-Strategie vorstellen.

"Wir haben es uns zur wichtigsten Aufgabe gemacht, Deutschlands Bedeutung als Technologiestandort zu festigen und die Vorreiterrolle in wichtigen Schlüsseltechnologien zusammen mit den Potenzialen in den Bereichen Wissenschaft, Normung und Produktprüfung auszubauen", erklärt VDE-Präsident Prof. Dr. Josef A. Nossek zur Zielsetzung des VDE.

RFID-Forum "Mikrochips optimieren IT-Prozesse"

Auf seinem "2. RFID-Forum" auf der CeBIT 2007 (Fr, 16.03.07, 11-13.00 Uhr) will der Verband unter dem Thema: "Mikrochips optimieren IT-Prozesse" die Chancen der RFID-Technik darstellen und Empfehlungen zur Teilhabe an diesem Wachstumssegment abgeben. Für das Podium im Saal Bonn des Convention Center haben sich angekündigt: Cord Bartels (NXP), Prof. Dr. Hubertus Feußner (TU München), Prof. Dr. Daniel Grandt (Klinikum Saarbrücken), Prof. Dr. Matthias Jarke (GI) sowie Thomas Jell (Siemens).

VDE-/BMBF-Schüleraktion "Invent-a-Chip 2007"

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres fällt auch 2007 auf der CeBIT der Startschuss für die weltweit einzigartige VDE/BMBF-Schüleraktion "Invent-a-Chip 2006". Zusammen rufen VDE und Schüler und Schülerinnen auf, ihre Ideen für einen Mikrochip einzureichen. Die drei gelungensten und originellsten Entwürfe für einen Chip werden in Hardware realisiert und im Oktober auf dem VDE/BMBF Mikrosystemtechnik-Kongress in Dresden der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Messeservice für Schüler und Studenten liegen Start-Up-Pakete mit Infos rund um das Studium der Elektro- und Informationstechnik sowie Hochschul- oder Praktikumsführer am VDE-Stand bereit.

VDE informiert über Forschungsprojekte auf dem TeleHealth Kongress

Gemeinsam mit der DGBMT (Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE) präsentiert der VDE auf der CeBIT 2007 die jüngsten Forschungsprojekte der VDE Initiative MikroMedizin. Die Initiative will mit Techniken und Anwendungen wie beispielsweise RFID, Personal Area Networks, Personal Health, TeleMonitoring oder KIS einen Beitrag zum Thema "Interoperabilität von Systemen" leisten. Sowohl auf dem BMBF-Stand (Halle 9, Stand B 40) als auch auf dem VDE-Stand auf dem "TeleHealth Kongress" (19.3. und 20.3., jeweils 10-18.30 Uhr im CeBIT ConventionCenter, Stand F 22) können sich die Besucher über die neuesten Technologien informieren. Auf dem BMBF-Stand kann man dabei die Leistungsfähigkeit verschiedener TeleMonitoring-Systeme sowie die Vorteile eines erfolgreichen Therapiemanagements für chronisch kranke Patienten und Risikopersonen kennen lernen.

Hintergrund: VDE und CeBIT

Als bedeutendste IKT-Messe mit über 6.000 Ausstellern aus 70 Ländern und 365.000 Fachbesuchern aus aller Welt ist die CeBIT die ideale B2B-Plattform, um Networking und Business miteinander zu verbinden. Der VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e.V.) ist mit 34.000 Mitgliedern, davon 1.250 Unternehmen und 7.000 Studenten, einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas und weit mehr als nur ein Verbund für Technologiebereiche. Der Verband vereint Experten, Strategen und Führungskräfte aus Wissenschaft und Wirtschaft zu einem einzigartigen Kompetenz-Netzwerk - gemeinsame Quelle für Erfolge und neue Visionen.

Der VDE auf der CeBIT: Halle 12, Stand B 29. Nähere Informationen unter www.vde.com.

VDE-Pressekonferenz zur CeBIT 2007 Thema: "IKT 2020: Markt-, Technik-, Anwendungstrends"

Donnerstag, 15. März 2006, 11.00 bis 12.00 Uhr, im Convention Center (CC), Saal 12, CeBIT-Messegelände, 30521 Hannover.

Gesprächspartner:

Prof. Dr. Josef A. Nossek von der TU München, VDE-Präsident

Prof. Dr.-Ing. Alexander Röder, Managing Director von O2 (Germany) GmbH und Vorsitzender der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG)

Prof. Dr. Lutz Heuser, Leiter von SAP Research.

RFID-Forum zur CeBIT 2007 (VDE/GI) Thema: "Microchips optimieren IT-Prozesse"

Freitag, 16. März 2007, 11.00-13.00 Uhr, im CeBIT-Convention Center (CC), Saal Bonn

Podiumsteilnehmer :

Cord Bartels, Business Development Manager, NXP

Prof. Dr. Hubertus Feußner, Chirurgische Klinik, Klinikum Rechts der ISAR der TU München

Chefarzt Prof. Dr. Daniel Grandt, Klinikum Saarbrücken gGmbH

Prof. Dr. Matthias Jarke, Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

Thomas Jell, Line Manager, Siemens SIS Business Services GmbH & Co.OHG, München

Dipl.-Ing. Jörg Michael Thielges, Past President VDE/ITG, Berater des ITG-Vorstands

Melanie Mora | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vde.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Bedeutung von Biodiversität in Wäldern könnte mit Klimawandel zunehmen
17.11.2017 | Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

nachricht Medizinische Innovationen für Afrika
02.11.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte