Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDE-Studie: Große Zukunft für Future Internet, TeleHealth und RFID

06.03.2007
Deutschland belegt international eine führende Position in der Informations- und Telekommunikationstechnik. Das geht aus dem aktuellen VDE-Experten- und Verbraucherpanel hervor, das der VDE auf der diesjährigen CeBIT präsentieren wird.

Großes Zukunftspotenzial bescheinigen die in der Studie befragten VDE-Mitgliedsunternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen dem sogenannten "Future Internet", "TeleHealth" und "RFID". Neben dieser neuen Studie und dem inzwischen als Stimmungsbarometer des IKT-Arbeitsmarktes geltenden "VDE-IT-JobBarometer 2007 "wird der VDE zur CeBIT seine Empfehlungen für die Schwerpunktsetzung der Bundesregierung bei seiner Forschungsförderung im Bereich IKT im Rahmen der Hightech-Strategie vorstellen.

"Wir haben es uns zur wichtigsten Aufgabe gemacht, Deutschlands Bedeutung als Technologiestandort zu festigen und die Vorreiterrolle in wichtigen Schlüsseltechnologien zusammen mit den Potenzialen in den Bereichen Wissenschaft, Normung und Produktprüfung auszubauen", erklärt VDE-Präsident Prof. Dr. Josef A. Nossek zur Zielsetzung des VDE.

RFID-Forum "Mikrochips optimieren IT-Prozesse"

Auf seinem "2. RFID-Forum" auf der CeBIT 2007 (Fr, 16.03.07, 11-13.00 Uhr) will der Verband unter dem Thema: "Mikrochips optimieren IT-Prozesse" die Chancen der RFID-Technik darstellen und Empfehlungen zur Teilhabe an diesem Wachstumssegment abgeben. Für das Podium im Saal Bonn des Convention Center haben sich angekündigt: Cord Bartels (NXP), Prof. Dr. Hubertus Feußner (TU München), Prof. Dr. Daniel Grandt (Klinikum Saarbrücken), Prof. Dr. Matthias Jarke (GI) sowie Thomas Jell (Siemens).

VDE-/BMBF-Schüleraktion "Invent-a-Chip 2007"

Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres fällt auch 2007 auf der CeBIT der Startschuss für die weltweit einzigartige VDE/BMBF-Schüleraktion "Invent-a-Chip 2006". Zusammen rufen VDE und Schüler und Schülerinnen auf, ihre Ideen für einen Mikrochip einzureichen. Die drei gelungensten und originellsten Entwürfe für einen Chip werden in Hardware realisiert und im Oktober auf dem VDE/BMBF Mikrosystemtechnik-Kongress in Dresden der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Messeservice für Schüler und Studenten liegen Start-Up-Pakete mit Infos rund um das Studium der Elektro- und Informationstechnik sowie Hochschul- oder Praktikumsführer am VDE-Stand bereit.

VDE informiert über Forschungsprojekte auf dem TeleHealth Kongress

Gemeinsam mit der DGBMT (Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE) präsentiert der VDE auf der CeBIT 2007 die jüngsten Forschungsprojekte der VDE Initiative MikroMedizin. Die Initiative will mit Techniken und Anwendungen wie beispielsweise RFID, Personal Area Networks, Personal Health, TeleMonitoring oder KIS einen Beitrag zum Thema "Interoperabilität von Systemen" leisten. Sowohl auf dem BMBF-Stand (Halle 9, Stand B 40) als auch auf dem VDE-Stand auf dem "TeleHealth Kongress" (19.3. und 20.3., jeweils 10-18.30 Uhr im CeBIT ConventionCenter, Stand F 22) können sich die Besucher über die neuesten Technologien informieren. Auf dem BMBF-Stand kann man dabei die Leistungsfähigkeit verschiedener TeleMonitoring-Systeme sowie die Vorteile eines erfolgreichen Therapiemanagements für chronisch kranke Patienten und Risikopersonen kennen lernen.

Hintergrund: VDE und CeBIT

Als bedeutendste IKT-Messe mit über 6.000 Ausstellern aus 70 Ländern und 365.000 Fachbesuchern aus aller Welt ist die CeBIT die ideale B2B-Plattform, um Networking und Business miteinander zu verbinden. Der VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik e.V.) ist mit 34.000 Mitgliedern, davon 1.250 Unternehmen und 7.000 Studenten, einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas und weit mehr als nur ein Verbund für Technologiebereiche. Der Verband vereint Experten, Strategen und Führungskräfte aus Wissenschaft und Wirtschaft zu einem einzigartigen Kompetenz-Netzwerk - gemeinsame Quelle für Erfolge und neue Visionen.

Der VDE auf der CeBIT: Halle 12, Stand B 29. Nähere Informationen unter www.vde.com.

VDE-Pressekonferenz zur CeBIT 2007 Thema: "IKT 2020: Markt-, Technik-, Anwendungstrends"

Donnerstag, 15. März 2006, 11.00 bis 12.00 Uhr, im Convention Center (CC), Saal 12, CeBIT-Messegelände, 30521 Hannover.

Gesprächspartner:

Prof. Dr. Josef A. Nossek von der TU München, VDE-Präsident

Prof. Dr.-Ing. Alexander Röder, Managing Director von O2 (Germany) GmbH und Vorsitzender der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG)

Prof. Dr. Lutz Heuser, Leiter von SAP Research.

RFID-Forum zur CeBIT 2007 (VDE/GI) Thema: "Microchips optimieren IT-Prozesse"

Freitag, 16. März 2007, 11.00-13.00 Uhr, im CeBIT-Convention Center (CC), Saal Bonn

Podiumsteilnehmer :

Cord Bartels, Business Development Manager, NXP

Prof. Dr. Hubertus Feußner, Chirurgische Klinik, Klinikum Rechts der ISAR der TU München

Chefarzt Prof. Dr. Daniel Grandt, Klinikum Saarbrücken gGmbH

Prof. Dr. Matthias Jarke, Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

Thomas Jell, Line Manager, Siemens SIS Business Services GmbH & Co.OHG, München

Dipl.-Ing. Jörg Michael Thielges, Past President VDE/ITG, Berater des ITG-Vorstands

Melanie Mora | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vde.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Europaweite Studie zu „Smart Engineering“
30.03.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung