Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Orthokin-Studie bei amerikanischen Orthopädenkongress vorgestellt

16.02.2007
Arthrose-Therapie mit körpereigenen Proteinen wirksam und sicher

Die Düsseldorfer Arthrosestudie, in der die Orthokin-Therapie bei Kniearthrose getestet wurde, ist erstmals beim Jahreskongress der American Academy of Orthopaedic Surgeons in San Diego (14. -18.02.2007) vorgestellt worden. Die American Academy gilt in Fachkreisen als das mit Abstand wichtigste internationale Treffen in der Orthopädie. Die Studie hat gezeigt, dass der Behandlungserfolg der Orthokin-Therapie bei Kniearthrose deutlich höher als in den Vergleichsgruppen war.

Die Düsseldorfer Arthrosestudie, in der die Orthokin-Therapie bei Kniearthrose getestet wurde, ist erstmals beim Jahreskongress der American Academy of Orthopaedic Surgeons in San Diego (14. -18.02.2007) vorgestellt worden. Die American Academy gilt in Fachkreisen als das mit Abstand wichtigste internationale Treffen in der Orthopädie. "Die Orthokin-Therapie, bei der den Patienten aufbereitetes körpereigenes Serum in das Gelenk injiziert wird, ist bei Arthrose wirksam und sicher. Zudem war der Behandlungserfolg in der Orthokin-Gruppe deutlich höher als in den Vergleichsgrupppen", sagte Studienleiter Privatdozent Dr. Axel Baltzer von der Heinrich-Heine-Universität am Freitag in San Diego.

Rund 380 Patienten, die unter Kniearthrose litten, hatten an der prospektiven, randomisierten, placebokontrollierten Multicenterstudie der Orthopädischen Universitätsklinik Düsseldorf teilgenommen. Die Betroffenen erhielten entweder eine Behandlung mit Orthokin, Hyaluronsäure oder Kochsalzlösung. In allen drei Behandlungsgruppen konnten nach sieben, 13 und 26 Wochen signifikante Verbesserungen der Schmerzparameter (WOMAC-Score, Visuelle Analogskala - VAS) und der Lebensqualität nachgewiesen werden.

Zu Beginn der Studie gaben die Patienten eine durchschnittliche Schmerzintensität von 70 auf der Visuellen Analogskala (0=kein Schmerz - 100=stärkster vorstellbarer Schmerz) an. Sechs Monate nach der Behandlung zeigten sich deutliche Unterschiede: Die Orthokingruppe gab eine über 50-prozentige Schmerzbesserung an, während in der Hyaluronsäure- und Placebogruppe nur eine 25-prozentige Schmerzbesserung festgestellt wurden. Im WOMAC-Score zeigte sich in der Orthokingruppe ebenfalls eine Besserung der Symptome um über 50 Prozent. In den Vergleichsgruppen wurden nur 20 Prozent erzielt. Darüber hinaus vergaben die Patienten Schulnoten für die Therapiezufriedenheit. Als sehr gut bis befriedigend bewerteten bis zu 75 Prozent der Orthokin-Patienten die Behandlung. Von den mit Hyaluronsäure oder Placebo Behandelten stuften nur 40 Prozent die Therapie ebenso positiv ein.

Arthrosetherapie mit Schutzproteinen

"Bisher steht bei der Arthrosetherapie die Behandlung der Symptome mit Schmerzmitteln, Kortison oder Hyaluronsäure im Vordergrund, was insbesondere bei Langzeitbehandlungen beträchtliche Nebenwirkungen verursachen kann", sagte Prof. Dr. Peter Wehling, Orthopäde und Erfinder der Orthokin-Therapie. Die Krankheitsursachen würden in der Regel jedoch nicht beeinflusst.

Die von Wehling und dem Molekularbiologen Dr. Julio Reinecke in Düsseldorf entwickelte Orthokin-Therapie basiert auf Erkenntnissen über die biologischen Mechanismen der Arthroseentstehung. Bei diesem Verfahren werden Zytokinantagonisten, wie das Schutzprotein Interleukin-1-Rezeptorantagonist (IL1-Ra), und Wachstumsfaktoren aus Patientenblut gewonnen und in das Gelenk injiziert.

Bekannt ist, dass das Protein Interleukin-1 (IL-1) einen wesentlichen Faktor bei der Entstehung von Arthrose und dem Abbau von Knorpel spielt. Als Arthrosetherapie eignet sich deshalb der natürliche Gegenspieler Interleukin-1-Rezeptorantagonist (IL-1Ra). Denn IL-1Ra wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und knorpelschützend. Dies konnte inzwischen auch am Pferdemodell belegt werden. "Die Arthrosestudie zeigt nun erstmals, dass es auf biologischer Basis eine wirksame und sichere Alternative zu den bestehenden Therapiekonzepten bei Arthrose gibt", fasste Wehling die Ergebnisse zusammen.

Zahlen

Kniegelenkarthrose ist die häufigste Erkrankungsform der Arthrose. Nach neuen Untersuchungen aus dem Ausland wurden bei fünf bis 15 Prozent der Erwachsenen objektive (Röntgenbild) und subjektive Symptome (Schmerz) des Gelenkverschleißes festgestellt. Experten gehen davon aus, dass zehn Prozent der Bevölkerung, also rund acht Millionen Menschen in Deutschland, an Arthrose leiden.

Knie- und Hüftgelenksarthrose zählt zu den zehn häufigsten Einzeldiagnosen in der orthopädischen Praxis. Bei stationären Aufenthalten gehören sie immerhin zu den 30 häufigsten Einzeldiagnosen. Entsprechend der starken Verbreitung und der hohen Inanspruchnahme ärztlicher Behandlungen wurden im Jahr 2002 gut sieben Milliarden Euro für die Behandlung von Arthrose aufgewendet. Hinzu kommt, dass degenerative Gelenkerkrankungen einen erheblichen Anteil aller Arbeitsunfähigkeiten, Frühberentungen und Rehabilitationen bedingen und deshalb zu den volkswirtschaftlich bedeutenden chronischen Krankheiten gehören. (Quelle: Gesundheitsbericht der Bundesregierung 2006).

http://www3.aaos.org/education/anmeet/anmt2007/podium/podium.cfm?Pevent=330

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung:
Zentrum für Molekulare Orthopädie
Prof. Dr. med. Peter Wehling/ PD Dr. med. Axel Baltzer
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel. 0211 - 828937-10
Fax 0211 - 828937-11
E-Mail: info@neue-orthopaedie.de
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Antje Kassel
Tel. 0211/ 3870076
Fax 0211/ 3870010
mobil 0173/ 2402901
antje.kassel@neue-orthopaedie.de

Antje Kassel | idw
Weitere Informationen:
http://www.neue-orthopaedie.de
http://www.orthokin.de

Weitere Berichte zu: Academy American Arthrose Kniearthrose Orthokin-Therapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Weltweit erste Therapiemöglichkeit für Kinderdemenz CLN2 entwickelt
25.04.2018 | Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Im Focus: Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob es zu einer starken Tropfenbildung kommt, was sich negativ auf die Trennung der Komponenten auswirken kann. Die Technik könnte hier künftig automatisch gegensteuern, wenn sich Messwerte ändern. So ließe sich auch Energie einsparen. Auf der Prozesstechnik-Messe Achema in Frankfurt stellen sie die Technik vom 11. bis 15. Juni am Forschungsstand des Landes Rheinland-Pfalz (Halle 9.2, Stand A86a) vor.

Bei der Destillation werden Flüssigkeiten durch Verdampfen und darauffolgende Kondensation des Dampfes in ihre Bestandteile getrennt. Ein bekanntes Beispiel...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Blutplättchen im Visier

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil

24.05.2018 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics