Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Können Vitamine die Alzheimer-Demenz aufhalten?

12.02.2007
Studien weisen darauf hin, dass ein Mangel an bestimmten Vitaminen das Alzheimer-Risiko erhöht. Einige Biofaktoren scheinen sogar viel versprechende therapeutische Effekte zu haben. Können Vitamine & Co. den gefürchteten Gedächtnisschwund möglicherweise verhindern oder aufhalten?

Nach Meinung des wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Biofaktoren (GfB) geht von Vitamin-Defiziten ein nicht zu unterschätzendes Risiko für degenerative Prozesse im Gehirn aus. So treibe beispielsweise ein Mangel an den Vitaminen Folsäure, B12 oder B6 die Blut-Konzentration der toxischen Aminosäure Homocystein in die Höhe, die das Alzheimer-Risiko erhöht.

Der großen Rotterdam-Studie zufolge treten Alzheimer-Fälle außerdem umso häufiger auf, je geringer die Aufnahme an Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin ist. Diese Vitamine verhindern schädliche Oxidationen im Körper. Oxidativer Stress fördert im Gehirn den Untergang der Nervenzellen. "Die Bedeutung einer gesunden, vitalstoffreichen Ernährung sollte daher in der Prävention der Demenz nicht unterschätzt werden", warnen die Wissenschaftler von der GfB.

Die Wirkmechanismen einiger vitaminähnlicher Substanzen stellen sogar viel versprechende therapeutische Effekte bei Alzheimer in Aussicht: "Neueren Erkenntnissen zufolge hemmt eine fettlösliche Vorstufe vom Vitamin B1, das Benfotiamin, wirksam die Bildung toxischer Advanced Glycation Endproducts (AGEs)", erklärte der Gießener Endokrinologe Prof. Hilmar Stracke.

AGEs sind verzuckerte Eiweißmoleküle, die wahrscheinlich eine wichtige Rolle bei der Alzheimer-Entstehung spielen: Hohe AGE-Konzentrationen befinden sich in den senilen Plaques der Gehirne von Alzheimer-Patienten. Dort aktivieren sie eine Kaskade schädlicher Reaktionen und tragen so schließlich zur Zerstörung der Nervenzellen bei. Der Biofaktor Benfotiamin, ein bewährter Wirkstoff bei diabetischen Nervenleiden (Polyneuropathien), aktiviert ein körpereigenes Enzym, welches der Bildung aggressiver AGEs effektiv entgegenwirkt.

Auch die Alpha-Liponsäure, eine vitaminähnliche Substanz, die ebenfalls seit vielen Jahren erfolgreich in der Behandlung diabetischer Nervenschäden eingesetzt wird, ist, ersten Hinweisen zufolge, in der Lage, das Voranschreiten der Alzheimer-Demenz aufzuhalten.

Kerstin Imbery-Will | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.gf-biofaktoren.de/

Weitere Berichte zu: AGEs Alzheimer-Demenz Alzheimer-Risiko Biofaktor Vitamin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten