Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konsumenten stehen auf Werbung

05.02.2007
Frauen zeigen mehr Interesse als Männer

Werbemedien kommen bei Konsumenten besser an als allgemein erwartet. Wie aus einer aktuellen Studie von Mediaedge:cia hervorgeht, wird Werbung hin und wieder tatsächlich gerne genutzt, gezielt angesteuert und relativ positiv bewertet. Erstaunlicherweise zählen gratis Anzeigenblätter zu den beliebtesten Werbemedien. Über die Hälfte der Befragten gab an, sich diese ab und zu gerne bewusst anzusehen. "Wir hatten zuvor keine expliziten Erwartungen, waren dann aber doch ein wenig überrascht über die Ergebnisse und die hohe Zustimmung", sagt Anja Wenke, MediaLab Director bei Mediaedge:cia, gegenüber pressetext.

Neben Anzeigenblättern ist Werbung in anderen Printmedien ebenfalls gern gesehen. 44 Prozent mögen Zeitungswerbung, 41 Prozent geben ihre Zustimmung für Werbung in Zeitschriften. Dahinter folgen Fernsehwerbung mit 35 Prozent Akzeptanz, Werbung auf Plakaten mit 32 und Radiowerbung mit 24 Prozent. Neben diesen klassischen Werbemedien scheint die Zustimmung für Online-Werbung mit zehn Prozent etwas gering auszufallen. Wenke erklärt dies aber so: "Internetwerbung, ist eine Form, die nicht so gezielt von den Konsumenten angesteuert wird wie etwa Anzeigen in Printmedien. Im Internet stolpert man eher darüber, was jedoch nichts mit der Reichweite von Online-Werbung zu tun hat."

Generell zeigen Frauen mehr Interesse an Werbung als Männer. Alle Werbeformen erzielen beim weiblichen Geschlecht höhere Zustimmungswerte. Das könne daran liegen, dass Frauen häufiger die Haushaltsführung innehaben und deshalb in Hinblick auf Werbung aufmerksamer sind, meint Wenke. In punkto Altersgruppen sind die bevorzugten Werbemedien völlig unterschiedlich. Personen ab 30 Jahren haben mehr Interesse an Printwerbung, vor allem Anzeigenblätter erhalten mit rund 60 Prozent eine hohe Zustimmung. Die jüngeren Befragten hingegen interessieren sich generell weniger für Werbung und bevorzugen TV-, Straßenplakat- und Online-Werbung.

Ein offenbar gutes Image haben Beilagen und Prospekte. Erstens sind sie 80 Prozent der Befragten bekannt, zweitens werden sie relativ häufig genutzt. So gab etwa jeder zweite Erwachsene ab 14 Jahren an, regelmäßig Beilagen in Tageszeitungen und Anzeigenblättern anzusehen. Branchenbeilagen werden ebenfalls am häufigsten in Zeitungen und Anzeigenblättern konsumiert. Dabei ist das Interesse für Lebensmittelbeilagen mit 62 Prozent Zustimmung am höchsten. Dahinter folgen Beilagen für Kleidung mit 47 und Beilagen für Baumärkte und Warenkaufhäuser mit je 40 Prozent.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.mediaedgecia.de

Weitere Berichte zu: Anzeigenblätter Konsument Online-Werbung Werbemedien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation

14.12.2017 | Informationstechnologie

Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

14.12.2017 | Materialwissenschaften

Eine blühende Sternentstehungsregion

14.12.2017 | Physik Astronomie