Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreiche IT-Projekte - Mythos oder Fakt?

18.12.2006
Scheitern wirklich über 18% aller IT-Projekte? Erreichen nur 29% aller IT-Projekte ihr Ziel? OFFIS wollte es für Deutschland genau wissen und hat eine Studie zu Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren durchgeführt.

Als Querschnittstechnologie bedient die Informationstechnologie mittlerweile sämtliche Branchen und ist ein maßgeblicher Förderer von Innovationen. Natürlich steigt damit die Bedeutung der Durchführung und des Erfolges von IT-Projekten in Unternehmen stetig.

Diversen Studien zufolge verläuft jedoch ein signifikanter Teil dieser Projekte nicht erfolgreich. Die Standish Group ermittelte in Ihrem CHAOS Report in 2004, dass lediglich 29% aller IT-Projekte weltweit erfolgreich abgeschlossen wurden und sogar 18% komplett scheitern. Die Universität Oxford ermittelte in 2003 für England nur eine Erfolgsquote von 16%.

Ist die Qualität deutscher IT-Projekte wirklich so schlecht?

Das wollten die Beteiligten im vom BMBF geförderten Forschungsprojekt "VSEK - Virtuelles Software-Engineering-Kompetenznetz" genauer wissen und starteten die Studie "SUCCESS". Neben der Erfolgsquote stand die Ermittlung von Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren von IT-Projekten im Mittelpunkt. Von Ende 2005 bis Anfang 2006 wurden fast 400 Interviews mit Projektleitern und Entwicklern aus IT-Unternehmen in Deutschland durchgeführt. Als Kriterien zur Erfolgsmessung dienten die Faktoren Budget, Zeit und Funktionalität.

Erfreuliches Ergebnis der Studie: Die IT-Projekte in Deutschland sind weitaus besser als ihr Ruf! Über 50% der Projekte blieben im Zeit- und Budgetrahmen und erfüllten alle vom Kunden geforderten Funktionen zu 100%. Ebenfalls wurden auch nur 2,8% der deutschen IT-Projekte gänzlich für gescheitert erklärt und frühzeitig abgebrochen.

Über dieses Gesamtergebnis hinaus, wurden auch diverse Einzelfaktoren für den Erfolg oder Misserfolg von IT-Projekten abgefragt. Eine Bestätigung erhielten zum Beispiel die Tatsachen, dass nur eine höchstmögliche Managementunterstützung zu Erfolgen führt, ebenso wie ein motiviertes Team und eine gute Kommunikationskultur. Interessant sind dabei die Detailauswertungen der jeweiligen Faktoren. Besonders erfolgreich waren zum Beispiel die Projekte, in denen zwischen 10 und 25% des Gesamtaufwandes für Kommunikation mit dem Kunden investiert wurden. Lag die Quote unter 5% oder über 25% fiel die Erfolgsquote drastisch ab. Das auch die Team- und Unternehmensgrößen einen hohen Einfluss auf Erfolg oder Misserfolg haben, konnte ebenfalls im Detail festgestellt werden.

Diese und weitere Ergebnisse stehen den Interessierten im kostenlosen Bericht zur Studie SUCCESS zur Verfügung. Dieser enthält sowohl das komplette Studiendesign, die Operationalisierung sowie den Fragebogen. Auf diese Weise wollen die Autoren eine Nachvollziehbarkeit der Vorgehensweise gewährleisten, die bei anderen Studien zur Thematik oftmals kritisiert wurde.

Weitere Informationen zur Studie Success sowie den kostenlosen Download der Studie als PDF-Datei erhalten Sie unter http://www.offis.de/umfragesuccess.

Ansprechpartner für Rückfragen der Redaktion:
Ralf Buschermöhle
Forschungsbereich Sicherheitskritische Systeme
OFFIS, Escherweg 2, 26121 Oldenburg
Tel: 0441/9722-565, Fax: 0441/9722-502
EMail: buschermoehle(at)offis.de

Britta Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.offis.de/umfragesuccess
http://www.software-kompetenz.de

Weitere Berichte zu: Erfolg Erfolgsquote IT-Projekt IT-Projekte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics