Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Zellarten können sich im Herzen verwandeln

23.11.2006
Herzzellen haben doch den gleichen Ursprung

Zwei Teams amerikanischer Wissenschafter haben im Herzen so genannte Meisterzellen entdeckt, die in diesem Organ zu verschiedenen Zellen werden können. Am Massachusetts General Hospital und am Children's Hospital Boston wurde jeweils ein möglicher Kandidat identifiziert. Eine der möglichen Zellarten kann zu allen drei Hauptgewebearten des Herzens werden, die andere zu zwei Arten. Die Ergebnisse der in dem Fachmagazin Cell publizierten Studien lassen auf neue Behandlungsansätze bei Herzerkrankungen hoffen.

Die aktuellen Forschungsergebnisse stellen die Annahme der verschiedenen Zellarten des Herzens in Frage, dass diese verschiedenen Ursprungs sein müssen. Das Team des Massachusetts General Hospital identifizierte eine Art von Vorläuferzellen bei Mäusen und wies nach, dass sie zu Muskelgewebe, glatten Muskeln oder Endothelien werden können. Die zweite Form derartiger Zellen wurde am Children's Hospital Boston erforscht. Diese Zellen können sich zu Herzmuskeln oder glatten Muskeln entwickeln. Der Mitverfasser der Studie, Stuart Orkin, erklärte, dass das Herz aus Stammzellen entstehe, die es ermöglichen, dass sich in der gleichen Umgebung eine Vielfalt von Zellarten bildet.

Bisher ist laut BBC die genaue Verbindung zwischen den beiden entscheidenden Zellarten nicht erforscht. Eine Art der Zellen scheint Strukturen auf der linken Seite des Herzens zu schaffen und die andere auf der rechten Seite. Kenneth Chien vom Massachusetts General Hospital meinte, dass das Klonen von kardiovaskulären Stammzellen einen großen wissenschaftlichen Fortschritt bedeuten könnte. Das Herz entsteht im Körper vor allen anderen Organen und ist daher auch am anfälligsten für erblich bedingte Schäden.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.mgh.harvard.edu
http://www.childrenshospital.org
http://www.cell.com

Weitere Berichte zu: Children Organ Stammzelle Zellart

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung