Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WM rückblickend Meilenstein für M-Commerce

28.09.2006
Handy wird zur Fernbedienung anderer Medien

Die vergangene Fußball-WM hat die Entwicklung der M-Commerce-Branche in Deutschland kräftig vorangetrieben. Wie eine aktuelle Studie des eco Verbands der deutschen Internetwirtschaft zeigt, hat die Nutzung mobiler Dienste besonders während des Fußballturniers ordentlich zugenommen. In den vier Wochen der WM sind zahlreiche Neuerungen, Aktionen und Pilotprojekte im M-Commerce-Bereich gestartet worden. 37 Prozent der Experten, die im Zuge der Studie befragt wurden, gaben an, ihr Nutzungsverhalten habe sich während des Fußball-Events verändert.

"Die WM hat als Großereignis sozusagen die Initialzündung für die beschleunigte Entwicklung gegeben", sagt Bettina Horster, Vorstand der Vivai AG und Leiterin des Arbeitskreises M-Commerce bei eco, im pressetext-Gespräch. Der positive Einfluss habe alle überrascht - nahezu alle Leute aus dem Mobile-Bereich hätten sich nach der WM höchst zufrieden gezeigt, so Horster weiter. Bei aller Euphorie muss dennoch eingeräumt werden, dass sich das Userverhalten in Bezug auf mobile Dienste grundsätzlich eher langsam entwickelt. "Dafür gibt es drei Hauptgründe: Zunächst ist es schwierig eine Verhaltensänderung beim Nutzer herbeizuführen, der das Handy bislang nur zur Kommunikation gebraucht hat. Außerdem sind die Gebührenmodelle in Deutschland noch sehr unattraktiv und letztlich waren bislang noch nicht die nötige Endgeräte vorhanden", erklärt Horster.

31 Prozent der Studienteilnehmer sprachen zumindest über ein geringfügig geändertes Nutzungsverhalten während der WM und vier Prozent wandelten ihr Verhältnis zu mobilen Diensten sogar stark. Über die Hälfte aller Befragten bevorzugten im Hinblick auf verschiedene Inhalte vor allem Informationsdienste. Für 15 Prozent waren Videostreams besonders wichtig. Handy-TV liegt klar vor Wetten, Spielen, Bilder-Downloads und Navigationsdiensten auf dem dritten Platz. "Generell wird das Handy in Zukunft kein anderes Medium an den Rand drängen, es ist aber vorstellbar, dass es zu einer Art Fernbedienung für andere Medien wird", meint Horster gegenüber pressetext.

Die Marktentwicklung in Deutschland unterscheidet sich von jener in den USA. Während sich in den Vereinigten Staaten bereits mehrere mobile TV-Sender etablieren konnten, die derzeit rund drei Mio. Nutzer verzeichnen, wird in Deutschland erst nach und nach das Potenzial von mobilen Services sichtbar. Henrik Rinnert, Geschäftsführer Mobiles Fernsehen Deutschland, spricht von rund sieben Mio. Kunden, die in der Bundesrepublik mit M-Commerce erreicht werden könnten. Die Branche umfasst inzwischen ein Marktpotenzial von rund 35 Mio. Euro.

In den USA schaut jeder Handy-TV-Nutzer derzeit durchschnittlich 27 Minuten pro Tag Fernsehsendungen via Mobiltelefon. Die bevorzugten Themen sind Wetter, Nachrichten sowie Promi-Meldungen. Da wie dort entwickelt sich das Handy jedenfalls weg vom simplen Kommunikationsgerät hin zu einem Multimedia-Center. Für 24 Prozent der Befragten ist das Handy das wichtigste Mittel zum Radiohören. Nur noch 22 Prozent benutzen in erster Linie das Radiogerät zuhause. Am beliebtesten ist aber nach wie vor das Autoradio. 40 Prozent hören am liebsten Radio, wenn sie mit dem Auto unterwegs sind.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.eco.de

Weitere Berichte zu: Fernbedienung Handy M-Commerce Nutzungsverhalten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie