Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Überwiegend gute Noten für Ehrenamtliche in Leitungsfunktionen

21.09.2006
Gemeinsame Studie von KPMG und Universität Potsdam zum Stifterkongress

Hauptamtliche Geschäftsführer gemeinnütziger Organisationen bescheinigen ihren ehrenamtlich besetzten Leitungsgremien eine überwiegend gute Arbeit. Das ist das Ergebnis einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG und der Universität Potsdam zum Thema „Corporate Governance in Nonprofit-Organisationen“, die heute auf dem Stifterkongress in Düsseldorf vorgestellt wird. Ausgewertet wurden dafür 89 Interviews mit Geschäftsführern vorwiegend gemeinnütziger Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Studie zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt in Nonprofit-Organisationen sehr viel enger ist als beispielsweise zwischen Aufsichtsrat und Vorstand in börsennotierten Unternehmen üblich und vorgesehen. Bei strategischen Entscheidungen ist nach Ansicht der befragten Geschäftsführer das Votum der ehrenamtlichen Mitarbeiter in 77 Prozent der Fälle ausschlaggebend. Dr. Patricia Siebart vom Lehrstuhl Public Management der Universität Potsdam „Diese enge Zusammenarbeit trägt den besonderen Bedürfnissen der Nonprofit-Organisationen in hohem Maße Rechnung. Deshalb sollte sorgfältig geprüft werden, inwieweit Corporate Governance-Konzepte aus der Industrie tatsächlich eins zu eins auf Nonprofit-Organisationen übertragen werden können, wie es zum Teil empfohlen wird.“

Fachkompetenz entscheidet bei Auswahl ehrenamtlicher Mitarbeiter

Für fast 90 Prozent der Geschäftsführer ist die Fachkompetenz der ehrenamtlichen Mitarbeiter das wesentliche Kriterium bei deren Auswahl. Seltener als von den Hauptamtlichen erhofft dagegen spielt bei der Auswahl ein möglicher Zugang zu Ressourcen eine Rolle. Zwar wünscht sich hier über die Hälfte der hauptamtlichen Geschäftsführungen (51,7 Prozent) eine stärkere Einbindung Ehrenamtlicher, doch wird dies faktisch nur in knapp 30 Prozent der Organisationen umgesetzt. Christian Graf von Hardenberg, Partner bei KPMG: „Da die von den Organisationen bereitgestellten Leistungen nicht immer über Entgelte finanziert werden, spielt die Ressourcengenerierung eine wichtige Rolle. Das Potenzial, das hier durch die Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter erschlossen werden könnte, wird offenbar noch nicht hinreichend genutzt.“

Wie die Studie zeigt, verfügen inzwischen zwar fast alle Organisationen über formulierte Leitbilder, so genannte ‚Mission Statements’. „Die Verknüpfung dieser Organisations-Leitbilder mit den operativen Managementsystemen scheint jedoch bei vielen nicht stringent zu erfolgen“, so Christian Graf von Hardenberg: „Auffällig ist beispielsweise, dass Balanced Scorecards in den befragten Organisationen so gut wie keine Rolle spielen. Dabei sind sie besonders geeignet, finanzielle und nicht finanzielle Ziele miteinander zu verknüpfen.“ In 13,5 Prozent der Organisationen wird mit einer Balanced Scorecard gearbeitet, weitere 16,9 Prozent planen deren Einsatz.

Obwohl die ganz überwiegende Mehrheit (86 Prozent) der Stiftungen, Vereine und GmbHs die Qualität ihrer Leistungen als Kriterium für die Bewertung der eigenen Effektivität bezeichnet, verfügt nur knapp über die Hälfte (55 Prozent) über ein Qualitätsmanagementsystem. Demgegenüber benennen rund 70 Prozent der befragten Geschäftsführer das Jahresergebnis als Effizienzkriterium. Managementinstrumente und Berichte an Gremien sind stark an finanziellen Größen orientiert. „Möglicherweise laufen die gemeinnützigen Organisationen bei dieser Fokussierung Gefahr, ihre ideellen Ziele aus den Augen zu verlieren“, mahnt Dr. Patricia Siebart.

Sabrina Röseler | KPMG
Weitere Informationen:
http://www.kpmg.de

Weitere Berichte zu: Balanced Nonprofit-Organisation Scorecard Stifterkongress

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik