Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Banken bringen Vertrieb auf Hochtouren

19.09.2006
90 Prozent der Banken in Deutschland wollen verstärkt ihre Arbeitsabläufe im Vertrieb optimieren.

Die Kreditinstitute investieren deshalb gezielt in neue Vertriebssoftware. Ihr erklärtes Ziel ist dabei eine verbesserte Beratungsqualität. Der Weg: Durch die Vernetzung der Arbeitsabläufe im Vertrieb und dem verstärkten Einsatz von Informationstechnologie (IT) sparen die Mitarbeiter in den Filialen Zeit. Lästige Verwaltungstätigkeiten werden auf ein Minimum reduziert. Das Plus an Arbeitszeit kommt in Form einer intensiveren Betreuung den Kunden zugute. Das ist das Ergebnis der Studie „Banking Trend“ die im Auftrag der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut ibi research und dem Bankmagazin durchgeführt wurde.

Mit standardisierten IT-Lösungen stellen die Banken zudem sicher, dass jeder Mitarbeiter Zugriff auf die gleiche Datenbasis hat und die Kunden so einheitlich mit Informationen versorgt werden. Für eine individuelle Angebotsgestaltung fließen mittels moderner CRM-Software alle relevanten Kundeninformationen in die Leistungsberechnung ein. Um den Beratungsservice mit moderner Informationstechnologie zu verbessern, wollen mehr als die Hälfte der Banken (58 Prozent) ihre Mitarbeiter intensiver weiterbilden. Die Kreditinstitute gehen damit verstärkt auf Verbraucherwünsche ein. Denn knapp acht von zehn Kontoinhabern sind bei intensiverer Beratung bereit, mehr Geld für Service auszugeben, so die Studie „Branchenkompass Kreditinstitute“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Dringenden Investitionsbedarf sehen die befragten Entscheider darüber hinaus bei der Kreditbearbeitung. Sieben von zehn Instituten wickeln Kreditanträge nicht über ein einheitliches IT-System ab. Stattdessen kommen bei den Beratern in den meisten Fällen zwei oder mehr Softwarelösungen zur Anwendung. Nur sieben Prozent bearbeiten den gesamten Prozess innerhalb ein und desselben Systems. Unterschiedliche Datenformate erschweren zudem die Möglichkeit, Teile der Kreditvergabe auszulagern. Experten sehen hier erhebliches Potenzial für die Banken, Kosten zu sparen. Drei von vier Instituten beabsichtigen deshalb, die Informationstechnologie ganz oder teilweise aus dem Haus zu geben. Vorreiter im IT-Outsourcing sind die Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Fast alle verwenden bereits Standard-IT-Systeme, wie beispielsweise Finanz-IT, IZB-Soft oder Sparkassen Informatik.

Neben den Mehrausgaben für einheitliche IT-Systeme plant mehr als jeder vierte Bankmanager Investitionen in neue Vertriebskonzepte. So gehen die Berater vor Ort beispielsweise verstärkt dazu über, ihre Stammkunden persönlich zu besuchen. Mehr als zwei Drittel der Kreditinstitute wollen ihren Außendienst in den kommenden zwei Jahren entsprechend personell verstärken. Die Banken versprechen sich davon, neue Kundengruppen zu erschließen – wie beispielsweise Senioren. Der Verkaufsschwerpunkt liegt auf margenstarken Produkten, wie etwa der privaten Vermögensberatung. Ähnliche Vertriebskonzepte zeichnen sich im Firmenkundengeschäft ab. Kreditinstitute mit dem Fokus in diesem Geschäftsbereich investieren ebenso häufig in den Außendienst (73 Prozent) wie Privatkundenbanken (70 Prozent).

Ganz oben auf der Vertriebsliste stehen Altersvorsorgeprodukte. Fast neun von zehn Banken wollen die Investitionsbereitschaft der Deutschen für den Ruhestand nutzen – mehr als jeder fünfte Deutsche plant den Abschluss der sogenannten Riester-Rente. Darüber hinaus steht der konsumfreudige Kunde im Fokus der Finanzdienstleister. Rund zwei Drittel der Banken beabsichtigen, in den kommenden zwölf Monaten den Umsatz mit Konsumentenkrediten zu steigern. Dabei stellt insbesondere der Internethandel ein attraktives Geschäftsfeld dar. Allein von Dezember 2003 bis Juni 2005 stieg das Online-Kreditvolumen um mehr als 70 Prozent auf rund 1,6 Milliarden Euro − Tendenz steigend. Der Kreditmarkt insgesamt konnte im gleichen Zeitraum hingegen nur um rund elf Prozent zulegen.

Hintergrundinformationen
Diese Presseinformation basiert auf der Studie „Banking Trend“. Im Auftrag der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting, in Kooperation mit der Fachzeitschrift Bankmagazin und ibi resarch, wurden 112 Fach- und Führungskräfte deutscher Kreditinstitute befragt.

Joerg Forthmann | Steria Mummert Consulting
Weitere Informationen:
http://www.steria-mummert.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Innovationsindikator 2017: Deutschland auf Platz vier von 35, bei der Digitalisierung nur Rang 17
24.07.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

nachricht Personalisierte Medizin – Ein Schlüsselbegriff mit neuer Zukunftsperspektive
14.07.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten