Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umfassende Studie zu weltweit erhältlichen biologisch abbaubaren Kunststoffen und Biokunststoffen veröffentlicht

13.09.2006
Das Institut für Recycling (IfR) veröffentlicht in Kooperation mit dem Informationsportal biokunststoffe.com eine umfassende Studie zu den technischen Kennwerten und Verarbeitungseigenschaften weltweit erhältlicher biologisch abbaubarer Kunststoffe und Biokunststoffe.

Das Kernstück der neuen Studie "Biokunststoffe - Verarbeitungsparameter und technische Kennwerte" ist eine umfassende, vergleichende Zusammenstellung der technischen Kennwerte und Verarbeitungseigenschaften von biologisch abbaubaren Kunststoffen und Biokunststoffen. Mehr als 40 Polymere von fast 30 Herstellern und Entwicklern sind am Institut für Recycling auf einer Spritzgießmaschine zu Prüfkörpern verarbeitet worden. Intensive Werkstoffprüfungen erfolgten im institutseigenen Labor auf einer Vielzahl von Prüfmaschinen. Die technischen Kennwerte und Spritzgießeigenschaften sind nach den Anforderungen der aktuellen DIN-Normen ermittelt worden.

Die Ergebnisse sind in Form einer Studie übersichtlich dargestellt. So sind die Werkstoffe nach Werkstoffgruppen geordnet und innerhalb der Gruppen nach Herstellern sortiert. Neben den am IfR ermittelten Daten flossen ebenfalls Informationen von Firmenprospekten und persönlich eingeholten Auskünften in die Studie mit ein.

Die Studie wendet sich neben den Produzenten, Verarbeitern und Anwendern von biologisch abbaubaren Kunststoffen vornehmlich an Hersteller, die einen Einstieg in die thermoplastische Biopolymerverarbeitung planen, sowie an alle Interessierten, die sich einen Überblick über die Werkstoffe, ihre Eigenschaften, Preise und Anwendungen verschaffen möchten.

"Die nun vorliegende Studie bietet Anwendern und Herstellern aus der Kunststoffbranche die Möglichkeit einfach und schnell Werkstoffeigenschaften von Biopolymeren zu vergleichen und erspart in vielen Fällen eigene langwierige und kostenintensive Werkstofftests", sagt Dr. Andreas Marek, einer der Autoren der Studie und zurzeit verantwortlich für den Aufbau der Fraunhofer ICT Projektgruppe Nachhaltige Mobilität.

Die Studie wird in deutsch- und englischsprachiger Version über das Informationsportal biokunststoffe.com vertrieben und steht dort zum Preis von EUR 395,- zzgl. MwSt zum Download bereit. Interessenten können das Inhaltsverzeichnis der Studie sowie den Aufbau des Datenblattes eines Herstellers kostenlos auf der Seite herunterladen.

Marktstudie "Biokunststoffe - Verarbeitungsparameter und technische Kennwerte"
Erscheinungsdatum: 22.09.2006
Herausgeber: biokunststoffe.com & Institut für Recycling (IfR)
Preis: Euro 395.- (zzgl. Mwst)
biokunststoffe.com
Das Informationsportal biokunststoffe.com informiert über aktuelles Wissen zu Biokunststoffen und bietet der noch jungen Branche eine professionelle Plattform zur Präsentation ihrer Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen. Eine internationale Version des Portals findet sich unter www.bioplastics24.com.

Institut für Recycling (IfR)

Das Institut für Recycling führt Forschungsprojekte mit den Themen Kunststoff, nachwachsende Rohstoffe, Leichtbau, Recycling und Handhabung von hochdispersen Pulvern durch und steht mit dieser überwiegende praxisorientierten Forschung der Industrie als Partner zur Verfügung.

Kontakt:
Andreas Marek
+49 5361 831 464
Biokunststoffe.com
Stefan Krämer
+49 170 565 1623 (mobil)

Evelyn Meyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-wolfenbuettel.de/
http://www.fh-wolfenbuettel.de/ifr/forschung/
http://www.biokunststoffe.com

Weitere Berichte zu: Biokunststoff IfR Informationsportal Kunststoff Recycling

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics