Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Werbung: Kein Ende der Investitionswelle in Sicht

12.09.2006
Medien erhoffen sich besser Kundenbindung im WorldWideWeb

Immer mehr "ältere Medien" investieren immer größere Beträge in das WorldWideWeb, vor allem in die Online-Werbung. Dies geht aus einer amerikanischen Studie hervor, die von Veronis Suhler Stevenson (VSS) durchgeführt wurde. Wie die Studie belegt, stehen die traditionellen amerikanischen Medien ihrer Internet-Konkurrenz um nichts nach, berichtet die Financial Times heute, Dienstag.

Morgen, Mittwoch, soll die Studie veröffentlicht werden. Im Vorfeld wurden schon einige Ergebnisse bekannt gegeben. So wurden beispielsweise in den USA insgesamt 22 Mrd. Dollar für Online-Werbung ausgegeben. 37 Prozent entfallen auf die traditionellen Medien wie NBC Universal, CBS, Walt Disney und den Tageszeitungen wie die New York Times. Im Jahr 2000 entsprach dieser Anteil noch 23 Prozent. Bis ins Jahr 2010 erwarten Experten eine Steigerung auf 44 Mrd. Dollar, wobei davon ausgegangen wird, dass etwa 39 Prozent (etwa 17 Mrd. Dollar) davon aus dem Medienbereich kommen werden.

Dieser allgemeine Trend hin zur Online-Werbung ist auch in Deutschland zu verfolgen. "Online-Werbung ist ein Teil des Marketing-Mixes geworden. Durch das Internet können die Kunden dort abgeholt werden, wo sie agieren. Darüber hinaus kann durch kein anderes Werbemittel oder Medium eine so enge Kundenbindung hergestellt werden, wie durch das Internet", erklärt Christopf Salzig, Pressesprecher des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), im Gespräch mit pressetext.

"Das Internet ermöglicht einen Dialog zwischen den Medien und den Konsumenten und die Medien können zielgerichtet arbeiten, zum Beispiel mit Weblogs oder Features zu den Printausgaben. Ein Paradebeispiel für wirklich gute Online-Werbung und Kundenbindung sei das Handelsblatt, das ihren Kunden einen wirklichen Mehrwert bietet und somit erreicht, dass die Kunden etwas über sich selbst preisgeben. Beispielsweise bei Abobestellungen, womit eine Kundenbindung erreicht wird", so Salzig. Im Jahr 2005 wurden in Deutschland rund 885 Mio. Euro brutto in Online-Werbung investiert. Wie hoch der Anteil der Medien dabei ist, geht aus dem Faktenbericht des BVDW nicht hervor. Für dieses Jahr prognostizieren Experten einen Anstieg der Werbeumsätze um 46 Prozent. Im Faktenbericht des BVDW heißt es dazu: "Damit wird in 2006 in jedem Fall die Milliarden-Grenze überschritten, voraussichtlich steigen die Umsätze sogar deutlich auf 1,3 Mrd. Euro."

Victoria Danek | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.vss.com
http://www.bvdw.org
http://www.handelsblatt.de

Weitere Berichte zu: BVDW Faktenbericht Kundenbindung Online-Werbung Time

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics