Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

60 Prozent der Deutschen sind online

05.09.2006
"Silver Surfer" bringen meistes Wachstum

In Deutschland nutzen inzwischen knapp 60 Prozent der Bevölkerung das Internet. Wie eine aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie zeigt, stieg der Anteil der User im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 Prozent auf insgesamt 59,5 Prozent an. Das bedeutet, dass derzeit etwa 38,6 Mio. deutsche Erwachsene online sind. Im Zuge der Untersuchung, die bereits zum zehnten Mal durchgeführt wurde, haben die öffentlich-rechtlichen TV-Sender 1.820 Personen befragt. Demnach kamen im vergangenen Jahr rund 1,1 Mio. neue Internetnutzer hinzu. Das größte Wachstum gibt es bei der Gruppe der über 60-Jährigen, den so genannten Silver Surfern.

"Dies ist zum einen ein Alterseffekt - Internetnutzer werden älter und rutschen in die nächste Dekade - und zum anderen inhaltlich zu begründen", erklärt Beate Frees von der ZDF-Medienforschung gegenüber pressetext. Die zentrale Motivation sei für die ältere Generation eine Kombination aus sozialem Umfeld, Zeitgeist und medialem Druck. "Viele Senioren fürchten ohne Internetkenntnisse nicht mehr mitreden zu können und sozial ausgegrenzt zu werden", meint Frees. Heute nutzen bereits 60 Prozent der 50- bis 59-Jährigen das Web. Und auch unter den über 60-Jährigen ist schon jeder Fünfte bzw. 20,3 Prozent online.

Auch die zunehmenden Hinweise in TV- und Hörfunkprogrammen, in Zeitungen sowie generell von Produktherstellern, die auf nähere Infos im Internet Aufmerksam machen, würden in der Silver Surfer-Generation das Gefühl nähren, ohne Webzugang relevante Informationen zu verpassen, so Frees. Inzwischen entdeckt die ältere Generation aber auch zunehmend den eigenen Reiz des Internets. "Der Zugang zu Ratgeber- und Freizeitinformationen, Seniorennetzwerken oder Gesundheitsseiten sind nur einige Angebote, die in anderen Medien, zumindest nicht so leicht, zugänglich sind", sagt Frees im pressetext-Gespräch.

... mehr zu:
»Internetnutzer »Video

Generell werden für die deutschen Internetnutzer multimediale Angebote wie Bild, Audio, Animationen und Video immer interessanter. Jeder vierte User sieht laut Studie zumindest gelegentlich Videos im Internet oder schaut online fern. 40 Prozent aller Befragten haben bereits Audiodateien aufgerufen oder live via Internet Radio gehört. Podcasting wird trotz seines hohen Trendwerts allerdings erst von sechs Prozent der deutschen Internetuser genutzt. Aufgrund der zunehmenden Attraktivität der virtuellen Welt verbringen die Deutschen auch immer mehr Zeit im Internet. Im Durchschnitt ist jeder Erwachsene täglich 48 Minuten online, das sind zwei Minuten mehr als noch im vergangenen Jahr.

Gleichzeitig bleibt der Fernseh- und Hörfunkkonsum mit 235 bzw. 186 Minuten pro Tag relativ konstant. Das bedeutet insgesamt einen Anstieg des Medienkonsums der Bevölkerung. Das Internet liegt derzeit auf Platz drei der tagesaktuellen Medien. Die Fernsehsender ARD und ZDF betonen den Stellenwert der Online-Präsenz und wollen ihre Internetangebote weiter ausbauen.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.br-online.de/medienforschung

Weitere Berichte zu: Internetnutzer Video

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie