Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Asiatische Kinder leiden häufiger an Vitamin D-Mangel

04.09.2006
Kosten für Vorbeugung deutlich geringer

Alle asiatischen Kinder unter zwei Jahren sollten als Nahrungsergänzung Vitamin D erhalten. Eine Studie des Burnley Health Care Trust zum Mangel an Vitamin D hat ergeben, dass asiatische Kinder besonders gefährdet sind. Die Wissenschaftler erklärten laut BBC, dass es deutlich kostengünstiger sei, die entsprechenden Präparate zur Verfügung zu stellen als die durch den Vitaminmangel verursachten Gesundheitsprobleme zu behandeln. Die Ergebnisse der Studie wurden in den Archives of Diseases in Childhood veröffentlicht.

Forscher des Burnley General Hospital analysierten die medizinischen Aufzeichnungen von Kindern, die zwischen 1994 und 2005 im Nordwesten Englands unter einem Mangel an Vitamin D litten. In diesem Zeitraum konnten 14 Fälle nachgewiesen werden. Insgesamt waren 13 asiatische Kinder betroffen. Laut dem leitenden Wissenschaftler Christos Zipitis lag die Rate der Mangelerscheinungen bei asiatischen Kindern bei eins zu 117 im Vergleich zu eins zu 923 bei Kindern im Allgemeinen. Zipitis erklärte, dass neben der stärkeren Hautpigmentation auch in der Nahrung nur wenig Vitamin D enthalten war.

In einem nächsten Schritt wurden die Kosten für die Behandlung der 14 Patienten analysiert. Dabei wurden die Kosten für die Medikamente, die Versorgung im Krankenhaus und die Folgebehandlung berücksichtigt. Durchschnittlich ergaben sich dabei Kosten in der Höhe von 2.505 Pfund pro Patienten. Die Kosten für die notwendige Versorgung mit Vitamin D zur Verhinderung dieser Mangelerscheinungen für Kinder im Allgemeinen wurden basierend auf diesen Zahlen untersucht. Die Richtlinien des Committee on Medical Aspects of Food and Nutrition Policy (COMA), die wechselnde Mengen von Vitamin D in den ersten beiden Lebensjahren empfehlen wurden ebenfalls berücksichtigt. Bei dieser Berechnung ergaben sich pro Kind Kosten in der Höhe von 47,534 Pfund. Die Kosten für die Verhinderung einer Mangelerscheinung bei einem asiatischen Kind lagen bei 2,410 Pfund.

Die Hauptquelle für Vitamin D ist über ultraviolettes Licht die Sonne. Zusätzlich ist es in verschiedenen Nahrungsmitteln enthalten. Vitamin D ist für die Aufnahme von Kalzium von entscheidender Bedeutung, das seinerseits für die Bildung gesunder Knochen äußerst wichtig ist. Ein Vitaminmangel kann zu Rachitis, schlechter Ausbildung der Zähne, gehemmtem Wachstum und einem allgemein schlechten Gesundheitszustand führen. Menschen mit dunklerer Haut sind einem größeren Risiko ausgesetzt, da die verstärkte Pigmentation die Fähigkeit der Haut verringert, das Vitamin in ausreichendem Ausmaß aufzunehmen.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://adc.bmjjournals.com
http://www.nhs.uk/England/Hospitals/showHospital.aspx?id=RXR10
http://www.sacn.gov.uk

Weitere Berichte zu: Mangelerscheinung Vitamin Vitamin D

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics