Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen bei Kraftstoffen und Antrieben setzen Trends in der Luft- und Raumfahrtindustrie

31.08.2006
Aufgrund der gestiegenen Ölpreise sieht sich die Flugzeugindustrie zunehmend gezwungen, in neue und innovative Antriebstechnologien zu investieren, um so den Verbrauch und die Treibstoffkosten langfristig zu senken. Dabei sind häufig Entwicklungen in der Automobilbranche richtungsweisend. Das hat eine neue Analyse von Technical Insights, einem Unternehmensbereich von Frost & Sullivan, ergeben.

Immer höhere Ansprüche an Leistung und Effizienz sind der Grund dafür, dass Automobilhersteller Millionen in die Forschung und Entwicklung alternativer Antriebstechnologien investieren. Von der beständigen Entwicklung und Umsetzung neuester technologischer Lösungen profitiert nicht zuletzt auch der Markt für Antriebstechnologien in der Luft- und Raumfahrt. Dieselbetriebene Flugzeugantriebe, genauso wie Produktionsprozesse, modifizierte Brennstoffdüsen und Kraftstoffpumpen sind nach Vorbildern aus der Automobilindustrie entwickelt worden.

Allerdings zögert noch so mancher Flugzeughersteller damit, die möglichen Neuerungen umzusetzen. Besonders Kurzstreckenflugzeuge sind zum Teil noch mit Antriebstechnologien aus den 1960er Jahren ausgestattet. "Technologisch betrachtet ist es für die meisten Unternehmen kein Problem, sich in der Produktion den neuesten Techniken anzupassen. Allerdings ist für den tatsächlichen Einsatz entscheidend, ob sich diese Investition auch auszahlt. Viele Fluggesellschaften gehen deshalb lieber auf Nummer sicher und bleiben den traditionellen Verfahren treu," erklärt Sivam Sabesan, Frost & Sullivan Analyst, diesen Widerspruch. Dabei könnten Investitionen in die neuesten Technologien dauerhaft zu großen Einsparungen und niedrigen Instandhaltungskosten führen.

Langfristig gesehen, so die Studie, liegt die Zukunft von Antriebstechnologien in neuen regenerativ erzeugten Antriebsmitteln. Und auch hier weisen die Entwicklungen aus der Automobilindustrie den Weg für die Luft- und Raumfahrt: Konzepte über solarbetriebene Flugzeuge gibt es bereits.

"Die technologischen Fortschritte in diesem Jahrhundert lassen die vergangenenen Entwicklungen primitiv erscheinen. Die entscheidende Frage hinsichtlich ihrer Marktchancen ist, ob die Luft- und Raumfahrtindustrie bereit ist, in diese Innovationen zu investieren," schließt Sabesan.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan allen interessierten Lesern eine kostenfreie Einführung in die stratetgische Analyse "Advances in Aerospace Propulsion Technologies" (D633) in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen unter Angabe von Name, Firmenname, Position, Telefonnummer, Email-Adresse, Stadt und Land können gerichtet werden an Anna Lay, Corporate Communications (Anna.Lay@frost.com).

Titel der Analyse: Advances in Aerospace Propulsion Technologies (D633)

Im Unternehmensbereich Technical Insights von Frost & Sullivan werden regelmässig aktuelle Analysen zu neuen und bereits bestehenden Technologien und ihren zukünftigen Applikationsbereichen veröffentlicht. Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 26 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Weitere Informationen:

Anna Lay Corporate Communications Frost & Sullivan Clemensstrasse 9 60487 Frankfurt/Main Tel.: 069-77033-12 Fax: 069-234566 E-Mail: Anna.Lay@frost.com

Anna Lay | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: Advance Analyst Antriebstechnologie Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise