Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen bei Kraftstoffen und Antrieben setzen Trends in der Luft- und Raumfahrtindustrie

31.08.2006
Aufgrund der gestiegenen Ölpreise sieht sich die Flugzeugindustrie zunehmend gezwungen, in neue und innovative Antriebstechnologien zu investieren, um so den Verbrauch und die Treibstoffkosten langfristig zu senken. Dabei sind häufig Entwicklungen in der Automobilbranche richtungsweisend. Das hat eine neue Analyse von Technical Insights, einem Unternehmensbereich von Frost & Sullivan, ergeben.

Immer höhere Ansprüche an Leistung und Effizienz sind der Grund dafür, dass Automobilhersteller Millionen in die Forschung und Entwicklung alternativer Antriebstechnologien investieren. Von der beständigen Entwicklung und Umsetzung neuester technologischer Lösungen profitiert nicht zuletzt auch der Markt für Antriebstechnologien in der Luft- und Raumfahrt. Dieselbetriebene Flugzeugantriebe, genauso wie Produktionsprozesse, modifizierte Brennstoffdüsen und Kraftstoffpumpen sind nach Vorbildern aus der Automobilindustrie entwickelt worden.

Allerdings zögert noch so mancher Flugzeughersteller damit, die möglichen Neuerungen umzusetzen. Besonders Kurzstreckenflugzeuge sind zum Teil noch mit Antriebstechnologien aus den 1960er Jahren ausgestattet. "Technologisch betrachtet ist es für die meisten Unternehmen kein Problem, sich in der Produktion den neuesten Techniken anzupassen. Allerdings ist für den tatsächlichen Einsatz entscheidend, ob sich diese Investition auch auszahlt. Viele Fluggesellschaften gehen deshalb lieber auf Nummer sicher und bleiben den traditionellen Verfahren treu," erklärt Sivam Sabesan, Frost & Sullivan Analyst, diesen Widerspruch. Dabei könnten Investitionen in die neuesten Technologien dauerhaft zu großen Einsparungen und niedrigen Instandhaltungskosten führen.

Langfristig gesehen, so die Studie, liegt die Zukunft von Antriebstechnologien in neuen regenerativ erzeugten Antriebsmitteln. Und auch hier weisen die Entwicklungen aus der Automobilindustrie den Weg für die Luft- und Raumfahrt: Konzepte über solarbetriebene Flugzeuge gibt es bereits.

"Die technologischen Fortschritte in diesem Jahrhundert lassen die vergangenenen Entwicklungen primitiv erscheinen. Die entscheidende Frage hinsichtlich ihrer Marktchancen ist, ob die Luft- und Raumfahrtindustrie bereit ist, in diese Innovationen zu investieren," schließt Sabesan.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan allen interessierten Lesern eine kostenfreie Einführung in die stratetgische Analyse "Advances in Aerospace Propulsion Technologies" (D633) in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen unter Angabe von Name, Firmenname, Position, Telefonnummer, Email-Adresse, Stadt und Land können gerichtet werden an Anna Lay, Corporate Communications (Anna.Lay@frost.com).

Titel der Analyse: Advances in Aerospace Propulsion Technologies (D633)

Im Unternehmensbereich Technical Insights von Frost & Sullivan werden regelmässig aktuelle Analysen zu neuen und bereits bestehenden Technologien und ihren zukünftigen Applikationsbereichen veröffentlicht. Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 26 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Weitere Informationen:

Anna Lay Corporate Communications Frost & Sullivan Clemensstrasse 9 60487 Frankfurt/Main Tel.: 069-77033-12 Fax: 069-234566 E-Mail: Anna.Lay@frost.com

Anna Lay | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: Advance Analyst Antriebstechnologie Luft- und Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics