Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: Ebay als Plattform für Produktfälscher

01.08.2006
Knapp 85 Prozent Produktfälschungen

Eine aktuelle Studie des Lehrstuhls für Marketing der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat ergeben, dass die Auktionsplattform ebay eine Hochburg für Produktfälschungen ist. Über einen Monat beobachteten die Wissenschaftler rund 250 Auktionen, in denen mit bestimmten Duftwassern gehandelt wurde. Knapp 85 Prozent der angebotenen Produkte entpuppten sich als Fälschung und lediglich sieben Prozent konnten als Original identifiziert werden.

Frank Huber, Professor an der Universität Mainz, appelliert an die Kommunikationsaktivitäten der Unternehmen mit den Kunden. "Produktfälschungen können sich auf die Originalmarke auswirken. Dies hat einen Image- und Prestigeverlust für die Unternehmen zufolge. Abgesehen von den Umsatzeinbußen, die sich für die Firmen ergeben, wird auch das Ansehen der Marke geschädigt", so Huber.

Die Käufer der gefälschten Produkte zeigten laut der Studie kaum Reaktion. Nur in Einzelfällen wurde der Kauf als negativ bewertet. 99 Prozent der Bewertungen fielen positiv aus, obwohl die Unterschiede zwischen Original und Fälschung eindeutig erkennbar waren, vor allem anhand äußerer Merkmale wie der Angabe des Gewichts der Flasche. Zudem wählten viele Produktfälscher Angebotsprofile aus, die das Rückverfolgen von Artikeln unmöglich machten. Darüber hinaus nutzten die Verkäufer das Bewertungsprofil 'privat', das für andere User einen Zugriff auf die Bewertungskommentare blockiert.

Ursula Mayer, Pressesprecherin von Ebay Österreich, erwähnt das initierte Programm von Ebay mit den Rechteinhabern, wie Siemens, Microsoft oder Adidas. "Produktfälscher werden vom Ebay-Sicherheitsteam sofort von der Plattform genommen und gesperrt", so Mayer im Gespräch mit pressetext. Der Käufer könne beim Kauf von gefälschten Waren das Käuferschutzprogramm nutzen. "Besonders wichtig vor dem Kauf eines Produktes ist, sich den Verkäufer genau anzuschauen und sich über ihn zu informieren. Zudem sollte sich der Käufer die Frage stellen, warum dieses Produkt zu so einem niedrigen Preis angeboten werden kann. Meist handelt es sich in solchen Fällen um Fälschungen", so Mayer im pressetext-Interview.

Hannes Weger | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.ebay.de
http://www.marketing-i.bwl.uni-mainz.de/index.php

Weitere Berichte zu: Ebay Plattform Produktfälscher Produktfälschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung