Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationalisierung der Venture Capital-Branche schreitet voran

26.07.2006
Die Venture Capital-Studie von Deloitte: Wachstumspotenzial des Venture Capital-Markts ist im Jahr 2006 ungebrochen

Der Venture Capital-Sektor wächst laut der Studie "2006 Global Venture Capital Survey" von Deloitte weiter und die Internationalisierung der Branche nimmt deutlich zu. Vor allem die Zusammenarbeit europäischer und internationaler Venture Capital-Unternehmen wird intensiver und führt zu wechselseitigen Abhängigkeiten. Für die Studie wurden im April und Mai diesen Jahres 505 Venture Capital-Unternehmen befragt. Davon kamen 279 aus Amerika, 140 aus Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (E-MEA) und 86 aus der Region Asien-Pazifik.

"Die Internationalisierung macht auch vor dem Venture Capital-Bereich nicht halt. Strategische Allianzen und Netzwerke werden von den Venture Capital-Unternehmen als zwingende Voraussetzung gesehen, den Herausforderungen der Globalisierung von Unternehmen und Märkten zu begegnen.", betont Steffen Säuberlich, Director Corporate Finance bei Deloitte. "Nur durch diese internationale Zusammenarbeit ist es möglich, die besten Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren und die Beteiligungsunternehmen im globalen Wettbewerb zu unterstützen."

Standort Deutschland im europäischen Mittelfeld

Laut Studie ist der Standort Deutschland im Vergleich zu anderen westeuropäischen Ländern voll wettbewerbsfähig und kann bei den politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit den Nachbarländern konkurrieren. Insbesondere bei der Beurteilung der Lohnnebenkosten, des regulatorischen Umfelds, der Umweltauflagen sowie der Steuerlast bewegt sich Deutschland im europäischen Mittelfeld. Kritisch werden allerdings die Bedingungen für Unternehmensgründungen gesehen - nur noch Kanada und Lateinamerika bieten hier laut den Befragten weit schlechtere Voraussetzungen.

Europa gewinnt an Attraktivität

Von den 119 europäischen Teilnehmern bestätigten 70 Prozent eine internationale Ausweitung ihres Investmentfokus innerhalb der nächsten fünf Jahre; bei 75 Prozent ist die Zielrichtung dabei Europa. Bei den Befragten aus Asien-Pazifik und den USA planen 12 Prozent bzw. 22 Prozent eine zunehmende Investitionstätigkeit in Europa.

Insgesamt liegt der Fokus aller Venture Capital-Unternehmen aufgrund des professionellen Deal Flows und der vorhandenen Portfolio- und Risikodiversifikation dabei immer noch auf Westeuropa. Osteuropa wird als zukünftiger Wachstumsmarkt wahrgenommen und Zentraleuropa gilt als Tor zu weiteren Märkten.

Asien und USA neben Europa Top-Ziel des europäischen Venture Capital 12 Prozent der europäischen Unternehmen wollen zukünftig in den USA investieren und 13 Prozent sehen aufgrund der günstigen Kostenstrukturen und der Wachstumsaussichten Asien-Pazifik als Zielregion. Allerdings hemmen vor allem in China noch einige Faktoren die Investitionen. Die am häufigsten aufgeführten Hindernisse sind: der mangelnde Urheberrechtsschutz (33 Prozent), der Reiseaufwand und -kosten (29 Prozent) und der Mangel an Markt-Know-how (26 Prozent).

Im Gegensatz dazu konnten für die USA neben einer ungünstigen Kostenstruktur keine weiteren Investitionshindernisse festgestellt werden.

Technologie-Unternehmen stehen weiter im Fokus

Laut der Studie sehen die europäischen Venture Capital-Unternehmen zwar den Energiesektor im zweiten Jahr in Folge als den wichtigsten Wachstumssektor der nächsten fünf Jahre. Aber auch der Technologiesektor bleibt weiterhin hochattraktiv für Venture Capital. Rund 60 Prozent der Venture Capital-Unternehmen sieht in der Software-Industrie, und über die Hälfte im Telekommunikationssektor enormes Investitionspotenzial. Die Halbleiterindustrie und den Medizintechnik-Sektor erachten immer noch 40 Prozent als interessant.

Die vollständige Studie finden Sie unter http://www.deloitte.com/dtt/research/0,1015,sid%253D1012%2526cid%253D 107887,00.html zum Download.

Über die Global Venture Capital-Studie 2006

Die "2006 Global Venture Capital Studie" wurde von Deloitte zusammen mit zahlreichen Venture Capital-Vereinigungen weltweit wie der National Venture Capital Association (NVCA) und der European Venture Capital Association (EVCA) initiiert. Hierfür wurden Venture Capital-Unternehmen in Amerika, Europa, im Mittleren Osten und Afrika (EMEA) sowie in Asien (APAC) befragt. Insgesamt nahmen im zweiten Quartal 2006 505 Unterneh-men mit Anlagevolumina von unter 100 Millionen bis 1 Milliarde US-Dollar an der Umfrage teil. Die Teilnehmer stammen dabei zu 55 Prozent aus Amerika, 24 Prozent aus Europa, 17 Prozent aus Asien und 4 Prozent aus dem Mittleren Osten. Von den US-Unternehmen waren 89 Prozent Venture Capital-Unternehmen, 7 Prozent Beteiligungsunternehmen und 4 Prozent Buy-out-Unternehmen an der Umfrage beteiligt. Im Rest der Welt lag die Verteilung bei 69 Prozent Venture Capital, 25 Prozent Beteiligungsunternehmen und 6 Prozent Buy-out-Unternehmen.

Deloitte Deutschland

Deloitte ist eine der führenden Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. Das breite Leistungsspektrum umfasst Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance-Beratung. Mit 3.400 Mitarbeitern in 17 Niederlassungen betreut Deloitte seit fast 100 Jahren Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus allen Wirtschaftszweigen. Über den Verbund Deloitte Touche Tohmatsu ist Deloitte mit 135.000 Mitarbeitern in nahezu 150 Ländern auf der ganzen Welt vertreten.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, dessen Mitgliedsunternehmen einschließlich der mit diesen verbundenen Gesellschaften. Als Verein schweizerischen Rechts haften weder Deloitte Touche Tohmatsu als Verein noch dessen Mitgliedsunternehmen für das Handeln oder Unterlassen des/der jeweils anderen. Jedes Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig, auch wenn es unter dem Namen "Deloitte", "Deloitte & Touche", "Deloitte Touche Tohmatsu" oder einem damit verbundenen Namen auftritt. Leistungen werden jeweils durch die einzelnen Mitgliedsunternehmen, nicht jedoch durch den Verein Deloitte Touche Tohmatsu erbracht. Copyright © 2006 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.

Isabel Milojevic | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Berichte zu: Capital Capital-Unternehmen Mitgliedsunternehmen Venture

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Personalisierte Medizin – Ein Schlüsselbegriff mit neuer Zukunftsperspektive
14.07.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

nachricht Enterprise 2.0 ist weiterhin bedeutendes Thema in Unternehmen
03.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten