Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW-Studie: Innovationen im Mittelstand

06.07.2006
42 % aller Mittelständler in Deutschland haben zwischen 2002 und 2004 mindestens ein Innovationsprojekt erfolgreich durchgeführt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie mit dem Titel "Innovationen im Mittelstand", die die KfW Bankengruppe unter Mitwirkung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erstellt und heute in Frankfurt vorgestellt hat. Der Anteil der innovierenden Unternehmen ist damit gegenüber dem Zeitraum 2000 bis 2002 um 4 Prozentpunkte gestiegen.

Doch trotz dieser erfreulichen Entwicklung ist es um die Innovationsdynamik im Mittelstand nicht durchweg rosig bestellt. So lässt die Qualität der Innovationen nach. Das zeigt sich stark im gesamtwirtschaftlich so wichtigen FuE-intensiven (FuE = Forschung und Entwicklung) Verarbeitenden Gewerbe - hierzu zählen z. B. Unternehmen der Automobilbranche oder Medizintechnik. Hier ging der Anteil der so genannten originären Innovatoren, d. h. Unternehmen, die erfolgreich eine Marktneuheit eingeführt haben, gegenüber 2002 kräftig von 15 % auf 10 % zurück. Ebenfalls besonders problematisch: Gerade junge Unternehmen wagen es immer seltener, für den Markt neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und erfolgreich einzuführen. Der Prozentsatz originärer Innovatoren hat sich hier von 11 % auf 6 % nahezu halbiert.

"Dies könnte zu einer Gefahr für die Leistungsfähigkeit des Innovationssystems werden", kommentierte Hans W. Reich, Sprecher des Vorstands der KfW Bankengruppe, dieses Ergebnis. Die unternehmerische Entscheidung zu innovieren begründe oftmals die langfristige strategische Ausrichtung eines Unternehmens. "Es steht zu befürchten, dass in Deutschland - überspitzt formuliert - eine Generation von Innovationsverweigerern heranwächst."

Dies könnte die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft schwächen, und sich vor dem Hintergrund der besonderen Beschäftigungswirkung von Innovationen nachteilig auf den Arbeitsmarkt auswirken. Wie die KfW-Studie belegt, schaffen innovative kleine und mittlere Unternehmen deutlich mehr Arbeitsplätze als ihre nicht-innovativen Pendants: Im Jahr 2004 verzeichneten die Innovatoren ein Beschäftigungsplus von 1,8 % - und damit das gut Dreifache des Zuwachses von nicht-innovativen Mittelständlern (0,5 %). Die originären Innovatoren, also jene, die Marktneuheiten hervorbringen, schufen mit plus 3,3 % sogar sieben Mal so viele neue Arbeitsplätze.

Wichtigstes Hemmnis für Innovationen, so ein weiteres Ergebnis der KfW-Studie, sind Finanzierungsschwierigkeiten. Ein Großteil der innovativen Mittelständler (59 %) finanziert seine Innovationsaktivitäten aus zuvor erwirtschafteten Gewinnen bzw. dem laufenden Cashflow. Da liegt ein Dilemma, denn vor allem kleine und junge Unternehmen besitzen oft nicht die nötige Innenfinanzierungskraft und müssen dann mangels Finanzierung auf Innovationen verzichten.

Hier können geeignete Förderinstrumente ansetzen, die die KfW u. a. mit dem ERP-Startfonds und dem ERP-Innovationsprogramm sowie dem vom Bund, KfW und Industrie geschaffenen High-Tech-Gründerfonds bereits jetzt schon anbietet. Diese Finanzierungsangebote entwickeln sich sehr erfreulich: So konnte die KfW allein im ERP-Innovationsprogramm im ersten Quartal 2006 bereits Kredite über fast 400 Mio. EUR zusagen - mehr als fünf Mal so viel wie im Vorjahresquartal.

Doch es sind auch neue Akzente notwendig, um die Finanzierungssituation und die Rahmenbedingungen für Innovationen zu verbessern. Ein Beispiel dafür könnte eine weitergehende und intensivere Nutzung von immateriellen Vermögenswerten wie Patenten als Finanzierungsinstrument sein.

Christine Volk | KfW
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie