Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wir sind Europäer - gerade beim Einkaufen

07.11.2001


Amazon-Studie gibt Einblicke in das europäische Online-Shopping-Verhalten

Die Briten tun es bei der Arbeit, die Deutschen sind wie immer fleißig dabei, die Franzosen tun es vor dem Frühstück, die Holländer tun es auch noch, wenn sie die 50 überschritten haben, und die Schweden wissen mehr darüber als jeder andere.

Dies sind die neuesten Untersuchungsergebnisse, die Amazon diese Woche veröffentlicht hat und die einen einzigartigen Einblick in das Verhalten der Internet-User in 11 europäischen Ländern geben, seit Internet-Shopping in dem vorweihnachtlichen Verkaufsgeschäft (E-Weihnachts-Geschäft) im Jahr 1998 seinen Siegeszug angetreten hat. Zu den wichtigsten Erkenntnissen der Studie zählen:

  • Die britischen und französischen Online-Shopper sind am aktivsten - jeder Dritte besucht Online-Shops mehr als zweimal pro Woche.
  • Die Deutschen sind die zielstrebigsten Einkäufer - die Hälfte geht online und weiß ganz genau, was sie will, und kauft auch genau das und sonst nichts.
  • Die Schweden verfügen über die meiste Erfahrung, sie sind jedoch auch am impulsivsten und kaufen schließlich etwas, wonach sie ursprünglich gar nicht gesucht haben.
  • Die Iren, dicht gefolgt von den Briten, gehen am meisten an ihrem Arbeitsplatz einkaufen.
  • Die Niederländer stellen den größten Anteil an "älteren" Surfern - jeder fünfte ist 50 Jahre oder älter.
  • Die Briten sind in Europa die vergesslichsten Käufer - jeder fünfte geht online, um noch schnell etwas zu kaufen, bevor er es ganz vergisst.
  • Jeder zehnte Franzose geht in der Frühstückszeit online einkaufen - und jeder fünfte mitten in der Nacht.
  • Die Iren sind die größten Shopaholics - jeder zehnte geht mehr als zwanzigmal pro Monat online einkaufen - doppelt so häufig wie der Durchschnittseuropäer.
  • Die Zahl der "älteren" Surfer ist höher als die der Fungeneration - es gibt mehr Online-Shopper über 50 (13 %) als unter 24 Jahren (11 %).

Weitere Ergebnisse zum Einkaufsverhalten der Online-Shopper in den verschiedenen Ländern Europas, z.B.

  • warum online gekauft wird
  • welche Probleme Online-Shopping löst
  • von wo bestellt wird
  • wann die Europäer shoppen gehen
  • wer einkauft

untersucht die Studie ebenfalls.

Details zur Studie und weitere Informationen zu dem Verhalten der einzelnen Länder sind bei Amazon.de per Mail unter presse@amazon.de oder per Telefon unter 089/35803-530 erhältlich.

Christine Höger | ots

Weitere Berichte zu: Einkauf Online-Shopper

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics