Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lungenkrebs: Bessere Heilungschancen für Nichtraucher

25.04.2006


Raucherstatus während der Behandlung macht jedoch kein Unterschied



Obwohl Lungenkrebs und Zigaretten immer miteinander assoziiert werden, hat bisher keine einzige Studie mit Bestimmtheit nachweisen können, inwiefern der Raucherstatus eines Patienten das Ergebnis einer Chemo- oder Radiotherapie beeinflusst. Eine Studie des MD Anderson Cancer Centers der Universität Texas hat jetzt gezeigt, dass es für die klinischen Ergebnisse keinen Unterschied macht ob ein Patient während der Behandlung raucht oder nicht. Außerdem stellten die Forscher fest, dass Patienten mit einem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom, die nie geraucht haben, eine größere Chance haben, gut auf die Behandlung anzusprechen und die Krankheit zu überleben, als Patienten die rauchen oder jemals geraucht haben. Die Ergebnisse werden am 1. Juni im interdisziplinären Magazin der American Cancer Society veröffentlicht.



Lungenkrebs ist eine der meist vorkommenden und am häufigsten zum Tode führenden Erkrankungen. Im Jahr 2005 wurde in den USA bei über 170.000 Amerikanern Lungenkrebs festgestellt und etwa 160.000 Patienten sind daran gestorben. Die Fünf-Jahres-Überlebensrate beträgt in den USA im günstigsten Fall weniger als 20 Prozent. Statistiken für Europa rechnen mit über 375.000 Neuerkrankungen pro Jahr und über 345.000 Todesfällen. Das nicht-kleinzellige Lungenkarzinom macht über 80 Prozent aller Lungenkrebserkrankungen aus. Falls geheilt, beträgt das jährliche Risiko bis zu 4 Prozent, einen neuen Tumor zu entwickeln.

Um einen Zusammenhang zwischen Rauchen einerseits und dem Erfolg einer Behandlung und die Überlebenschancen andererseits festzustellen, haben die Forscher die Krankenakten von 1.370 Patienten mit einem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom, die sich einer Chemo- oder Radiotherapie unterzogen haben, untersucht. So fanden sie heraus, dass eine Chemotherapie bei Patienten, die nie geraucht haben, zu besseren Ergebnissen führt. Zudem kann Lungenkrebs bei diesen Patienten besser zum Stillstand gebracht werden als bei rauchenden Patienten. Außerdem haben nicht-rauchende Patienten nach der Behandlung bessere Überlebenschancen.

Den Forschern zufolge liegen diesen Befunden drei Ursachen zugrunde. So haben Nichtraucher in ihrem bisherigen Leben weniger genetischen Schaden erlitten als Raucher. Zudem ist die Chance, dass Nichtraucher hinzukommende Leiden entwickeln, die ihre Überlebenschancen gefährden, kleiner als bei Rauchern. Und schließlich befinden sich die Lungen von Nichtrauchern in besserem Zustand als die von Rauchern. "Das Thema Rauchen ist daher eine wesentliche Volksgesundheitsfrage, die andauernde Anstrengungen erfordert", so die Forscher.

Robert Pirker, Facharzt für Hämatologie und Onkologie des Allgemeinen Krankenhauses Wien, bestätigt gegenüber pressetext, dass Nichtraucher bessere Heilungschancen haben. "Die Daten zeigen eindeutig, dass Nichtraucher besser auf eine Therapie mit den neuen Tyrosin-Kinase-Inhibitoren ansprechen als Raucher", so Pirker. Ob das für die Chemotherapie auch der Fall ist, sei jedoch schwer zu sagen. "Bisher wurde das in unserer Praxis nicht systematisch untersucht. Fakt ist jedoch, dass 90 Prozent unserer Lungenkrebspatienten Raucher sind. Um das Rezidivrisiko zu reduzieren, raten wir Patienten, die geheilt sind oder die gute Heilungschancen haben, daher immer, das Rauchen aufzugeben", ergänzt Pirker im pressetext-Interview.

Reanne Leuning | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.mdanderson.org
http://www.cancer.org
http://www.akhwien.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung