Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alterungsprozess und Parkinson hängen mit DNA-Schäden zusammen

18.04.2006


Ansatzpunkt für Therapien zur Verbesserung des Energiestoffwechsels


Mitochondrien sind Energiespender der Zellen



Zwei neue Studien, an denen Forscher des Klinikums der Universität München beteiligt sind, weisen einen Zusammenhang zwischen Schäden an der DNA von Mitochondrien - die alle Zellen des Körpers mit Energie versorgen - und dem Altern bzw. der Parkinson-Erkrankung nach. In einer der Studien wird dargelegt, dass in älteren Gehirnen die Neuronen, die für die Dopaminproduktion zuständig sind, in hohem Maße geschädigte DNA in den Mitochondrien aufweisen. Damit geht ein Absterben von neuronalen Zellen einher, was ein typisches Merkmal des Alterns ist. Die andere Studie weist nach, dass diese Schädigungen nicht nur in der mitochondrialen DNA in Gehirnen älterer Menschen vorkommen, sondern auch in jenen von Parkinson-Patienten. Die Forschungsergebnisse werden in der Mai-Ausgabe von Nature Genetics veröffentlicht.



Die beiden Studien liefern experimentelle Daten zu der ’mitochondrialen Theorie des Alterns’. "Über diese Theorie wird schon seit über drei Jahrzehnten diskutiert", erklärt Thomas Klopstock, einer der an den Studien beteiligte Wissenschaftler, im Gespräch mit pressetext. "Es wurde immer schon vermutet, dass die zunehmende Schädigung der Mitochondrien direkt zu einem biochemischen Defekt beim Energiestoffwechsel in Zellen führt. Die entscheidende Neuerung in dieser Studie ist, dass wir jetzt über ein Mikroskop verfügen, mit dem wir einzelne Zellen markieren und sogar ausschneiden können, um sie separat zu untersuchen. So haben wir nachweisen können, dass der Anteil von defekten Zellen in älteren Gehirnen wie auch in den Gehirnen von Parkinson-Patienten tatsächlich extrem hoch ist".

Klopstock zeigt sich mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden. "Wir haben jetzt belegen können, dass geschädigte DNA in den Mitochondrien linear mit dem Alter anwächst. Es stellt sich jedoch die Frage, ob ein ursprünglicher Zusammenhang besteht. Wir gehen zunächst davon aus, dass der normale Alterungsprozess durch den negativen Einfluss von oxidativem Stress möglicherweise noch verstärkt wird".

Die Ergebnisse beider Studien bieten neue Ansatzpunkte für Therapien zur Verbesserung des Energiestoffwechsels und zum Schutz der Nervenzellen vor einer Degeneration bei neurodegenerativen Erkrankungen und beim Alterungsprozess. "Wir gehen davon aus, dass der Energiestoffwechsel in Prinzip therapeutisch beeinflusst werden könnte. Wir müssen nur noch herausfinden, wie wir das genau erreichen können. Mit verschiedenen Versuchen haben wir schon einen Ansatz gefunden", so Klopstock gegenüber pressetext.

Reanne Leuning | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.klinikum.uni-muenchen.de
http://www.nature.com/ng

Weitere Berichte zu: Alterungsprozess DNA Energiestoffwechsel Mitochondrium Parkinson

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics