Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Video über Internet revolutioniert Fernsehbranche

06.04.2006


Der im Vorjahr eingesetzte Boom von Internet-basierten Videodiensten wird weitgreifende Auswirkungen auf die Fernseh- und Elektronikbranche nach sich ziehen. Zu diesem Schluss kommen die Branchenanalysten von IDC in einer aktuellen Studie über den Internet-Video-Markt. Nach einem generierten Vorjahresumsatz von rund 200 Mio. Dollar, der allein in den USA mit Internet-Video-Dienstleistungen erzielt werden konnte, rechnen die Experten bis 2010 mit Umsätzen von bis zu 1,7 Mrd. Dollar.



"Der Markt für Internet-basierte Videodienste erfährt derzeit einen unglaublichen Aufwind", meint IDC-Analyst Josh Martin. "Das Ausnützen dieses Trends birgt parallel aber gerade für Urheber von produziertem Inhalt auch die Gefahr, existierende Vertriebskanäle zu torpedieren", so Martin. Content-Produzenten, Distributoren, aber auch Erzeuger von elektronischen Endgeräten müssten sich den durch die Marktveränderung entstandenen Herausforderungen bewusst sein, mahnt er zur Vorsicht. So drängen Konsumenten von existierenden Video-Diensten laut IDC bereits jetzt auf Gerätelösungen, die das Abspielen von Internet-Inhalten über herkömmliche Fernsehschirme ermöglichen sollen.

... mehr zu:
»Fernsehbranche »IDC-Analyst »Video


Den Medienanalysten zufolge wurde der Boom 2005 vor allem durch die verstärkte Bereitschaft von US-Fernsehstationen eingeläutet, Senderinhalte parallel auch über Internet zu vertreiben. Das webbasierte Verfolgen von neuen Sendungen, Serienepisoden aber auch Archivmaterial habe das Interesse der Öffentlichkeit enorm in die Höhe geschraubt, so die Studie. Für die Zukunft erwarten sich die IDC-Analysten unterschiedliche Vertriebsmodelle. Werbeunterstützte Video-Dienste - das derzeit am häufigsten in Anspruch genommene Modell - werde in den kommenden Jahren verstärkt Konkurrenz von Angeboten auf monatlicher Abonnement-Basis erhalten. Weiters haben Kauf-Dienste, wie sie seit neuestem auch über Apples iTunes angeboten werden (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=051207022 ), gerade erst begonnen, ihr als riesig eingeschätztes Marktpotenzial auszuschöpfen.

Martin Stepanek | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.idc.com

Weitere Berichte zu: Fernsehbranche IDC-Analyst Video

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik