Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eine sehr frühe Geburt beeinflusst die Persönlichkeit

27.02.2006


Vor allem Mädchen sind eher ängstlich und zurückgezogen



Sehr verfrüht auf die Welt gekommen zu sein, kann die Persönlichkeit eines Kindes bis ins Erwachsenenalter beeinflussen. Wissenschafter des Institute of Psychiatry untersuchten Teenager im Alter von 18 und 19 Jahren, die zu früh geboren worden waren und verglichen ihre Werte mit jenen von Altersgenossen mit einem normalen Geburtstermin. Es zeigte sich, dass vor allem zu früh geborene Mädchen eher dazu neigten ängstlich und zurückgezogen zu sein. Zusätzlich schienen sie unter einem höheren Depressionsrisiko zu leiden. Die Ergebnisse der Studie wurden in dem Fachmagazin Pediatrics veröffentlicht.



Die Wissenschafter beurteilten 108 junge Erwachsene, die zwischen 1979 und 1981 vor der 33. Schwangerschaftswoche geboren worden waren. Sie wurden anschließend mit 67 Gleichaltrigen verglichen, die termingereicht auf die Welt gekommen waren. Alle Teilnehmer wurden ersucht, einen Fragebogen zur Persönlichkeit auszufüllen. Es wurde zum Beispiel nach Stimmungsschwankungen gefragt oder danach, ob die Teilnehmer das Zusammenarbeiten mit anderen genossen.

Die Ergebnisse legten nahe, dass die zu früh Geborenen über geringere Werte bei der so genannten Extraversion verfügten. Dabei handelt es sich um ein Persönlichkeitsmerkmal, das sich am ehesten mit dem "Sich-aktiv-der-Umwelt-Zuwenden, Aus-sich-Herausgehen" beschreiben lässt. Diese Ergebnisse legen nahe, dass es sich bei diesen Teilnehmern um weniger selbstsichere und kontaktfreudige Persönlichkeiten handelte. Zusätzlich verfügten sie bei dem Persönlichkeitsmerkmal Neurotizismus über höhere Werte. Damit können eine erhöhte Ängstlichkeit, eine schlechtere Stimmung und ein geringeres Selbstwertgefühl einhergehen.

Mädchen waren eher von der verfrühten Geburt beeinflusst. Der leitende Wissenschafter Matthew Allin erklärte, dass diese Ergebnisse nahe legten, dass ein sehr früher Geburtstermin zu einer Prädisposition für eine Persönlichkeit führen kann, die eher depressiv wird oder an einer Angststörung erkrankt. Die Studie untersuchte nicht, warum eine frühe Geburt die Persönlichkeit beeinflussen kann. Allin nannte gegenüber der BBC einige mögliche Erklärungen. So sei es denkbar, dass eine verfrühte Geburt mit einer Schädigung des Gehirns in Zusammenhang, möglicherweise mit einer Infektion, in Zusammenhang, stehe. Zusätzlich sei es vorstellbar, dass der Einsatz eines Brutkastens zu Schwierigkeiten in der Bildung einer Bindung zwischen Eltern und Kind führen könnte. Es sei aber ebenfalls möglich, dass die Persönlichkeit bis zu einem gewissen Grad in den Genen angelegt ist. Die Wissenschafter planen weitere Untersuchungen um zu klären, welches dieser Erklärungsmodelle korrekt ist.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.iop.kcl.ac.uk
http://pediatrics.aappublications.org

Weitere Berichte zu: Persönlichkeit Persönlichkeitsmerkmal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics