Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Impfstoff gegen Vogelgrippe erstmals an Kindern gestestet

17.02.2006


Ausrichtung auf Kinder laut Experten entscheidend



Die erste klinische Studie mit einem Impfstoff gegen Vogelgrippe wird in Kürze am Center for Vaccine Development an der Saint Louis University stattfinden. Die Wissenschafter wollen den aus einer inaktiven Form des potenziell tödlichen Virus H5N1 hergestellten Impfstoff an 120 Kindern im Alter zwischen zwei und neun Jahren testen. Basis für die Herstellung war ein Virenstamm, der in Vietnam nachgewiesen wurde. Dieser Impfstoff wurde durch die National Institutes of Health bereits an Erwachsenen erprobt.

... mehr zu:
»Impfstoff »Pandemie »Vogelgrippe


Der leitende Wissenschafter Robert Belshe erklärte, es sei von entscheidender Bedeutung, dass ein Impfstoff besonders auf Kinder ausgerichtet sei, da sie besonders anfällig für eine Erkrankung sind und über andere Immunreaktionen als Erwachsene verfügen. Zusätzlich wird angenommen, dass Kinder eine Schlüsselrolle bei einer möglichen Ausbreitung der Vogelgrippe zu einer Pandemie spielen könnten. Derzeit werden Teilnehmer für die vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases finanzierte Studie gesucht. Belshe erklärte gegenüber der BBC, dass man sich keine Sorgen über das Wohlergehen der teilnehmenden Kinder machen müsse. Die möglichen Nebenwirkungen seien gering und würden sich auf einen wunden Arm und ein einfach zu behandelndes leichtes Fieber beschränken. "Wir sind überzeugt, dass unser Vorgehen sicher sich und uns eine große Menge an Informationen liefern wird wie der Impfstoff im Notfall zu verabreichen sein wird." Der Impfstoff wird in den Eiern von Hühnern hergestellt. Es gibt Befürchtungen, dass es durch das Herstellungsverfahren, das ein Ei pro Dosis erfordert, im Falle einer Pandemie zu Versorgungsengpässen kommen könnte.

Der Virologe John Oxford von der Barts and the London Queen Mary’s School of Medicine and Dentistry http://www.smd.qmul.ac.uk meinte, dass viele Pharmaunternehmen an der Entwicklung eines Impfoffes gegen das Virus H5N1 arbeiteten. Die Konzentration auf diese Krankheit sei so groß wie nie zuvor. Es gäbe jedoch eine Uneinigkeit zwischen den Wissenschaftern darüber, ob Impfstoffe gegen bestehende Virenstämme geschaffen und auf Vorrat hergestellt werden sollten. Zahlreiche Experten glauben, dass es besser wäre zu warten und im Falle einer Pandemie einen Impfstoff herzustellen, der genau auf den auslösenden Virentyp abgestimmt ist. Oxford vertritt die Auffassung, dass ein Impfstoff auf Vorrat hergestellt werden sollte, der im Falle einer Pandemie entsprechend verändert wird. "Es erscheint sinnvoll, mit dem zu arbeiten, was uns derzeit zur Verfügung steht. Die britische Regierung hat bereits zwei Millionen Einheiten des H5N1-Impfstoffes erworben."

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://medschool.slu.edu/vaccine
http://www.nih.gov
http://www3.niaid.nih.gov

Weitere Berichte zu: Impfstoff Pandemie Vogelgrippe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics