Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prionen sollen Schlüssel zur Funktion der Stammzellen enthalten

31.01.2006


Knochenmark verliert ohne Prionen Regenerationsfähigkeit



Die heilenden Fähigkeiten der Stammzellen sollen auf Prionen zurückzuführen sein. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie des Whitehead Institute for Biomedical Research gekommen. Bisher sind die Prionen durch Erkrankungen wie den Rinderwahn eher in Verruf geraten. Bei Prionen handelt es sich um eine bestimmte Gruppe von Proteinen, die Form und Funktion anderer sie umgebender Proteine verändern können. Sie kommen in den Körpern aller Säugetiere vor. Das Wissen um ihre biologische Rolle ist jedoch noch immer eingeschränkt. Bekannt ist, dass Prionen, die durch einen bisher ebenfalls unbekannten Vorgang deformiert werden, BSE und entsprechende andere Krankheiten hervorrufen können. Die Ergebnisse der Studie wurden in den Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht.



Amerikanische Wissenschafter haben jetzt nachgewiesen, dass im Knochenmark erwachsene Stammzellen ihre Regenerationsfähigkeit schrittweise verlieren, wenn ihnen die normale Ergänzung durch die entsprechenden Prionen fehlt. Bei Stammzellen handelt es sich um einfache Zellen, die sich endlos teilen und in jeden anderen Zelltyp verwandeln können. Das Team um Andrew Steele und Cheng Cheng Zhang setzte radioaktive Strahlung ein, um das Knochenmark von gentechnisch veränderten Mäusen zu dezimieren. Diese Tiere waren derart verändert worden, dass sie keine Prionen produzierten. Das Knochenmark der Mäuse regenerierte sich zu Anfang rasch. Schließlich kam es zu einer Verlangsamung und einem Stopp der Regeneration. Der Verlust der Regenerationsfähigkeit blieb aufrecht, auch als das Knochenmark normalen Mäusen implantiert wurde.

Die Wissenschafterin Susan Lindquist erklärte laut New Scientist, dass man sich seit Jahren gewundert habe, warum die Evolution dieses Protein erhalten habe. Es sei nicht klar gewesen, welche positive Rolle es spielen könnte. Mit den aktuellen Forschungsergebnissen habe man eine erste Antwort gefunden. Weiter unklar bleibt, wie die Prionen die Aktivität der Stammzellen aufrecht erhalten. Ähnliche Tests mit neuralen Stammzellen und Stammzellen aus der Lunge werden derzeit durchgeführt.

pressetext.austria | Michaela Monschein
Weitere Informationen:
http://www.wi.mit.edu
http://www.pnas.org

Weitere Berichte zu: Knochenmark Prion Protein Regenerationsfähigkeit Stammzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik