Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logistik-Studie: Preis ist wichtigstes Kriterium für Auswahl des Logistikdienstleisters

27.10.2005


Kunden fordern mehr strategische Unterstützung


Der Preis ist das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Logistikdienstleisters. So das Ergebnis der "Third Party Logistics (3PL) 2005" Studie von Capgemini in Zusammenarbeit mit dem Georgia Institute of Technology, DHL und SAP. Zum ersten Mal in der zehnjährigen Geschichte der Untersuchung wurde damit das Entscheidungsmerkmal "wertschöpfende Zusatzleistungen", worunter Leistungen wie beispielsweise Supply Chain Planning oder Zulieferer-Management fallen, von der Top-Position aus Kundensicht abgelöst. Das Ergebnis reflektiert damit den immer höheren Kostendruck im Logistikbereich. Gleichzeitig jedoch steigt auf Seiten der Unternehmen die Nachfrage nach strategischer Unterstützung durch einen externen Logistikdienstleister. Für die Untersuchung wurden 1.091 Unternehmen weltweit befragt, rund die Hälfte davon aus den USA und 339 aus Europa.

IT wird als wichtig angesehen, ist aber nicht zufrieden stellend eingesetzt


Die Preissensibilität bei gleichzeitiger Forderung nach strategischer Unterstützung schlägt sich denn auch in der Nutzung von Technologie nieder. Während 90 Prozent der befragten Logistikverantwortlichen die IT-Fähigkeiten eines Logistikdienstleisters als wichtiges Element bezeichnen, sind nur 38 Prozent mit der entsprechenden Informationstechnologie ihrer Dienstleister zufrieden. An der Spitze der künftig elementaren Technologieausstattung für die Dienstleistungen stehen Radio Frequency Identification (RFID), internetbasierte Transport- bzw. Logistik-Marktplätze und Supplier Management Systeme. Für Dr. Martin Raab, Vice President bei Capgemini in Zentraleuropa sind neue Informationstechnologien aber nur eine Seite der Medaille: "Im 3PL-Markt gibt es, was Prozesse und IT-Systeme angeht, viel zu viel Wildwuchs. Die Dienstleister müssen ihre Systeme stärker modularisieren und standardisieren, um so mit geringeren Kosten aggressiv auf dem Markt auftreten zu können. Wenn man die derzeitige Situation anschaut, sind dafür klare Vorgaben seitens des Top-Managements erforderlich."

Hohe Zufriedenheit mit den Dienstleistern

Rund 90 Prozent der befragten Logistikmanager - und damit etwas mehr als im Vorjahr - äußerten sich zufrieden mit den Leistungen der 3PL-Anbieter. Gleichzeitig aber bleiben einige Bereiche, in denen Verbesserungen vorgenommen werden können: Versprochene Service-Level werden nicht eingehalten, die Angebote werden nicht weiterentwickelt oder Kostenreduzierungen wurden nicht realisiert (Top-3 der europäischen Nennungen).

"3PL-Anbieter können nicht alles für alle tun, sie müssen für sich eine ganz klare Strategie zurechtlegen wie sie ihre Kunden zufrieden stellen können", so Studienleiter Prof. C. John Langley vom Georgia Institute of Technology. "Es ist wichtig, dass sie sich auf ein global verfügbares Angebot an Kernleistungen mit dem richtigen Preismodell konzentrieren. Dann gilt es enge Beziehungen mit den Nutzern einzugehen, um im Einklang mit den zunehmenden Geschäftsanforderungen der Kunden mehr strategische Management-Leistungen anzubieten."

Alec Ang, Supply Chain Director Asia-Pacific von DHL argumentiert in die gleiche Richtung: "Kurzfristig erwarten wir, dass die meisten 3PL-Anbieter zweistufige Kundenbeziehungs-Modelle anbieten werden, die sowohl eine taktische als auch strategische Komponente enthalten. Die 3PL-Dienstleister müssen sich auf der Wertschöpfungskette nach oben arbeiten und Leistungen im Supply Chain Management anbieten, die über den traditionellen asset-fokussierten Ansatz hinausgehen. Das wird den 3PL-Anbieter helfen, die Komplexität der Lieferketten ihrer Kunden reduzieren."

Scott Sykes, Principal bei SAP America schlussfolgert: "Es besteht die klare Chance für 3PL-Anbieter Marktanteile zu gewinnen, indem sie die Informationstechnologie für kostengünstige Standard-Technologie-Lösungen einsetzen. Wenn einmal die Kernprozesse weltweit laufen, können die Anbieter neue, IT-basierte Leistungen anbieten mit denen sie sich im Markt differenzieren und - noch wichtiger - effektiver die Leistungen erbringen, die von den Nutzern immer stärker nachgefragt werden."

Studie und Foto von Dr. Raab zum Download: http://www.de.capgemini.com/presse

Informationen zu den beteiligten Unternehmen:

Capgemini: http://www.de.capgemini.com
Georgia Institute of Technology: http://www.tli.gatech.edu
SAP: http://www.sap.com
DHL: http://www.dhl.com

Thomas Becker | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.de.capgemini.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der Industrieproduktion auf Jobs und Umweltschutz?
16.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie