Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Labornutzerstudie "Lab 2020"

15.07.2005


Die Stärken und Schwächen derzeitiger sowie die Potenziale zukünftiger Laborgestaltung ermittelt das Fraunhofer IAO gegenwärtig anhand einer Nutzerstudie im Rahmen des Projekts "Lab 2020". Die Online-Befragung richtet sich an Nutzer von Biotech- und Pharmalabors.



Wie gestaltet sich die Arbeitsumgebung von morgen? Welche Rahmenbedingungen sind wichtig für die Entwicklung der viel beschworenen Innovationskultur?



Diese Fragen möchte das Innovationsnetzwerk "Lab 2020" insbesondere für Labor-Arbeitswelten beantworten. Neben dem Fraunhofer IAO sind das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen und Bioverfahrenstechnik IGB sowie ein Partnermix aus Anwendern der Pharma- und Biotechbranche und Anbietern von Immobilien, Einrichtung und Technik beteiligt.

Welche Stärken und Schwächen derzeitige Labore aufweisen und welche Merkmale zukunftsfähige Labore aus Sicht der Nutzer auszeichnen, ermittelt das Fraunhofer IAO gegenwärtig anhand einer Nutzerstudie. Im Mittelpunkt stehen unterschiedliche Parameter in Labor-Arbeitswelten und deren Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit des Einzelnen. Die Themenbereiche umfassen Laborkonzepte, Gebäudegestaltung, Kommunikation und Kooperation, Informations- und Kommunikationstechnik, Automatisierung und Betrieb.

Die Meinung und Erfahrung von Experten und Führungskräften ist für die Nutzerstudie von zentraler Bedeutung. Sie richtet sich deshalb in erster Linie an Laborleiter, also Personen an der Schnittstelle zwischen praktischer Laborarbeit und Strategie. Selbstverständlich sind aber alle interessierten Forscher herzlich eingeladen, sich an der Studie zu beteiligen - jeder ausgefüllte Fragebogen trägt zur Aussagekraft der Studie bei. Die Auswertung der Studie erfolgt anonymisiert. Die Beantwortung des Fragebogens dauert etwa 30 Minuten.

Die Befragung schafft eine aktuelle und fundierte Wissensbasis, um daraus Anforderungen für eine zukunftsfähige Laborgestaltung abzuleiten. Es sollen Erkenntnisse über das optimale Zusammenspiel von Nutzungsqualität, Effizienz, Akzeptanz und Arbeitszufriedenheit erlangt werden. Damit auch die Teilnehmer davon profitieren können, besteht die Möglichkeit, am Ende der Befragung eine E-Mail Adresse zu hinterlassen, an die dann eine Zusammenfassung der wichtigsten Projektergebnisse geht.

Juliane Segedi | idw
Weitere Informationen:
http://www.lab2020.de
http://www.lab2020.de/german/aktuelles/index.html

Weitere Berichte zu: Labor Labor-Arbeitswelt Nutzerstudie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung