Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Versicherungen: Die Sparwelle ebbt deutlich ab

14.07.2005


Die deutschen Versicherungen haben ihre Kostensenkungsprogramme weit gehend abgeschlossen. Personalabbau und Schließungen dürften damit fast zum Stillstand kommen, nachdem schon im Jahr 2004 nur noch ein Prozent der rund 310.000 Arbeitsplätze der Branche in Deutschland gestrichen worden ist. Das belegt der „Branchenkompass Versicherungen“, eine aktuelle Studie der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut. Die Versicherer konzentrieren sich nun darauf, ertragreiches Wachstum zu generieren.


Konkret setzt nur noch jede zehnte deutsche Gesellschaft darauf, in den kommenden drei Jahren überhaupt in größerem Rahmen Stellen zu streichen. Vor einem Jahr gaben in der Forsa-Befragung für den regelmäßigen Branchenkompass noch mehr als doppelt so viele Topmanager an, eine größere Zahl ihrer Mitarbeiter entlassen zu müssen. Damals bezeichnete jeder fünfte Befragte den Kostendruck als die größte Herausforderung der Branche für die kommenden drei Jahre. Heute sind es nur noch sieben Prozent.

Spontan genannte größte Herausforderungen an die Branche und Gegenmaßnahmen


Größte Herausforderungen
Wettbewerb: (2004) 28 Prozent, (2005) 30 Prozent
Produktentwicklung: (2004) 27 Prozent, (2005) 26 Prozent
Kostendruck: (2004) 20 Prozent, (2005) 7 Prozent

Gegenmaßnahmen
Produkt-, Tarifentwicklung: (2004) 36 Prozent, (2005) 40 Prozent
Kundenbindung, -betreuung: (2004) 11 Prozent, (2005) 16 Prozent
IT-Investitionen: (2004) 6 Prozent, (2005) 15 Prozent
Kostensenkung, Personalabbau: (2004) 23 Prozent, (2005) 10 Prozent

Um besser abzuschneiden als die Konkurrenz, setzen die Versicherungen nun eher auf neue Produkte und Tarife. Vier von zehn Unternehmen wollen sich hier stark engagieren. Sie denken etwa an Angebote für spezielle Zielgruppen wie Senioren oder Frauen sowie an die Bündelung klassischer Versicherungsleistungen zum Beispiel mit Reparaturangeboten oder Dienstleistungen. Auch der Kunde rückt vermehrt in den Mittelpunkt: 16 Prozent der Befragten sehen es für die nächsten drei Jahre als wichtige Aufgabe an, ihn stärker zu hegen und zu pflegen, damit die Kundenbindung steigt. Diese Strategie liegt auf Rang zwei der wichtigsten Maßnahmen und hat damit deutlich an Bedeutung gewonnen: Vor einem Jahr lag die Kundenbindung im Ranking der wichtigsten Handlungsbereiche nur auf dem sechsten Platz.

Nachdem die Informationstechnik im Nachklang der New-Economy-Krise vorübergehend erheblich vernachlässigt wurde, ist inzwischen auch sie wieder im Aufwind: Im Vergleich zum Vorjahr nennen in der aktuellen Studie mit 15 Prozent gut dreimal so viele Top-entscheider den Ausbau der IT bei Versicherungen als wichtiges Mittel, um Produkte zu verbessern oder neue überhaupt erst möglich zu machen sowie die Kundenbindung und die Verwaltungsabläufe effizienter zu gestalten.

Joerg Forthmann | Mummert Consulting
Weitere Informationen:
http://www.mummert-consulting.de

Weitere Berichte zu: Kundenbindung Personalabbau Sparwelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten