Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachfrage nach alternativen Brennstoff-Technologien wächst

13.07.2005


Implementierung setzt eine effiziente Infrastruktur voraus


Der Druck der Behörden, Treibhaus-Emissionen durch die Verwendung von alternativen Brennstoffen zu senken, wird zunehmend größer. Dennoch zeigt eine aktuelle Analyse von Technical Insights, einem Unternehmensbereich von Frost & Sullivan, dass die verbreitete Nutzung von Erdgas, Wasserstoff und Methanol aufgrund mangelhafter Infrastrukturen noch immer stark eingeschränkt ist.

Deutschland, Italien, Spanien und Portugal gehören zu den wenigen Ländern, in denen derzeit eine geeignete Infrastruktur für alternative Brennstoff-Technologien besteht. Für den vollständigen Ersatz von Benzin als Brennstoff jedoch wäre noch ein viel größeres Netz erforderlich. „Die Entdeckung des idealen Ersatzes für Benzin allein reicht nicht aus“, sagt Vijay Shankar Murthy, Frost & Sullivan Research Analyst (technicalinsights.frost.com). „Nunmehr gilt es, logistische Schwierigkeiten zu überwinden und geeignete Methoden zur Herstellung, Lagerung und den groß angelegten Vertrieb dieser alternativen Brennstoffe zu finden.“


Kosteneffektive Transportwege gefragt

Dabei bietet sich insbesondere der Transport von Wasserstoff mittels Pipelines über große Distanzen als kostengünstige Möglichkeit an. Tatsächlich sind die meisten der bereits existierenden Pipelines auch zum Transport einer Kombination aus Wasserstoff und Erdgas geeignet. Ein zusätzliches Plus: Gaspipelines können auch zur Lagerung von großen Wasserstoffmengen dienen und im Falle einer hohen Nachfrage mittels Druckregulierung eine günstige Lieferung großer Lagermengen ermöglichen. Daneben kann sich - je nach Abnahmemenge - auch eine Wasserstofflieferung durch Gasverflüssigung als kosteneffektiv erweisen.

Wesentlich wirkt sich vor allem jedoch die Herstellungsmethode auf die Lieferkosten aus. Bei einer zentralen Wasserstoffherstellung beispielsweise verursacht die Lieferung über größere Entfernungen maßgebliche Transportkosten. „Im Gegensatz dazu sind die Lieferkosten einer dezentralen Herstellungsmethode zwar sehr gering. Dafür sind jedoch die Produktionskosten umso höher, weil die Größenvorteile der Massenproduktion verloren gehen“, erklärt Murthy.

Wasserstoff als Brennstoff der Zukunft im Test

Unter Einsatz von enormen finanziellen Mitteln wird derzeit für Wasserstoff als ‚Brennstoff der Zukunft’ geworben. In neun verschiedenen europäischen Städten wird derzeit das „Clean Urban Transport for Europe“- (CUTE) Projekt durchgeführt, wobei der Einsatz von mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betriebenen öffentlichen Bussen getestet wird.

„Die komplette Umstellung auf Wasserstoff wird natürlich nicht von jetzt auf gleich vollzogen werden können. Erst müssen die Betriebskosten der Wasserstoff-Brennstoffzellen reduziert werden, um sie den Benzinkosten anzugleichen“, stellt Murthy fest.

Neben Hauptantriebsfaktoren und Herausforderungen des Marktes geht er in seiner Analyse ebenfalls auf Herstellungsmethoden, Anwendungen und aufkommende Technologien ein. So hat Murphy die Elektrolyse als günstige sowie umweltfreundliche Methode zur Herstellung von Wasserstoff identifiziert. Derzeit kommt dieses Verfahren lediglich für einen geringen Prozentsatz der weltweiten Wasserstoffproduktion zum Tragen, zumal es hauptsächlich zur Lieferung kleiner Mengen hochreinen Wasserstoffs verwendet wird. Die weltweite Errichtung von Auftankstationen allerdings hat das Interesse an der Verwendung von Elektrolyseuren zur Produktion von Wasserstoff als Brennstoff für Automobile in jüngster Vergangenheit gestärkt.

Janina Hillgrub | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.technical-insights.frost.com
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: Benzin Brennstoff Brennstoff-Technologie Wasserstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Weltweit erste Therapiemöglichkeit für Kinderdemenz CLN2 entwickelt
25.04.2018 | Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Im Focus: Achema 2018: Neues Kamerasystem überwacht Destillation und hilft beim Energiesparen

Um chemische Gemische in ihre Einzelbestandteile aufzutrennen, ist in der Industrie die energieaufwendige Destillation gängig, etwa bei der Raffinerie von Rohöl. Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Kamerasystem, das diesen Prozess überwacht. Dabei misst es, ob es zu einer starken Tropfenbildung kommt, was sich negativ auf die Trennung der Komponenten auswirken kann. Die Technik könnte hier künftig automatisch gegensteuern, wenn sich Messwerte ändern. So ließe sich auch Energie einsparen. Auf der Prozesstechnik-Messe Achema in Frankfurt stellen sie die Technik vom 11. bis 15. Juni am Forschungsstand des Landes Rheinland-Pfalz (Halle 9.2, Stand A86a) vor.

Bei der Destillation werden Flüssigkeiten durch Verdampfen und darauffolgende Kondensation des Dampfes in ihre Bestandteile getrennt. Ein bekanntes Beispiel...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Ansatz im Kampf gegen Prostatakrebs entdeckt

24.05.2018 | Medizin Gesundheit

Konventionelle Antibiotika-Therapie ergänzen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Vom Stroh zum Energieträger: Eintopf-Rezept für Wasserstoffgewinnung

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics