Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frosch produziert neuartiges Antibiotikum

18.05.2005



Sekret aus der Rückendrüse wirkt wie Schutzhülle gegen Infektionen


Eine neue Generation von Antibiotika, die eine sofortige Wirkung gegen Bakterien und pathogene Pilze zeigen, könnte aus der Haut eines im Amazonas ansässigen Frosches entwickelt werden. Die Forscher des italienischen "Istituto per il sistema produzione animale in ambiente mediterraneo" (Ispaam) publizieren die für die Wissenschaft sensationellen Ergebnisse ihrer Studie in der aktuellen Ausgabe des Magazins Proceedings of the National Academy of Sciences.

Die Forscher entdeckten, dass die Haut des Sao Paulo Makifrosches (Phyllomedusa distincta) eine breite Palette von chemischen Komponenten mit defensiver Wirkung aufweist. Aus der Rückenhaut des Frosches konnten die Experten eine neuartige Kategorie von antimikrobischen Peptiden extrahieren, die eine langfristige Resistenz gegen den durch pathogene Mikroorganismen initiierten Degenerationsprozess aufweisen und bereits wenige Stunden nach einer Infektion eine Immunisierung bewerkstelligen. "Der Frosch lebt in einem höchst gefährlichen Ökosystem, wo er leicht bakterielle Infektionen erleiden kann. Durch einen selbstinitiierten Autoimmunisationsprozess sondert er zum Schutz - in einer Gefahrensituation oder bei Verletzungen - aus einer Drüse am Rücken ein Sekret ab", erklärte Studienleiter Andrea Scaloni.


Aufbauend auf den Ergebnissen der Studie wurde in Zusammenarbeit mit dem Biotechnologieunternehmen Inbios ein synthetischer Wirkstoff mit analogen Strukturmerkmalen produziert, der auf der Wirkung der entdeckten Moleküle basiert. Derzeit wird die Effektivität und Selektivität des Stoffes gegen verschiedene Bakterien- und Pilzstämme, seine Auswirkungen auf Zellmembranen und mögliche Nebenwirkungen auf das Zellgewebe von Säugetieren getestet. Die effektivsten synthetischen Moleküle werden gemeinsam mit dem natürlichen Wirkstoff bereits an Säugetieren getestet und haben sehr gute Ergebnisse bei der Infektionsbehandlung von Hautverletzungen gezeigt. Die Forscher hoffen, dass die fraglichen Moleküle nach Abschluss der pharmakologischen Tests zur Produktion einer neuartigen Generation von Antibiotika führen.

Evelyn Lengauer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.inbios.it/
http://www.pnas.org

Weitere Berichte zu: Antibiotikum Infektion Molekül Wirkstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie