Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlaganfall kann den Stil eines Künstlers verändern

17.05.2005


Besonders betroffen sind Farben und Details



Die durch einen leichten Schlaganfall hervorgerufene Schädigung des Gehirns kann dazu führen, dass sich der Stil eines Künstlers verändert. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie des Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV) gekommen. Die Wissenschafter untersuchten die Auswirkungen eines Schlaganfalles auf zwei Berufsmaler. Sie beobachteten deutliche Veränderungen in den verwendeten Farben und den in den Arbeiten dargestellten Details. Die Ergebnisse wurden im Journal of Neurology, Neurosurgery and Psychiatry veröffentlicht.

... mehr zu:
»Kreativität »Schlaganfall


Einer der Künstler hatte einen Schlaganfall im linken Occipitallappen erlitten, der mit der Verarbeitung der geistigen Bilderwelt in Zusammenhang gebracht wird. Beim anderen Künstler war der limbische Thalamus in Mitleidenschaft gezogen worden, der mit den Frontallappen verbunden ist, die mit der Kreativität in Zusammenhang gebracht werden. Die Schlaganfälle hatten laut BBC keine Auswirkung auf die Wahl der dargestellten Themen. Die deutlichen Veränderungen des Stils wurden sowohl von einem Kunstkritiker als auch einem Berufskollegen bestätigt.

Beim ersten Künstler, einem 57 Jahre alten Rechtshänder, wurde die Darstellung der menschlichen Gliedmaßen dünner, schärfer und stilisierter. Gleichzeitig kam es zu einer vereinfachten Darstellung der Details. Licht spielte in den Arbeiten, die auch abstrakter wurden, eine stärkere Rolle. Der Maler gab an, dass er früher vor dem Malen die Leinwand eine Stunde lang visualisiert hatte. Jetzt war er dazu nicht mehr in der Lage. Jetzt entstünde die Inspiration nach und nach beim Malen selbst.

Der zweite 71 Jahre alte Maler konnte mit beiden Händen arbeiten. Er nutzte vor dem Schlaganfall die rechte Hand mehr als die linke. Nach dem Schlaganfall hatte sich diese Vorliebe genau umgekehrt. In seinen Arbeiten spielten Struktur und lineare Organisation eine größere Rolle. Die Farbenwahl und die Kontraste wurden kühner. Zusätzlich wechselte er von symbolischen zu mehr realistischen Darstellungen. Andere neurologische Schädigungen können ebenfalls eine Rolle spielen. Bei Demenz und Alzheimer wurde nachgewiesen, dass sich bei manchen Patienten der emotionale Ausdruck und die künstlerische Kreativität veränderten.

Michaela Monschein | pressetext.schweiz
Weitere Informationen:
http://www.chuv.ch
http://jnnp.bmjjournals.com

Weitere Berichte zu: Kreativität Schlaganfall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Europas demografische Zukunft
25.07.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Freie Elektronen in Sonnen-Protuberanzen untersucht

25.07.2017 | Physik Astronomie

Die turbulente Atmosphäre der Venus

25.07.2017 | Physik Astronomie