Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

US-Studie bestätigt eindrucksvoll: Mit NiQuitin fällt auch starken Rauchern das Aufhören doppelt bis dreifach so leicht!

11.04.2005


Fast jeder Raucher kennt das: Aufhören wollen Ja, aufhören können Nein! Dabei kann man es sich leichter machen mit dem Verzicht auf die gewohnten Zigaretten - NiQuitin von GlaxoSmithKline zum Beispiel hilft durch die kontinuierliche Abgabe von Nikotin bei einem sanften Übergang zum Nichtraucher. Hört sich einfach an, aber wie steht es wirklich mit den Chancen speziell für starke Raucher, durch Unterstützung von Nikotinersatzpräparaten vom Glimmstengel loszukommen? Eine Studie aus den USA mit 1.403 Teilnehmern bestätigt jetzt die deutlich höheren Erfolgsaussichten(1): Dabei gelang es den Verwendern von NiQuitin-Pflastern bzw. NiQuitin-Lutschtabletten in doppelt bis dreifach so vielen Fällen das Qualmen einzustellen als den Probanden entsprechender Kontrollgruppen mit Placebo!


Genervte Mitmenschen, hohe Kosten und vor allem die enormen Gesundheitsgefahren wie sie auch auf den Zigarettenschachteln stehen - es gibt viele gute Gründe, vom blauen Dunst loszukommen. Doch leichter gesagt als getan, denn bei aller Einsicht machen eingespielte Verhaltensmuster und körperlicher Entzug dem ehrgeizigen Vorhaben gerade bei starken Rauchern nur allzu oft einen Strich durch die Rechnung. Die jüngst in einem US-Wissenschaftsmagazin veröffentlichte Untersuchung zur Wirksamkeit von Nikotinersatzpräparaten bei starken Rauchern unter Beteiligung der Universität Pittsburgh ging die Aufgabe daher mehrgleisig an: Die körperliche Abhängigkeit wurde durch ein Nikotin-Pflaster (NiQuitin 21mg) oder durch Nikotin-Lutschtabletten (Ni-Quitin 4mg) gemildert und im Fall der Pflaster-Anwender gleichzeitig durch eine Verhaltenstherapie ergänzt. Eine jeweils entsprechende Kontrollgruppe von ebenfalls aufhörwilligen Rauchern erhielt statt des Pflasters oder der Lutschtabletten lediglich ein Placebo.

Die unterschiedlichen Erfolgsergebnisse nach einem Studienzeitraum von sechs Monaten sprechen eine deutliche Sprache: So gaben in Reihen der Verwender von Nikotinersatzpräparaten im Durchschnitt doppelt bis dreifach so viele starke Raucher das Qualmen auf als unter den Teilnehmern mit Placebo - z.B. 28,4 Prozent der Pflasteranwender mit vormals mehr als 40 Zigaretten am Tag gegenüber 8,1 Prozent der Kontrollgruppe; unter den Anwendern der Nikotin-Lutschtabletten waren es mit 21,0 Prozent zu 5,4 Prozent bei einer Untersuchungsreihe sogar fast viermal so viele. Damit belegt die Studie erneut die hohe Effizienz von Nikotinersatzpräparaten (hier Nikotin-Pflaster und Nikotin-Lutschtabletten von NiQuitin) - mit ihnen verdoppeln und verdreifachen sich buchstäblich die Chancen zum Aufhören also auch für starke Raucher!


NiQuitin Nikotin-Pflaster in den Dosierungen 21mg, 14mg und 7 mg und NiQuitin Nikotin-Lutschtabletten in der Dosierung 4mg sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

(1) Shiffman S. et al: The effectiveness of nicotine patch and nicotine lozenge in very heavy smokers, in press 2005

Bei Rückfragen:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
Günther H. Reith
Bußmatten 1
D-77815 Bühl
Tel. +49-(0)7223-76-2271
Fax +49-(0)7223-76-4020

Günther H. Reith | presseportal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik