Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ITK-Branche belebt die Konjunktur

03.03.2005


Der Markt für Informationstechnik und Telekommunikation soll in den kommenden Jahren wieder stabil und solide wachsen. So steigt der Umsatz in Westeuropa im laufenden Jahr 2005 voraussichtlich um 3,8% auf 616 Mrd. Euro, im Jahr 2006 um 3,7% auf 639 Mrd. Euro. Der Weltmarkt soll in diesem Jahr um 4,3% und 2006 um 4,8% zulegen. Für den US-amerikanischen Markt werden in diesem Jahr 3,9%, im nächsten 4,5% erwartet. Den größten Binnenmarkt der Welt stellt Europa mit einem Marktanteil von 32%, gefolgt von den USA mit 29%, Japan mit 15% und den „übrigen Länder“ mit 24%. Dies sind die Ergebnisse der jüngsten Studie des European Information Technology Observatory (EITO), die der Präsident des Bundesverbands BITKOM, Willi Berchtold, im Vorfeld der Messe CeBIT in Hannover vorstellte. „Die Wachstumsschübe kommen insbesondere aus dem Mittelstand. Das macht unsere Branche zum Konjunkturmotor, europaweit“, sagte Berchtold. „Wir haben das Ziel, in Zukunft etwa doppelt so schnell zu wachsen wie die Gesamtwirtschaft.“

... mehr zu:
»E-Commerce »EITO »ITK-Branche »Westeuropa

76% des westeuropäischen ITK-Markts entfallen inzwischen auf Software, IT-Services und Telekommunikationsdienste. Nur noch 24% kommen aus der Hardware. „Das sind unglaubliche Werte für eine Branche, die ihre Wurzeln in der Fertigungsindustrie hat“, sagte Berchtold. Alle Marktsegmente liegen inzwischen wieder im Plus. Für die Hardware rechnen die EITO-Experten in Westeuropa mit einem Zuwachs von 3% in diesem und 1,5% im kommenden Jahr. IT-Services sollen 2005 um voraussichtlich 5,0% und 2006 um 5,5% wachsen. Leicht darüber liegt die Software mit einem Plus von 5,4% bzw. 5,7%. Telekommunikationsdienste halten das bereits in den Vorjahren erreichte Wachstumsniveau mit einem Plus von 3,5% und 3,3% in den Jahren 2005 und 2006. In den einzelnen Teilbereichen der TK-Dienste ist die Entwicklung allerdings sehr unterschiedlich. So legen z.B. die Festnetzdatendienste um 8% und die Mobiltelefonie um gut 5% zu. Bei der Sprachtelefonie im Festnetz rechnen die EITO-Experten hingegen mit leicht zurückgehenden Umsätzen.

Sehr dynamisch entwickeln sich die Umsätze im E-Commerce. Rund 680 Mrd. Euro wurden hier 2004 in Westeuropa umgesetzt, knapp 90% davon zwischen Unternehmen, also im so genannten B2B-Bereich. Im Jahr 2008 erwartet das EITO für Westeuropa einen E-Commerce-Umsatz von 2,2 Billionen Euro. Dies sei mehr als das aktuelle deutsche Bruttoinlandsprodukt. Im Privatkundensegment, dem so genannten B2C, wird sich der E-Commerce nach der Prognose des EITO bis 2008 vervierfachen, auch dank der zahlreichen neuen Breitbandanschlüsse, die einen schnellen und bequemeren Internet-Einkauf ermöglichen. „Die Unternehmen sind in der Internetwirtschaft angekommen, die Privathaushalte befinden sich auf einem guten Weg, der öffentliche Sektor und die Verwaltung haben in den meisten Ländern hingegen Nachholbedarf“, kommentierte Berchtold.


Ähnlich schnell wie der Trend hin zum elektronischen Einkauf entwickelt sich der Markt für Consumer Electronics – weg von den analogen hin zu digitalen Geräten. So drehte sich beispielsweise das Bild bei Fernsehgeräten innerhalb nur eines Jahres: Noch 2004 hatten herkömmliche Röhrenfernseher einen Umsatzanteil von 21% am westeuropäischen Markt für Unterhaltungselektronik, digitale Flachbild- und Projektonsgeräte nur 10%. Bis Ende 2005 werden sich diese Werte beinahe umkehren. Dann werden mit der neuen Gerätegeneration knapp 11 Mrd. Euro in Westeuropa umgesetzt, 32% mehr als im Jahr zuvor. Ähnlich dynamisch steigt der Umsatz bei Digitalkameras – um 16% auf 8,2 Mrd. Euro in diesem Jahr. „Geradezu sensationell ist das Wachstum bei MP3-Playern“, sagte Berchtold. Es betrug im vergangenen Jahr 171%. In diesem Jahr soll das Marktvolumen um knapp 50% auf 1,3 Mrd. Euro steigen. Berchtold: „Die Zukunft ist digital.“

Cornelia Kelch | BITKOM
Weitere Informationen:
http://www.bitkom.org

Weitere Berichte zu: E-Commerce EITO ITK-Branche Westeuropa

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie