Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der europäische Markt für Hosted IP-Telefon-Dienstleistungen

03.03.2005


Signifikantes Ertragspote



Hosted Internet Protocol (IP)-Telefon-Dienstleistungen haben das Potenzial, sich zu einer Revolution in der Welt der Telekommunikation zu entwickeln. Der Markt erlebt bereits ein substantielles Wachstum infolge des zunehmenden Outsourcings von Telekommunikationsinfrastruktur und –dienstleistungen.



Einer neuen Analyse der Unternehmensberatung Frost & Sullivan zufolge hat der europäische Markt für Hosted IP-Telefon-Dienstleistungen – in der Forschung segmentiert in Centrex IP, IP Centrex, Hosted IP Private Branch Exchange (IP PBX) und Integrated Access - im Jahr 2003 insgesamt 45,80 Million Euro Umsatz generiert. Bis 2008 sollen die Erlöse auf 1,23 Milliarden Euro ansteigen, was einer außergewöhnlich hohen durchschnittlichen Wachstumsrate von jährlich 93,2 Prozent entspricht.

Markt wächst um jährlich 90 Prozent

“Die Anwendung von offenen Standards, wirksames Netzwerk-Management und Service-Beständigkeit sind Meilensteine für das Wachstum im Markt für Hosted IP-Telefon-Dienstleistungen,” stellt Shomik Banerjee, Telekommunikations-Analyst bei Frost & Sullivan, fest. “Hosted IP-Telefonie bietet Unternehmen kostengünstige Verbindungen über Datennetze, wobei das Technologie-Risiko vom Diensleister getragen wird.”

Als weitere markttreibende Faktoren identifiziert Frost & Sullivan ein zunehmendes Bewußtsein hinsichtlich des Wertbeitrags von Hosted IP-Telefonie, niedrige Kapitalausgaben (CAPEX) und Betriebskosten sowie das Potenzial, sämtliche Lösungen aus einer Hand anzubieten.

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen haben bereits starkes Interesse an den Dienstleistungen signalisiert. Deren Nachfrage wird mit zunehmender Marktreife von Hosted IP-Telefonie allerdings vom Bedarf der Großunternehmen überholt werden.

Kleinunternehmen bevorzugen IP Centrex-Dienste

Aufgrund des Kostenvorteils werden sich die kleinen und mittelständischen Unternehmen eher für IP Centrex-Dienstleistungen entscheiden. Weitere Gründe sind niedrige Kosten, die Bündelung der Angebote sowie die Tatsache, dass es sich um ein vollständig ausgelagertes Modell handelt. Insgesamt entsprechen diese Dienstleistungen eher dem Bedarf der kleineren Unternehmen, die allzu oft über keine hauseigene Expertise verfügen und sich CAPEX-Beschränkungen unterstellen müssen.

Die mittelständischen und großen Unternehmen dagegen werden Hosted IP PBX-Lösungen gerade wegen ihrer unteilbaren Eigenschaft nutzen. Dabei werden Hosted IP PBX-Dienstleister in direkte Konkurrenz mit Customer Premise Equipment (CPE)-Anbietern treten.

Der Kundenkreis für Centrex IP-Dienstleistungen indes wird sich wahrscheinlich auf die traditionellen Centrex Verbraucher beschränken. Dabei werden diese Services schlussendlich mit zunehmender Marktreife neuer Hosted IP-Dienste schrittweise vom Markt verschwinden.

IP Centrex avanciert zum populärsten Service

“Von den vier oben genannten Marktelementen verspricht IP Centrex sich zum populärsten Service zu entwickeln, besonders da dieser die gleichen Eigenschaften wie CPE-Lösungen zu niedrigeren Kosten offeriert,” erklärt Banerjee. “Diese Dienstleistungen werden ab 2004 einen Marktauftrieb erleben und in der Konsequenz 2008 insgesamt 56 Prozent des Gesamtmarktes ausmachen.”

Trotz der vielversprechenden Geschäftsaussichten müssen sich Hosted IP-Telefon-Dienstleistungen verschiedenen technischen, geschäftlichen, marketing- und vertriebsbezogenen Herausforderungen stellen. So muss sich Hosted IP-Telefonie beispielsweise unbedingt den Merkmalen der CPE-Lösungen anpassen, wenn es als konkurrierendes Angebot gelten soll.

Als marketingbezogene Herausforderungen gelten die Ausbildung einer eigenen Identität, Information und Bildung der Kunden sowie der Aufbau eines starken Markenbewusstseins. Darüber hinaus ist die Schaffung guter Vertriebskanäle essentiell für die effektive Lieferung der Dienstleistungen.

Stärkeres Markenbewusstsein gefragt

Großbritanien, Spanien und Italien gehören zu den ersten Anwendern der Technik, wobei Großbritanien – neben den Niederlanden - großes Interesse an IP Centrex und Hosted PBX-Lösungen zeigt. Mehrere große Einrichtungen dort haben schon ihre Bereitschaft signalisiert, Hosted IP-Telefonie-Lösungen zu testen. Spanien und Italien haben ebenfalls Interesse an IP Centrex- sowie Integrated Access-Lösungen.

Mit zunehmendem Marketing etablierter Träger von Hosted Solutions steigt auch die Anwendung in Deutschland und Frankreich. Daneben sind Mittel- und Osteuropa potenzielle Märkte für diese Lösungen, zumal sowohl dort ansässige als auch internationale Anbieter bereits um Marktanteile in dieser Region konkurrieren.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan allen interessierten Lesern eine kostenfreie Einführung in den europäischen Markt für Hosted IP-Telefon-Dienstleistungen in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen können gerichtet werden an Janina Hillgrub, Corporate Communications.

Janina Hillgrub | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.it.frost.com

Weitere Berichte zu: Centrex Hosted IP-Telefon-Dienstleistung IP-Telefonie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit