Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: Milch als Schlankmacher

15.02.2005


Höherer Konsum reduziert Fettleibigkeit



Milch ist nicht nur äußerst gesund, sondern macht Kinder auch schlank. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des nationalen italienischen Forschungsinstituts (CNR), welche die Zusammenhänge zwischen Milchkonsum und Fettleibigkeit von Kindern untersuchte. Dies berichtet die italienische Republicca. Die Studie wurde von den Experten des Instituts für Ernährungswissenschaften (ISA) an einem Sample von 1.000 Volksschülern in der Provinz Avellino durchgeführt.



Die Studie zeigte, dass Kleinkinder, die wenig Milch trinken, einen vergleichbar höheren Körperfettanteil haben als jene Kinder, die regelmäßig Milch trinken. Dies ist zurückzuführen auf den hohen Kalziumgehalt, der die Fettverbrennung in den Zellen ankurbelt und gleichzeitig das Wachstum von Fettzellen hemmt. "Die Studie zeigt einen umgekehrten Zusammenhang zwischen Milchkonsum und Adipositas auf. Je mehr Milch man trinkt, desto schlanker wird man", stellt Gianvincenzo Barba, Wissenschafter der ISA-CNR, fest. "Aktuelle Studien, die an Erwachsenen durchgeführt wurden, belegen bereits den positiven Effekt einer kalziumreichen Ernährung." Die Ergebnisse der Studie stehen jedoch in Kontrast zu der Verhaltensweise vieler Abnehmwilliger, die vor allem auf Milch und Käseprodukte verzichten, um den Fettgehalt ihrer Nahrung zu reduzieren. Damit verhindern sie jedoch gleichzeitig auch die für die Fettverbrennung so wichtige Aufnahme von Kalzium, so die Forscher.

"Die Untersuchungsergebnisse der Studie sind ein wichtiger Ausgangspunkt für weitere Forschungsarbeiten über die Vorbeugung von Übergewicht und infantiler Fettleibigkeit, welches zunehmend ein Phänomen ist, das weltweit beobachtet werden kann", stellt Barba fest. Denn schon von Kind an übergewichtig zu sein bringt ein erhöhtes Risiko für Fettleibigkeit im Erwachsenenalter mit sich und bedeutet in weiterer Folge ein erhöhtes Risiko an Herz- und Kreislaufbeschwerden zu erkranken.

Evelyn Lengauer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.cnr.it
http://www.repubblica.it

Weitere Berichte zu: Fettleibigkeit Fettverbrennung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten