Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Winzige Krustentiere zur Bekämpfung von Denguefieber

11.02.2005


Tests in Vietnam sehr erfolgreich verlaufen



In Vietnam werden winzige Krustentiere zur Bekämpfung des Denguefiebers eingesetzt. Die Tiere werden in Wassertanks und Brunnen ausgesetzt und fressen dort die Moskitos, die das Fieber übertragen. Über die Erfolge dieser Methode berichtet eine Studie des Queensland Institute of Medical Research. Der leitende Wissenschafter Brian Kay erklärte, dass das Team in 37 Gemeinden gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung einen fast totalen Erfolg erzielen konnte. Das Moskitokontrollprogramm, das Kay gemeinsam mit Vu Sinh Nam vom vietnamesischen Gesundheitsministerium aufbaute, soll mehr als 380.000 Menschen vor der Krankheit geschützt haben. Die Ergebnisse der Studie wurden in The Lancet veröffentlicht.

... mehr zu:
»Denguefieber »Krustentier


Entscheidend für den in Vietnam durchgeführten Test war die Beteiligung der lokalen Bevölkerung an dem Einsammeln von so genannten Mesocyclops aus Wassertanks und Brunnen und ihre Transferierung in nicht befallenes Wasser. Diese Krustentiere ernähren sich von den Moskitolarven, die sich im stehenden Wasser voll entwickeln. Zusätzlich wurden die Menschen dazu angeregt, kleine Wasserbehälter zu entfernen. Er habe nie ein Dorf besucht, in dem keine Mesocyclops vorkamen, sagte Kay. Sie sind nur einen Millimeter lang und verfügen über eine charakteristische Form der Fortbewegung. Kay und Nam entwickelten ihr Programm in neun Gemeinden im Norden Vietnams. 2001 wurde das Programm in weiteren 37 Gemeinden eingeführt. Dabei gelang es die Moskitos in 32 der Gemeinden vollständig zu eliminieren. In keiner der Gemeinden wurden seit 2001 Erkrankungen gemeldet. In nahe liegenden Gemeinden, die die Krustentiere nicht einsetzen, liegen die Erkrankungsraten bei 112 Fällen pro 100.000. Die Wirkung des Kontrollprogramms sollte noch größer werden, wenn die stärker betroffenen zentralen Landesteile miteinbezogen werden.

Seit 1970 hat sich das Denguefieber von neun Ländern auf 60 ausgebreitet. Erkrankungen werden derzeit laut NewScientist aus Asien, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie aus dem pazifischen Raum gemeldet. Die Ursache für den Anstieg der Erkrankungen ist nicht vollständig erforscht. Es wird jedoch angenommen, dass die Vermischung der vier verschiedenen Virusstämme durch den internationalen Reiseverkehr eine entscheidende Rolle gespielt hat. Zusätzlich hat die Entstehung von Barackensiedlungen am Rand der größeren Städte einen Anteil an der Verbreitung, da hier der Aedes aegypti Moskito ideale Lebensbedingungen vorfindet.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.qimr.edu.au
http://www.moh.gov.vn/English
http://www.thelancet.com

Weitere Berichte zu: Denguefieber Krustentier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten