Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Diäten aus den USA sind nicht zu empfehlen

20.01.2005


Die Diäten "South Beach" und "low carb" sind für den Menschen ungesund. Sie setzten auf Proteine und verteufeln Kohlenhydrate. Kurz gesagt, sie sind nicht zu empfehlen. Dies ergab eine heute, Mittwoch, veröffentlichte Studie. "Es ist unverantwortlich, welche Ernährungssünden unter dem Deckmantel der Wissenschaft verbreitet werden", so Franz Floss, Bereichsleiter für Untersuchungen beim Verein für Konsumenteninformation (VKI), während einer Pressekonferenz.



Die VKI-Zeitschrift "Der Konsument" hat vier Diäten auf Wirksamkeit und auf Qualität geprüft. "South Beach" und "low carb" gehen davon aus, dass Kohlenhydrate dick und Proteine dünn machen. Dabei werden Kohlenhydrate durch Fett ersetzt, was durchaus nicht neu ist - Beispiel Atkins-Diät. Bei "South Beach" besteht die Ernährung in den ersten 14 Tagen ausschließlich aus Fleisch, Geflügel, Fisch und Eiern. Dazu dürfen Pommes gegessen werden. "Angesagt ist, was neu klingt und schnellen Erfolg verspricht, auch wenn wissenschaftliche Langzeitstudien über gesundheitliche Auswirkungen fehlen", beurteilt Floss den aus den USA nach Europa importierten Abspeck-Trend. Diese Diäten seien aber Erfolg bringend. Da durch Proteine das Sättigungsgefühl schneller einsetze und die Verdauung angeregt werde, nehme man ab. Zu Beginn der Diät sogar schnell. "Auf die Dauer ist so eine einseitige Ernährung aber nicht zu empfehlen" warnt Floss. Esse man nach der Diät weiter wie bisher, setze schnell der bekannte JoJo-Effekt ein.

... mehr zu:
»Beach »Kohlenhydrate »Protein


Laut VKI sind Programme, die auf dem Diätsektor weniger hip sind, wirksamer. Sie versprechen zwar keinen raschen, dafür aber einen langfristigen Erfolg. Dies sind unter anderem die "Ideal Diät" und die "Gute Laune Diät". Beide setzen auf ausgewogene Mischkost, Bewegung und auf eine langfristige Ernährungsumstellung. Die "Ideal Diät" wird von den "Konsument"-Experten als "sehr gut" bewertet. VKI-Ernährungsexpertin Nina Siegenthaler: "Gesunde Gewichtsreduktionsprogramme setzen auf Langfristigkeit und Flexibilität." Es sei wissenschaftlich erwiesen, dass eine dauerhaft schlanke Figur am ehesten mit einer ausgewogenen, energiereduzierten Mischkost erreicht wird. "Doch in unserer schnelllebigen Zeit stößt langsames Abnehmen leider meist auf taube Ohren", bedauert Siegenthaler. Bei der "Gute Laune Diät" sind sogar Süßigkeiten erlaubt - in Maßen versteht sich. Dazu meint Floss: "In Österreich liegt der jährliche Schokoladenverbrauch bei 7,8 Kilogramm pro Kopf." Umgerechnet sind dies eins bis zwei Tafeln in der Woche. Das sei natürlich zu viel des Guten, aber ganz verbieten könne man Schokolade nicht: "Eine Diät, die etwas verbietet, ist eine schlechte Diät."

Der "Konsument" ist davon überzeugt, dass eine gute Diät von drei Säulen getragen wird. Die erste ist die Ausgewogenheit beim Essen und Trinken. Die zweite ist die Veränderung des bisherigen Essverhaltens und die dritte ist die Erhöhung des Energieverbrauchs durch mehr Bewegung. Siegenthaler: "Eine Diät sollte als Lebensweise gesehen werden."

Sheila Moser | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.konsument.at

Weitere Berichte zu: Beach Kohlenhydrate Protein

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics