Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stammzellen machen Leberschäden reversibel

17.12.2004


Unabhängige Studien testen neuen Behandlungsansatz



Wissenschafter der Hammersmith Hospitals testen, ob erwachsene Stammzellen eine Leberzirrhose rückgängig machen können. Sie werden Stammzellen aus dem Knochenmark des Patienten für die Behandlung einsetzen. New Scientist berichtet, dass japanische Forscher diesen Ansatz für die Behandlung einer Leberfibrose nutzen wollen. Derzeit besteht die einzige Hoffnung für die Betroffenen in einer Lebertransplantation.



Der neue Behandlungsansatz beruht auf der Entnahme von Blut und der Trennung in seine einzelnen Bestandteile. Stammzellen werden von den weißen Blutkörperchen isoliert und in die Leberarterie injiziert. Die roten Blutkörperchen werden dem Körper über den Arm wieder zugeführt. Labortests haben gezeigt, dass dieser Ansatz die Funktion der Leber verbessern kann, in dem sie wieder mit Stammzellen besiedelt wird. Bei chronischen Lebererkrankungen kommt es zu einem Zellverlust und damit zu einer Einschränkung der Organfunktion. Derzeit werden Patienten für die Studie gesucht, um die Sicherheit und Effektivität des Behandlungsansatzes zu testen. Der leitende Wissenschafter Nagy Habib erklärte gegenüber BBC News, dass entsprechende Ergebnisse eine sehr gute Alternative für Leberpatienten ermöglichen würden.

Die japanischen Wissenschafter schädigten die Lebern von Mäusen durch Injektionen mit einer Chemikalie, die eine Fibrose verursacht. Nach vier Wochen wurden Knochenmarkszellen von Spendermäusen entnommen, die mittels eines Quallengens dahingehend verändert wurden, das sie grün leuchteten. Damit wurde der Fortschritt der Zellen für die Forscher nachvollziehbar. Nach einigen Wochen zeigte sich, dass alle Zellen in die Leber gewandert waren. In der achten Studienwoche hatte sich die Menge des geschädigten Gewebes in der Leber deutlich verringert. Die Knochenmarkszellen schienen sich in Leberzellen zu verwandeln und große Mengen eines Enzyms zu bilden, das eine wichtige Rolle bei der Heilung des Gewebes spielt. Mäuse mit Leberschaden, die nicht behandelt wurden, zeigten keine Veränderung ihres Zustandes. Inder Verma und Yoshiyuki Kanazawa vom Salk Institute for Biological Studies erklärten gegenüber NewScientist, dass eine von ihnen bereits durchgeführte Studie kaum Hinweise auf ein geheiltes Lebergewebe ergeben habe.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.hhnt.org
http://www.newscientist.com/home.ns
http://www.salk.edu

Weitere Berichte zu: Behandlungsansatz Knochenmarkszelle Leberschaden Stammzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten