Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschlechtsgene von Pilzen und Menschen gleichen sich

22.11.2004


Einblicke in die Krankheitsentstehung



Bei der Anordnung der Gene, die das Geschlecht bestimmen, haben Pilze, Tiere und auch Menschen Einiges gemeinsam. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Howard Hughes Medical Institute an der Duke Universität. Regionen des Genoms, die die sexuelle Identität des infektiösen Pilzes Cryptococcus neoformans bestimmen, haben eine bemerkenswerte Ähnlichkeit mit dem menschlichen Y-Chromosom, dem Geschlechtschromosom, das mit männlichen Eigenschaften assoziiert wird. Davon berichtet die Dezemberausgabe des Magazins Public Libary of Science Biology.

... mehr zu:
»Cryptococcus »Gen »Prozess


Trotz ihrer Unterschiede formten die gleichen evolutionären Prozesse die chromosomalen geschlechtsbestimmenden Regionen in beiden Gruppen, sagte der Forscher Joseph Heitman, der Direktor des Zentrums für Mikrobische Pathogenese an der Duke Universität. Der Pilz könnte somit als nützliches Modell für Studien der Evolution von Geschlechtschromosomen und der genetischen Veränderungen, die zu Unfruchtbarkeit führen, dienen. "Die Revolution der Genom-Wissenschaften hat unsere Fähigkeit, den Prozess zu erklären, wie sich Chromosomen entwickeln, unglaublich beschleunigt", so Heitman. Während sich die Mechanismen der Geschlechtsbestimmung extrem unterscheiden, unterstreiche die Studie bemerkenswerte Ähnlichkeiten in den beiden divergierenden Gruppen.

Diese Erkenntnisse könnten einen genaueren Einblick in den Prozess geben, wodurch der infektiöse Pilz zur Ausprägung der Krankheit angeregt wird. Es dürfte einen engen Zusammenhang zwischen den Genen, die die sexuelle Identität bestimmen, und Virulenz geben, fügte Heitman hinzu. Frühere Arbeiten hatten ergeben, dass die geschlechtsbestimmende Region bei Cryptococcus neoformans im Vergleich zu anderen Pilzen viel größer ist und eine Serie von mehr als 20 Genen enthält.

Marietta Gross | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.mc.duke.edu/
http://www.plosbiology.org/

Weitere Berichte zu: Cryptococcus Gen Prozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik