Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie zu Risiken und Chancen von RFID-Systemen veröffentlicht

18.11.2004


Die Risiken und Chancen von ’intelligenten’ Etiketten stehen zunehmend in der öffentlichen Diskussion. Sie werden in den Medien auch als Funkchips, Smart Labels oder sogar "Schnüffelchips" bezeichnet. Diese automatischen Identifikationssysteme heißen in der Fachsprache RFID (Radio-Frequenz-IDentifikation) und sollen traditionelle Lösungen wie den Barcode ersetzen. Dazu werden an Reisepässen, Milchpaletten oder Autokarosserien ’intelligente’ Etiketten (RFID-Tags) mit einer eindeutigen Identifikationsnummer angebracht. Diese RFID-Tags können berührungslos per Funk von Lesegeräten abgefragt werden und Informationen über die jeweiligen Objekte bereit stellen.


Die Abschätzung der "Chancen und Risiken des Einsatzes von RFID-Systemen" mit Blick auf die Bereiche Informationssicherheit und Datenschutz ist Gegenstand einer aktuellen Studie, die gestern vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Berlin präsentiert wurde. Die Studie wurde in Kooperation mit dem IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung und der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (EMPA) erarbeitet.

"Echte oder vermeintliche Sicherheitsprobleme als zentrale Barriere der wirtschaftlichen Nutzung der RFID-Technologie müssen frühzeitig erkannt und so weit als möglich auch vermieden werden" fordert Britta Oertel vom IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung. "Nur so können die Innovationspotenziale durch RFID ausgeschöpft werden."


Die Studie bietet einen umfassenden Überblick über die technischen Grundlagen, die Anwendungspotenziale und insbesondere über neue Risiken im Kontext von RFID-Systemen. Ein Schwerpunkt liegt in der vorausschauenden Analyse möglicher Bedrohungslagen, einschließlich der Einschätzung der Wirksamkeit von bestehenden Sicherheitsmaßnahmen. Darüber hinaus wird anschaulich und mit praktischen Beispielen erläutert, welche RFID-Systeme bereits heute angewendet werden und welche sich in der Erprobungsphase befinden. Abschließend bewertet die Studie die Entwicklungsperspektiven von RFID mit einem Zeithorizont bis 2010. Die Studie "Risiken und Chancen des Einsatzes von RFID-Systemen" ist zum Preis von EUR 58,- im Buchhandel erhältlich (ISBN 3-922746-56-X, SecuMedia-Verlag).

Barbara Debus | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.izt.de

Weitere Berichte zu: RFID RFID-System RFID-Tag Technologiebewertung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik