Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fettreiche Ernährung schlecht fürs Gedächtnis

27.10.2004


Hohe Niveaus an Triglycerid führen zu kognitiven Schäden



Eine Reihe von Tierstudien kommt zu dem Schluss, dass Lernfähigkeit und Gedächtnis unter erhöhter Fettzunahme leiden. Ratten und Mäuse, die mit dem Nagetier-Äquivalent für Junk Food ernährt wurden, mühen sich damit ab, ihren Weg in einem Labyrinth zu finden und brauchen länger, um sich das Ergebnis für bereits gelöste Probleme wieder ins Gedächtnis zu rufen. Als der Star des Films "Super Size Me" für ein Monat bei McDonald´s aß, spürte er deutliche Auswirkungen auf seine körperliche Gesundheit. Nun warnen Forscher, dass derartige Ernährungsweisen auch auf die mentalen Fähigkeiten wirken. Diese Ergebnisse wurden beim jährlichen Treffen der Society of Neuroscience in San Diego präsentiert.

... mehr zu:
»Gedächtnis


In einem Experiment mussten sich Ratten an die Position von Plattformen in einem Wasserbehälter erinnern. Die Motivation dazu liegt in ihrer Natur, weil sie Schwimmen nicht mögen. Eine Kontrollgruppe und eine Gruppe, die für acht Wochen fett- und cholesterinreich ernährt worden war, wurden dem Test unterzogen. "Die fettreich ernährten Tiere machten viel mehr Fehler", sagte Ann-Charlotte Granholm von der Medizinischen Universität von South Carolina in Charleston. Eine andere Studie forderte Mäuse heraus, sich in einem Labyrinth zu orientieren, wobei bestimmte Gebiete vermieden werden mussten, die sanfte Elektroschocks abgaben. Als John Morley und seine Kollegen von der Saint Louis University in Missouri eine Woche nach der erfolgreich erlernten Aufgabe die Mäuse testeten, brauchten jene, die fettreich ernährt wurden, signifikant länger sich zu erinnern, wie sie die Elektroschocks vermeiden konnten.

Die Gruppe um Morley vermutet, dass Triglycerid, eine Cholesterin-ähnliche Substanz, die in großen Mengen bei Ratten mit fettreichen Ernährungsgewohnheiten gefunden wurde, zumindest einen Teil des kognitiven Schadens verursacht. Morley erklärte, wenn Ratten ein Medikament verabreicht bekamen, das die Triglycerid-Niveaus senkte, nicht aber das Gewicht, verbesserte sich ihre Gedächtnisleistung. "Auf Basis dieser Daten glauben wir, dass fettreiche Ernährungsgewohnheiten schlecht fürs Gedächtnis sind", sagt Barry Levin, ein Arzt an der New Jersey Medical School in East Orange. Aber er mahnt zur Vorsicht: Die Ergebnisse der Studien beziehen sich auf Ratten und das kann nicht einfach auf Menschen fortgeschrieben werden.

Laut Granholm gibt es ausreichend Beweise dafür, dass Menschen bestimmte Nahrungsmittel vermeiden sollten, beispielsweise solche, die trans-Fettsäuren enthalten, die Triglycerid- und Cholesterin-Niveaus erhöhen. Trans-Fettsäuren kommen in sehr vielen Nahrungsmitteln vor, angefangen von Cerealien über Margarine bis zu Brot. Nahrungsmittelproduzenten ziehen sie anderen Fetten vor, weil sie die Lebensmittel davor schützen, sauer zu werden. "Das Heruntersetzen der Haltbarkeitsdauer von Lebensmitteln kann die eigene Verfallszeit erhöhen", so Levin.

Marietta Gross | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://web.sfn.org
http://www.musc.edu
http://www.slu.edu

Weitere Berichte zu: Gedächtnis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik