Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zahlreiche innovative Ideen versanden in der Unternehmenshierarchie

14.10.2004


"Made in Germany" steht nicht nur für solide Wertarbeit, sondern vor allem auch für moderne Spitzentechnologie. Über lange Zeit haben sich in Deutschland findige Köpfe Neues ausgedacht, umgesetzt und vermarktet und damit entschieden zur Wirtschaftskraft des Landes beigetragen. Gegenwärtig jedoch wird vielerorts bemängelt, dass dem Land der Dichter und Denker die Ideen ausgegangen sind.

Eine Studie der Unternehmensberatung Dr. Wieselhuber & Partner GmbH (W&P) kommt jedoch zu einem anderen Ergebnis: Das Ideenpotenzial in unseren Firmen ist nach wie vor groß, allerdings schaffen es Unternehmen viel seltener, ihre "kreativen PS" auf die Straße zu bringen.

Insgesamt untersuchten die W&P-Berater 64 deutsche Unternehmen mit Inhaber- und Gesellschafterprägung und einen Mindestumsatz von 35 Mio. Euro. Jedes Unternehmen wurde einem Kulturprofil zugeordnet. Die Definition der Kulturtypen erfolgte nach dem Wertemuster von Cameron und Quinn (1999). Unterschieden werden vier Kulturtypen: Clan-Kultur, Hierarchie-Kultur, Ad-hoc-Kultur und Markt-Kultur.

"Die Untersuchung macht ganz deutlich", so Sebastian Theopold, Leiter der Studie, "dass die Unternehmenskultur über Erfolg und Misserfolg im Innovationswettbewerb mitentscheidet." Verlierer sind die "Anpasser" aus hierarchischen Unternehmenskulturen und die "Macher" aus Clan-Kulturen - kein Unternehmen dieser beiden Typen konnte 2003 Wachstum erzielen. "Das "Warten auf Anweisungen" und zu viel "Sturheit" in der Umsetzung führten", laut Berater Theopold, "zum Misserfolg".

Gewachsen sind stattdessen die "Kreativen" aus ad hoc-Kulturen und die "Innovatoren" aus ressourcenstarken Markt-Kulturen. Über 10 % Umsatzwachstum (2003 gegenüber 2002) konnten ausschließlich ad hoc-Kulturen erzielen. Wesentliche Merkmale dieser Kultur sind Intelligenz, strategisches Denken, Flexibilität und Schnelligkeit sowie Risikobereitschaft bei klarer Prozessorientierung und ohne Aktionismus.

Sebastian Theopold fasst das Ergebnis zusammen: "Insbesondere Unternehmen mit hierachischer Kultur und Anpassern als Mitarbeiter werden "untergehen", sie generieren mit Neuprodukten am wenigsten Umsatz, sie scheitern mit Organisations- und Strategieinnovationen. Die Kreativen der ad hoc-Kulturen leben hingegen von der permanenten Erneuerung, von der Organisations- und Strategieinnovation und sind Spitze, wenn es um neue Verfahren und Produkte geht - sie können ihren Erfolg sogar noch steigern, wenn sie Methoden - und Prozessdefizite abbauen und im Bereich Strategie mehr Konsequenz zeigen."

Melanie Kellner | Dr. Wieselhuber & Partner
Weitere Informationen:
http://www.wieselhuber.de

Weitere Berichte zu: Markt-Kultur Strategieinnovation Unternehmenskultur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der Industrieproduktion auf Jobs und Umweltschutz?
16.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie