Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie zum Thema Elektrosensibilität - Probanden gesucht

22.09.2004


Forscher der Fraunhofer Gesellschaft Karlsruhe wollen mit einer wissenschaftlichen Untersuchung der Frage nachgehen, ob es für Menschen möglich ist, elektromagnetische Felder wahrzunehmen. Dafür werden Personen gesucht, die sich als "elektrosensitiv" oder "elektrosensibel" gegenüber elektromagnetischen Feldern des D-Netz-Mobilfunks (GSM, 900 MHz) einstufen. Die Studie wird von der Forschungsgemeinschaft Funk e.V. (FGF) gefördert.

... mehr zu:
»Elektrosensibilität

Mit der Untersuchung soll unter kontrollierten Bedingungen erforscht werden, ob die Probanden schwache elektromagnetische Felder wahrnehmen können. Dazu werden die Testpersonen einem GSM-Feld über mehrere Phasen zu je 10 Minuten, die sich nach einem Zufallsprinzip mit Phasen ohne Feldexposition abwechseln, ausgesetzt. Während des Tests werden sie befragt, ob sie die jeweiligen Feldphasen erkennen. Die Feldstärke während der Expositionsphasen bleibt weit unter den gesetzlichen Grenzwerten (ca. 5%).

Den Teilnehmern der Studie wird die Gelegenheit gegeben, ihre Selbsteinschätzung bezüglich der bei dieser Studie eingesetzten elektromagnetischen Felder persönlich zu testen. Die gesamte Testreihe wird an einem Tag am Fraunhofer Institut in Karlsruhe absolviert, die Reisekosten werden erstattet.


Interessenten können unter der Telefonnummer (0228) 72622-52 weitere Informationen erhalten und Unterlagen anfordern. Ausführliche Hinweise über die Versuchsdurchführung stehen auch auf der Webseite der FGF zur Verfügung.

Über das Fraunhofer Institut

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Deutschland und die größte in Europa. Als Vertragsforschungsinstitut erarbeitet das Fraunhofer IITB (früher: Fraunhofer-Institut für Informationsverarbeitung in Technik und Biologie) anwendungsorientierte Lösungen.

Über die Forschungsgemeinschaft Funk

Die Forschungsgemeinschaft Funk e.V. (FGF) vergibt Forschungsaufträge an wissenschaftliche Einrichtungen und informiert die Öffentlichkeit zum Thema Elektromagnetische Verträglichkeit mit der Umwelt. Seit ihrem Bestehen hat die FGF mehr als 10 Millionen Euro für über 80 Forschungsprojekte und Studien aufgebracht, wovon mehr als 6 Mio. Euro an Hochschulen zur Durchführung biologischer Experimente verwandt wurden. Mitglieder der FGF sind Netzbetreiber, Hochschulen, Behörden und Firmen der Mobilfunkbranche.

Gabi Conrad | idw
Weitere Informationen:
http://www.fgf.de/mehr.php?id=99
http://www.fgf.de
http://www.iitb.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Elektrosensibilität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten