Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Angriffe auf E-Commerce-Firmen nehmen zu

22.09.2004


Sicherheitsreport berichtet über rund 4.500 neue Windowsviren



Im Sicherheitsreport für das erste Halbjahr 2004 stellt Symantec fest, dass vermehrt Angriffe auf E-Commerce-Unternehmen stattgefunden haben und den Unternehmen immer weniger Zeit zum Patchen von Sicherheitslücken bleibt. In der Trendanalyse werden alle Internetangriffe, Schwachstellen und bösartigen Codes aufgezeigt.



16 Prozent aller Angriffe wurden auf die E-Commerce-Branche verübt, das entspricht einer Zunahme von 400 Prozent gegenüber dem vorigen Halbjahr. Das tägliche Angriffsvolumen nahm zwar in letzter Zeit ab, dennoch nahm die Anzahl an Angriffen in den vergangenen Monaten um 600 Prozent zu. 15 Prozent aller Angriffe gingen auf das Konto von Slammer. Von Gaobot und seinen Varianten gingen die zweithäufigsten Angriffe aus. Im Gegensatz zum vorherigen Halbjahr mit 58 Prozent der Angriffe gingen von den USA in diesem ersten Halbjahr nur mehr 37 Prozent der Angriffe aus, dafür nahm die Angriffsaktivität in anderen Ländern zu.

Rund 82 Prozent der dokumentierten Schwachstellen in Webanwendungen wurden als leicht auszunutzend klassifiziert. Zwischen dem ersten Januar und dem 30. Juni diesen Jahres verzeichnete Symantec 1.237 Schwachstellen, das entspricht 48 Schwachstellen pro Woche. 70 Prozent der Schwachstellen wurden als leicht auszunutzend eingestuft und 96 Prozent der Schwachstellen stellten mäßige oder gravierende Bedrohungen dar. Die erhobenen Daten zeigen, dass das Zeitfenster zwischen Schwachstellenbekanntgabe und Exploitveröffentlichung nur noch 5,8 Tage beträgt.

Die Schwachstellenproblematik wird vor allem durch die Zunahme an Bots (kurz für robots) verschärft. Bots sind Programme, die heimlich auf Zielsystemen installiert werden und Hackern die Fernkontrolle des Computers erlauben. Die durchschnittliche Anzahl an fernüberwachten Systemen stieg von 2.000 auf mehr als 30.000 pro Tag. Außerdem registrierte Symantec 4.496 neue Windows-Viren und -Würmer, viereinhalbmal so viel wie im Vergleichszeitraum 2003. Internet-Relay-Chat (IRC), Peer-to-peer-Anwendungen (P2P) und Network-File-Sharing bleiben beliebte Verbreitungswege für Würmer und bösartige Codes.

Im ersten Halbjahr 2004 wurde Cabier, der erste Wurm für Handys entwickelt und weitere Versuche mit schädlichen Codes für Handys werden nach Angaben von Symantec erwartet. Symantec rechnet damit, dass gezielte Attacken auf Firewalls, Router und andere Sicherheitseinrichtungen zukünftig zunehmen werden und exploit-basierte Würmer bei Schwachstellen in Linux- und BSD-Betriebssystemen auftauchen werden.

Cavita Bolek | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.symantec.com

Weitere Berichte zu: Code E-Commerce-Firma Handy Schwachstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics